Ich will nicht mehr so leben müssen (trigger)

In diesem Unterforum könnt Ihr Euch zum Thema Suizid (Selbstmord) und Tod austauschen, sowie der Trauer, die ein (Frei-)Tod hinterlässt.
Wichtig: Ihr könnt und dürft hier über Eure Suizidgedanken sprechen, allerdings sind konkrete Absichten bzw. Ankündigungen hier nicht erlaubt bzw. können evtl. an die Behörden weitergeleitet werden!

Ich will nicht mehr so leben müssen (trigger)

Beitragvon Rika » So. 14.05.2017, 02:50

Seit der Kindheit immer nur abgeschoben worden zu den Großeltern, keine Liebe und Wärme von meinen Eltern erfahren dürfen. Immer nur niedergemacht und abgewertet. In der Schule schüchtern und Angst vor Kontakten. Mobbing über Jahre hinweg ein ganz großes Thema gewesen. Zog mich noch mehr zurück. Hatte eine Zeit lang Freunde. Wurde von ihnen am Ende doch nur ausgenutzt, verarscht, alleine gelassen. Ein paar wenige kurze Beziehungen konnte ich erleben. Alle endeten damit mich zu verletzen oder wie einen Kaugummi wegzuspucken, wenn er den Geschmack verloren hat. Ich wäre immer selbst schuld. Ich bin doch hier der Psycho, nicht die Anderen... Fachabi hingeschmissen, wäre dazu eh zu dumm, sagten sie.
Mit 17 zu den Großeltern gezogen, versucht eine Ausbildung zu suchen. Durch die Depris und die soziale Isolation immer mehr zugenommen. Kummer einfach in Süßkram erstickt. Alles wieder weggehungert. Alles wieder angefuttert. Versuche durch Psychologen und Psychiater wieder auf die Beine zu kommen missglückt. Großvater an Demenz und Krebs erkankt. Habe ihn mit Oma gepflegt so gut ich konnte mit etwa 20 Jahren. Großvater verstarb im November 2012. Jahre danach meien Oma gepflegt. Die COPD hat sie im April 2016 dahin gerafft. Die einzigen wichtigen Menschen in meinem Leben nicht mehr da, nie wieder erreichbar. Ganz alleine.Immer noch keine Arbeit...Keine Aussicht auf Besserung meiner psychischen Verfassung. Kleine, verzweifelte Versuche irgendwie voran zu kommen. Mal hier und da mit Psychologen und Psychiatern gesprochen. Kurze Berufsvorbereitung gemacht. Nichts gebracht. Nach Umzug immer noch allein ohne soziale Kontakte. Eltern und Bruder sehr kalt und abweisend.
Im November 2015 Partner gefunden, glücklicher als nie zuvor. Endlich ein Lichtblick. Nach einem Jahr viele Streits und Probleme, trotzdem zu ihm gezogen. Immer wieder neue Hochs und Tief. In der letzten Zeit nur noch Tiefs. Werde immer älter. Habe im Leben nichts erreicht und keine Person die mich stützt und da ist. Bin ganz alleine und niemanden kümmert es was in mir vorgeht. Der Wunsch einfach sterben zu können und dieses Leben endlich hinter sich lassen ist so groß....
Der einzige Funke Hoffnung der mich noch hält, ist dass der Mann den ich liebe und nie verlassen könnte irgendwann wieder der wird den ich kennenlernte, der sich sorgt und mich mit Liebe und Wärme umgibt, der da ist egal was passiert...Der damit aufhört mich so zu behandeln wie er es im Moment tut.
Rika
Mitglied
 
Beiträge: 21
Registriert: Di. 30.08.2016, 16:16

Re: Ich will nicht mehr so leben müssen (trigger)

Beitragvon Gast » So. 11.06.2017, 13:36

Hallo Rika,

Dein Post ist schon etwas her und ich weiß nicht, ob Du hier überhaupt noch reinschaust, aber ich wollte das irgendwie nicht so unkommentiert stehen lassen. Ich musste während dem Lesen mehrmals tief durchatmen, kann Deinen Schmerz fühlen. Ich kann nur erahnen, was Du durchgemacht hast. Ein paar tröstende Worte werden Deine Situation sicherlich nicht von jetzt auf gleich ändern. Halte Dich an die guten Dinge, an die schönen Momente, an die (vielleicht im Moment auch wenigen) Lichtblicke. Es geht immer irgendwie weiter. Mehr kann ich Dir gerade leider nicht sagen.

Ich grüße Dich,
Vera
Gast
 

Re: Ich will nicht mehr so leben müssen (trigger)

Beitragvon Sternsucher » Sa. 24.06.2017, 22:56

Hallo,
klar, irgendwie geht es immer weiter. .. Aber irgendwann möchte man nach all dem Sch*** den man erlebt hat, nach all den Kämpfen und all den Versuchen, sich selbst zusammenzuraufen, den Kliniken und Therapien, all dem Wahnsinn, einfach nur mal ganz normal leben...
Sternsucher
Mitglied
 
Beiträge: 10
Registriert: Do. 15.06.2017, 18:17


Zurück zu Suizid, Tod und Trauer

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast