Bin ich depressiv oder oder einfach nur pupertierend?

Wenn ihr depressiv seid, könnt ihr euch hier über die Krankheit Depressionen austauschen, aber auch über andere depressive Zustände wie Burn-Out oder die manisch-depressive (bipolare) Störung.

Bin ich depressiv oder oder einfach nur pupertierend?

Beitragvon xxmarinchenxx » Di. 14.09.2010, 23:55

Ok, hi! Ich wollte meine Situation einfach mal beschreiben. Also erstmal, ich heiße Sabrina und bin 13 Jahre alt. Ich bin nach den Sommerferien auf die Oberschule gekommen und meine beste Freundin ist seit dem weggezogen und auf eine andere Schule gekommen, wir sehen uns nur noch ab und zu. Seit dem ich auf der neuen Schule bin habe ich nur eine "Freundin" von meiner alten Klasse. Man kann sie eigentlich nicht als Freundin bezeichnen, ich Laufe ihr in der Schule einfach nur hinterher damit ich nicht alleine bin. Zuhause bin ich dann auch immer alleine. Also jetzt die Sachen die mich beunruhigen. Ich werde wenn ich Musik höre immer so traurig das ich denke ich müsste gleich los heulen. ( egal bei was für Musik, auch wenn sie noch so fröhlich ist ) Auch wenn ich Abends im Bett liege werde ich oft grundlos traurig. Ich habe auch schon mal an Selbstmord gedacht! Einmal stand in einer U-Bahn Station und die U-Bahn kam gerade, ich hab mit dem Gedanken gespielt einfach einen Schritt weiter zu gehen und alles wäre vorbei gewesen! Jetzt wieder was Anderes, früher mit 8 oder 9 habe ich einmal darüber nachgedacht was passieren würde wenn meine Eltern sterben würden, nur von dem Gedanken hätte ich am liebsten geweint! Wenn Ich jetzt daran denke meine Mutter würde tot auf dem Boden liegen stört mich das überhaupt nicht! Ich lache nur noch wenn etwas lustig ist, richtig gefreut oder einfach so glücklich war ich schon seit fast einem Jahr nicht mehr. Heute ist mir passiert das ich etwas gedacht habe und mich in Gedanken dann gefragt habe "meinst du wirklich das stimmt?", aber vollkommen unbewusst, ich musste erstmal realisieren was ich da gerade gedacht hatte! Dann kommt noch dazu das ich mir irgendwie angewöhnt habe alle meine Gedanken laut auszusprechen wenn ich alleine bin, als würde ich hoffen mir antworte jemand !? Ich gehe auch nur noch raus wenn es unbedingt nötig ist und verkrieche mich lieber in mein Zimmer. Anmerkung: Meine Eltern haben sich vor etwa 3 Jahren getrennt, aber ohne Streit oder so wir sind einfach aus einander gezogen, ich lebe bei meiner Mutter und sehe meinen Vater mindestens alle 2 Wochen ( wir wohnen keine 200 m auseinander), meine Eltern haben mich NIE angeschrien oder geschlagen, ich habe keine Geschwister und jetzt lebe ich mit meiner Mutter und meinem Meerschwinchen in einer 2 1/2 Zimmer Wohnung keine 3 Minuten von meiner Schule entfernt! Also meine Frage ist jetzt, ist das einfach weil ich in der Pupertät bin oder etwas ernsthaftes und wenn ja was? Die ganzen Sachen haben vor etwa 4 Wochen angefangen.
xxmarinchenxx
 

Zurück zu Depressionen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron