Mein Plan für heute/morgen/nächste Woche

Wenn ihr depressiv seid, könnt ihr euch hier über die Krankheit Depressionen austauschen, aber auch über andere depressive Zustände wie Burn-Out oder die manisch-depressive (bipolare) Störung.

Mein Plan für heute/morgen/nächste Woche

Beitragvon blawo » Sa. 26.06.2010, 13:02

Antriebslosigkeit, Gleichgültigkeit ...für mich eine der schlimmsten "Begleiterscheinung" meiner Depressionen...da ich das von mir aus der Zeit "vorher" nicht kenne und ich auch dazu neige, mich schlicht als "faul" zu bezeichnen, so wie Außenstehende es vllt. auch sehen.

....und so setze ich mich Tag für Tag unter Druck, einen Druck, von dem ich weiss, dass ich ihn mir selber mache...
Wie oft schon habe ich mir vorgenommen (meist nach Gesprächen mit meiner Psychologin), mir Wochen - bzw. Tagespläne zu machen und auch wirklich Kleinigkeiten aufzuschreiben, die für Nichtbetroffene "Peanuts" sind und über die sie kein Wort verlieren.

...aber wer Depressionen kennt weiss, dass selbst das Wegräumen eines kleinen Gegenstandes (ca. 1 Min. Zeitaufwand) mitunter eine fast nicht zu bewältigende "Aufgabe" ist...geschweige denn, sich etwas "Gutes zu tun", ohne dabei ein schlechtes Gewissen zu haben bzw. erst einmal dazu in der Lage zu sein. Wie oft habe ich Einladungen, geplante Unternehmungen mit Freunden unter irgendwelchen fadenscheinigen Begründungen abgesagt.
Da ich inzwischen recht offensiv mit meinen Depressionen umgehe, meine Freunde darum wissen, gebrauche ich keine Ausreden mehr...aber diese verdammte Antriebslosigkeit ist nach wie vor da und hindert mich an sooooo vielem...

Vllt. hilft es mir und euch auch, wenn man seine Vorhaben hier schreibt und dann berichtet, ob und was man davon erreichen konnte...und evtl. Tips bekommen kann, um sich selbst "auszutricksen" :chitchat:

Also...für heute nehme ich mir vor, meine Wohnung zu saugen, mindestens 1 Fenster zu putzen und Geschirr zu spülen...
blawo
 

Re: Mein Plan für heute/morgen/nächste Woche

Beitragvon Crystalix » Sa. 26.06.2010, 13:25

hm lustig, bin auch gerade dabei mir einen wochen/tagesplan anzufertigen. zusammen mit meinem therapeuten. der meinte, ich soll erstmal langsam machen und damit beginnen, mir 3 mahlzeiten in den tag einzuplanen. hinzu kommen sport, spaziergänge, hausarbeit, arztbesuche usw...
und eben immer um eine bestimmte zeit aufstehen...
mal schauen, muss bald mal anfangen mit dem plan zu beginnen..
Crystalix
 

Re: Mein Plan für heute/morgen/nächste Woche

Beitragvon blawo » Sa. 26.06.2010, 13:32

ich habe das nie geschafft, weil ich immer diesen schier unüberwindbaren berg vor mir gesehen habe und nicht in der lage war/bin mich mit echten kleinigkeiten zufrieden zu geben...

hab in der zwischenzeit schon mal gesaugt :boing:
blawo
 

Re: Mein Plan für heute/morgen/nächste Woche

Beitragvon Vanilla » Sa. 26.06.2010, 14:21

Liebe blawo, was du hier beschrieben hast, kenne ich leider auch zu gut.
Hatte auch Zeiten, da habe ich mir abends vorgenommen, am anderen Morgen, wenigstens das Schlimmste
aufzuräumen. Aber nachdem ich morgens dann aufgestanden war, habe ich erst 1 Kaffee auf dem Sofa getrunken, und abends saß ich immer noch dort, habe mich selbst fertig gemacht, weil ich wieder nichts geschafft hatte....

Tagespläne @Crystalix, habe ich später dann auch mit meiner Therapeutin gemacht, immer kleine Schritte
und habe es nach + nach auch mal geschafft, diese Pläne zu verwirklichen.
Dir wurde dieses Leben gegeben, weil du stark genug bist um es zu leben.
Unbekannt

Ja, ich hasse meine MS und sie mich scheinbar auch. Aber manchmal sitzen wir auch zusammen und lachen gemeinsam über meinen Gang

There is sugar on the radio
Benutzeravatar
Vanilla
Vielschreiber
 
Beiträge: 10270
Registriert: Do. 26.11.2009, 17:29

Re: Mein Plan für heute/morgen/nächste Woche

Beitragvon blawo » Sa. 26.06.2010, 14:27

Geschirr ist gespült und kann jetzt "lufttrocknen" :D

ja @ vanilla...so reiht sich dann ein tag an den anderen und es wird immer schlimmer mit der selbstverachtung...
blawo
 

Re: Mein Plan für heute/morgen/nächste Woche

Beitragvon Vanilla » Sa. 26.06.2010, 14:50

blawo, ich verleihe dir den goldenen Staubsauger :saugen:
Du hast ja heute viel geschafft, toll :respekt:
Dir wurde dieses Leben gegeben, weil du stark genug bist um es zu leben.
Unbekannt

Ja, ich hasse meine MS und sie mich scheinbar auch. Aber manchmal sitzen wir auch zusammen und lachen gemeinsam über meinen Gang

There is sugar on the radio
Benutzeravatar
Vanilla
Vielschreiber
 
Beiträge: 10270
Registriert: Do. 26.11.2009, 17:29

Re: Mein Plan für heute/morgen/nächste Woche

Beitragvon blawo » Sa. 26.06.2010, 15:00

danke, danke...

naja...viel ist was anderes :schreck: ...aber ich habe gerade einen anruf bekommen, ob man nicht nach dortmund in ´nen biergarten fahren soll heute abend und da auch natürlich fussball schauen...ich habe zugesagt...hoffe mal ich bleibe dabei
blawo
 

Re: Mein Plan für heute/morgen/nächste Woche

Beitragvon planb » Sa. 26.06.2010, 15:19

So ein thread is eine gute Idee. Ich soll mir ja auch jeden Tag was vornehmen und das aufschreiben. Und das mit der Trägheit kenn ich auch. Ich bin zum Beispiel zu faul, auf der Gitarre zu üben und komm damit nicht so recht vorwärts. Mein Gitarrenlehrer ist schon verwundert, weil ich immer noch so große Probleme mit dem spielen hab.
planb
 

Re: Mein Plan für heute/morgen/nächste Woche

Beitragvon blawo » So. 27.06.2010, 11:44

@planb
ein musikinstrument spielen zu können, find ich klasse...habe mich selbst allerding nie dazu aufraffen können.

"...Ich bin zum Beispiel zu faul, auf der Gitarre zu üben..."

DAS ist genau diese selbst-runter-machende sichtweise, die ich auch habe und die ich versuchen möchte zu ändern. Antiebslosigkeit hat mit faulheit nichts zu tun...dafür ist die freude viel zu gross, wenn man mal an einem tag etwas geschafft hat, dass man sich vorgenommen hat. Ich bin sicher, wäre das faulheit, dann hätte man dieses, wenn auch kleine, gefühl der zufriedenheit nicht.

Also, wenn du dir vornimmst zu über, dann schreib es hier und hinterher, dass du es geschafft hast (oder auch nicht :( )...was dann aber auch kein beinbruch ist.
Gestern hat mir das wirklich einen ansporn gegeben, obwohl das mit dem einen fensterputzen nicht geklappt hat :(

Heute möchte ich noch ein paar kleinigkeiten bügeln und dann nichts anderes tun, als mich auf das spiel zu freuen und hinterher zu feiern :D ...werde mit meiner freundin und lauter jungen leuten in einem biergarten sitzen und die mit meinen kommentaren versuchen zu nerven :huepp:
blawo
 

Re: Mein Plan für heute/morgen/nächste Woche

Beitragvon blawo » So. 27.06.2010, 12:00

ich habe in den letzten jahren, als ich noch gearbeitet habe, meine ganze kraft immer verbraucht für die arbeit. War tätig bei uns im sozialamt im bereich asylbewerber/aussiedler...betreuung und zahlung der leistungen.
Nach dienstschluss habe ich es gerade noch bis ins auto geschafft...bin häufig heulend nach hause gefahren...da war dann kein bisschen energie mehr übrig für mich selber.
Inzwischen bekomme ich volle erwerbsminderungsrente und habe immer noch damit zu kämpfen, meine eigene leistungsunfähigkeit zu akzeptieren und anzunehmen. Ich nehme mir auch immer zu viel vor und stehe dann abends immer wieder fassungslos, enttäuscht und wütend da und blicke zurück auf einen total vertanen und nutzlosen tag.
Ich will jetzt einfach versuchen, mich zu kleinen schritten zu zwingen um vllt etwas mehr zufriedenheit zu bekommen. Es ist ein versuch, vllt auch ein austricksen meines eigenen egos und vor allem ein lernprozess...aber sei´s drum...
blawo
 

Re: Mein Plan für heute/morgen/nächste Woche

Beitragvon Vanilla » So. 27.06.2010, 12:17

ich bezeichne meine Antriebsprobleme auch schon mal als Faulheit + schäme mich dafür.
Aber @blawo es stimmt, wäre es nur Faulheit, könnte man sich über kleine Erfolge nicht so freuen.
Bin oft ganz stolz auf mich, wenn ich etwas geschafft habe.

blawo, du schafft es was zu bügeln und hast dann ein frisches Outfit zum Fußball gucken + feiern
Dir wurde dieses Leben gegeben, weil du stark genug bist um es zu leben.
Unbekannt

Ja, ich hasse meine MS und sie mich scheinbar auch. Aber manchmal sitzen wir auch zusammen und lachen gemeinsam über meinen Gang

There is sugar on the radio
Benutzeravatar
Vanilla
Vielschreiber
 
Beiträge: 10270
Registriert: Do. 26.11.2009, 17:29

Re: Mein Plan für heute/morgen/nächste Woche

Beitragvon blawo » So. 27.06.2010, 12:23

nee @ vanilla, das bügeln hat mit meinem "outfit" nichts zu tun...um das mache eh nie ein ausheben...sind eher so trockentücher und jeansblusen :D
blawo
 

Re: Mein Plan für heute/morgen/nächste Woche

Beitragvon kratzetatze » So. 27.06.2010, 13:29

Ich kann nur sagen: Guter Plan! :okay:

Und ich würde dem auch gerne nacheifern, nur schafe ist es nicht mal wenn ich etwas einplane. Erst wenn es ohne einfach nicht mehr geht, dann jaaaaaa, viiiiiieelleiiiicht, keine Aaaahnung. Und wenn ich jemandem von dem Plan erzähle und der mich dann fragt, ob ich es hingekriegt habe, dann flunkere ich einfach.
*mich-schon-ganz-arg-schäm* :heulflenn: :heulflenn: :heulflenn: :heulflenn:
kratzetatze
 

Re: Mein Plan für heute/morgen/nächste Woche

Beitragvon planb » Fr. 02.07.2010, 10:01

Mein Ziel für heute: trocken bleiben.

Wenn ich das schaffe, hab ich meinen Alkkonsum um 2/3 gesenkt.

(Der thread is in Allgemein vielleicht besser aufgehoben?)
planb
 

Re: Mein Plan für heute/morgen/nächste Woche

Beitragvon verrückte-nudel1981 » Fr. 02.07.2010, 16:42

@PLANB: Tolle Leistung! :respekt:
verrückte-nudel1981
 

Nächste

Zurück zu Depressionen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast