Verdammter Mist

In diesem Unterforum könnt Ihr Euch zum Thema Suizid (Selbstmord) und Tod austauschen, sowie der Trauer, die ein (Frei-)Tod hinterlässt.
Wichtig: Ihr könnt und dürft hier über Eure Suizidgedanken sprechen, allerdings sind konkrete Absichten bzw. Ankündigungen hier nicht erlaubt bzw. können evtl. an die Behörden weitergeleitet werden!

Verdammter Mist

Beitragvon TanjaCGN » Fr. 31.07.2015, 20:42

Da war viel in der Vergangenheit...seit 6 Jahren Diagnose Depri...mal schwer, mal mittel....2 lange Therapien erfolgreich abgeschlossen. Ich habe gelernt, damit sehr gut zu leben. Suizidgedanken habe ich, seit ich denken kann, meinen ersten Abschiedsbrief hab ich noch in Druckschrift mit 6 geschrieben.
Ich kann so verdammt stolz auf mich sein heute. 41, geschieden auf eigenen Wunsch, Sohn, 15, super Schüler, Leistungssportler, super lieb, ich selbst hab nen gut bezahlten Job, der mir eigentlich Spaß macht, eine Wohnung, nach dem sich viele die Finger lecken, wunderbare Freunde.
Und jetzt kommt der riesengroße Scheiß, der mich aushebelt und mich nur noch den Wunsch nach dem Nichts verspüren lässt...
Seit 20 Jahren habe ich einen besten Freund, die Wege trennten sich immer mal wieder, aber wenn wir uns trafen war es wie gestern. Nie war er mein Typ! Nie! Und dann fing es vor einigen Monaten an...Friendship with Benefits...von meiner Seite aus! Keine Beziehung! Er tat mir einfach gut. Nun habe ich vor einiger Zeit gemerkt, dass sich doch mehr entwickelt hat bei mir und ich hab die Reißleine gezogen - in der Hoffnung, dass er das nicht will. Aber er will nur die Freundschaft.
Es klingt so lächerlich ob der Vorzüge meines Lebens, aber ich kann und will das nicht mehr! Da ist man nach langen Durststrecken endlich wieder glücklich und dann das. Soll wohl nicht sein...
TanjaCGN
 

Re: Verdammter Mist

Beitragvon GLaDOS » Mo. 03.08.2015, 14:43

Da hast du es deiner Krankheit erfolgreich den Kampf angesagt...und erstmal gewonnen =) Es war sicher nicht leicht?! :respekt:

TanjaCGN hat geschrieben:Seit 20 Jahren habe ich einen besten Freund, die Wege trennten sich immer mal wieder, aber wenn wir uns trafen war es wie gestern. Nie war er mein Typ! Nie! Und dann fing es vor einigen Monaten an...Friendship with Benefits...von meiner Seite aus! Keine Beziehung! Er tat mir einfach gut. Nun habe ich vor einiger Zeit gemerkt, dass sich doch mehr entwickelt hat bei mir und ich hab die Reißleine gezogen - in der Hoffnung, dass er das nicht will. Aber er will nur die Freundschaft.

Eigentlich eine angenehme Vereinbarung, wenn man sich einig ist und da nicht die Gefühle wären...es war das Beste es zu beenden, wenn du dabei nicht auf der Strecke bleiben willst und er die Gefühle nicht erwiedern kann.

Wie hat er denn darauf reagiert? Wie geht es dir nun damit?
GLaDOS
 

Re: Verdammter Mist

Beitragvon Gast » Di. 04.08.2015, 21:58

Wie er darauf reagiert hat? Wie in dem alten Hit von Matthias Reim...Ich mag dich auch - als guten Freund - nein, das zieh ich mir nicht rein...
Er sagt sogar, er liebt mich als Freundin, ich bin die Beste...Das ist alles so mies! Ich wollte keinen Kerl mehr! Und nun: Leidenschaft, Innigkeit, lachen, gemeinsamer Urlaub, verrückte Sachen. Ja, der wäre es. Es klingt so lächerlich in meinem Alter! Er gibt mir die Zeit des Zurückziehens, ich sitze in meinem tiefen schwarzen Loch, bekomme permanent kaum Luft, kann meinem Sohn derzeit kaum eine tolle Mama sein wie sonst. Ich arbeite, irgendwie. Hab dort auch viel Rückendeckung für die Krankheit, aber meine Kraft lässt einfach nach!
Gast
 

Re: Verdammter Mist

Beitragvon Vanilla » Mi. 05.08.2015, 18:21

Huhu, vielleicht ergibt sich iwann doch mal was.
Er muss das ja erst verdauen, ganz in Ruhe.

Und es wäre so schade, wenn ihr beide einen besten Freund
verliert.
Dir wurde dieses Leben gegeben, weil du stark genug bist um es zu leben.
Unbekannt

Ja, ich hasse meine MS und sie mich scheinbar auch. Aber manchmal sitzen wir auch zusammen und lachen gemeinsam über meinen Gang

There is sugar on the radio
Benutzeravatar
Vanilla
Vielschreiber
 
Beiträge: 9175
Registriert: Do. 26.11.2009, 17:29


Zurück zu Suizid, Tod und Trauer

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast