Depressionen ohne Schlafstörungen ?

Wenn ihr depressiv seid, könnt ihr euch hier über die Krankheit Depressionen austauschen, aber auch über andere depressive Zustände wie Burn-Out oder die manisch-depressive (bipolare) Störung.

Depressionen ohne Schlafstörungen ?

Beitragvon anonym9995 » Sa. 14.12.2013, 12:28

Hallo erstmal,

Ich wollte euch mal fragen ob man auch Depressionen haben kann auch wenn man keine Schlafstörungen hat.

Meine Therapeutin hat mir vor ungefähr 2 Wochen gesagt das ich Depressionen habe und die Psychiaterin zu der ich gehe auch. Zur Zeit nehme ich täglich 50 mg Sertralin und die Tabletten helfen auch.
Nur irgendwie kann ich das nicht wirklich glaube, da ich Depressionen auch stark mit Schlafstörungen in verbindung setze.
Die Sache ist die dass ich keine Schlafstörungen habe auch bevor ich die Tabletten genommen habe nicht. Ich gehe immer so zwischen 22.30 Uhr und 23.30 Uhr ins Bett und stehe so ungefähr um 6.50 Uhr auf, ich stehe zwar manchmal früh Morgens 1 mal auf, habe dann aber keine großen Probleme wieder einzuschlafen.
Nur das Problem ist das ich Morgens nie aus dem Bett komme und immer paar minuten zur spät in die Schule komme, obwohl sie nur 5min zu Fuß vom mir entfernt ist und ich eig. immer müde bin egal wie lange ich Nachts geschlafen habe.
anonym9995
 

Re: Depressionen ohne Schlafstörungen ?

Beitragvon Carmen » Sa. 14.12.2013, 14:15

Schlafstörungen sind ein Symptom von Depressionen, und die auch in jeder möglichen Form.
Iwo ist es auch das immer müde sein und die Antriebslosigkeit.

Wenn deine Therapeutin das sagt, dann solltest du ihr glauben ;)

Alles Gute für dich :cuddle:
Carmen
 

Re: Depressionen ohne Schlafstörungen ?

Beitragvon Blume » Sa. 14.12.2013, 15:59

Ich hatte auch noch nie in meinem Leben Schlafstörungen in dem typischen Sinne, auch nicht während depressiver Episoden. Zwar brauche ich manchmal etwas länger, um einzuschlafen, aber ich habe regelmäßige Schlafenszeiten, schlafe durch und viel.

Zwar sind die Schlafstörungen schon ein typisches Symptom der Depression, aber trotzdem gibt es auch Formen ohne Schlafstörungen, wie man ja hier sieht.
Blume
 

Re: Depressionen ohne Schlafstörungen ?

Beitragvon anonym9995 » Sa. 14.12.2013, 17:23

Danke für die Antworten :ty:

Trotzdem geht es nicht in meinen Kopf rein, ich brauch einfach noch etwas Zeit das zu akzeptieren.
anonym9995
 

Re: Depressionen ohne Schlafstörungen ?

Beitragvon GefallenerEngel » Sa. 14.12.2013, 20:52

Sei doch froh, dass du keine Schlafstörungen hast. Ich habe sie seit dem Frühjahr 2006. Ich gehe jeden Abend um 22:00 Uhr ins Bett, schlafe recht schnell ein und wache dann so um 3 Uhr wieder auf, +/- 1 Stunde. Manchmal schaffe ich es dann später wieder einzuschlafen, manchmal auch nicht. Als die Krise bei mir ganz akut war und ich ziemlich weit unten war, konnte ich sogar mehrere Nächte hintereinander überhaupt nicht einschlafen...
GefallenerEngel
 

Re: Depressionen ohne Schlafstörungen ?

Beitragvon anonym9995 » Sa. 14.12.2013, 23:33

Ich bin auch wirklich froh darüber,
Ich kann mir vorstellen wie mies das ist,
Ich hab mich nur darüber gewundert das bei einer Depressionen (fast) immer Schlafstörungen dabei sind.
anonym9995
 


Zurück zu Depressionen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron