Litt ich unter Depressionen?

Wenn ihr depressiv seid, könnt ihr euch hier über die Krankheit Depressionen austauschen, aber auch über andere depressive Zustände wie Burn-Out oder die manisch-depressive (bipolare) Störung.

Litt ich unter Depressionen?

Beitragvon Jennifer2610 » Sa. 03.04.2010, 03:24

Hallo Ihr!
Ich bin neu hier und hoffe das ich mich hier damit auseinader setzten kann was los mit mir ist!
Also ich fange mal an, vor etwa Zwei Jahren war es ganz plötzlich so das ich ein inerliches komisches Gefühl hatte. IM ersten moment war ich total motiviert und positiv eingestellt und im nächsten moment war alles total sinnlos, so das ich diese schwankungen überhaupt nicht mehr aus hielt! Da ich mich dafür schämte habe ich mit niemanden darüber geredet und alles für mich behalten :(
Diese Schwankungen hielten wochen an von morgens bis abends, manchmal war ich so kraftlos das ich gar nciht mehr weiter machen wollte udn nur noch zuhause sein wollte wo ich am besten nciht alleine bin!
Nach mehrern Wochen war es wieder besser aber es kam wieder diese Gefühle immer phasenweise und ich ahbe angst<das es i-wann wieder kommen wird :(! Ich möchte so gerne wissen was es war und was ich machen kann, gerade weil ich noch nei mit jemanden darüber gesprochen habe, vielleciht könnt ihr mir ein bischen helfen?
Zudem kommt das ich viele Ängste habe, ich wanhsinnihg angst vor Krankheiten. Wenn ich an das kleinste Sympton z.b iein kleiner Ausschlag am dekoltee denke ich das es so schlimm werden würde, das ich erstinke. ich weiss nciht hört sich das doof an?
Außerdem bin ich vor kurzem in meine eigene Wohnung gezogen und ich bin oft alleine und das bereitet mir große Sorgen! Außerdem habe ich große Angst vorm einschlafen, ich weiss auch nciht si recht wieso, und das führt dazu das ich oft erst vor 4 uhr nciht schlafe und da ich ja noch eine ausbildung habe kann ichdas dauernde verschlafen nciht leisten, den diese idt auch nur in bestimmten Phasen, mal geht es mal überhaupt nicht! Ich weiss aber absolut nicht was mit mir los ist und was ich machen kann! Psychologen? was soll ich mein Vater erzählen, mir fällt es doch so schwer darüber zu reden, hier schrieb ich das erste mal seit Jahren was mich bedrückt!

Also ich würde mich ü+bner Antworten freuen ...Dankee
Jennifer2610
 

Re: Litt ich unter Depressionen?

Beitragvon kratzetatze » Sa. 03.04.2010, 10:22

Hallo Jennifer.

Ich bin beeindruckt! Zum ersten mal seine Probleme in Worte zu fassen, ist ein Großer Schritt! :respekt:
Es bedeutet auch, dass du den ersten Schritt getan hast zur deren Besserung.

Viele von uns kennen diese Stimmungsschwankungen. Die Achterbahn braucht man nicht zu fahren, man tut es in seinem Innersten Tag für Tag. Manchmal wechselt es sich in wenigen Minuten, dann wiederum sind die Täler breit und die Gipfel hoch, so geht es immer bergauf, bergab. Man lernt damit zu leben und natürlich helfen dabei einem die Medikamente wirklich gut. :D Auch Ängste sind hier vielen vertraut und niemand und keine Angst hört sich doof an. Nur wer das selbst nicht durchmachen muss, versteht es nicht. Es spielt bei Ängsten keine Rolle, ob die Ursachen real sind oder nicht, sie selbst sind real.

Ich glaube du solltest auf jeden Fall eine profissionelle therapeutische Hilfe suchen. Ob nun um die Stimmungsschwankungen abzuflachen, den Ängsten ihre Spitzen abzunehmen und wirklich wissen, was dir zu schaffen macht, zum Psychiater, oder um zu lernen wie man damit umgeht zum Therapeuten. Beides solltest du ins Auge fassen. Am besten bald, denn lange kann man bei so schlimmer Schlaflosigkeit das Außengesicht nich aufrecht erhalten, man klappt irgendwann zusammen, dann ist aufstehen noch schwerer.

Ich denke, dass bevor du es deinem Vater erzählst, könntest du darüber erst mit dem Therapeuten reden. Der kann dir helfen es in deinen Worten so formulieren, was und wie du es sagen möchtest. Denn den Halt, den dir dein Vater bei deinen Problemen geben kann, brauchst du unbedingt.

Alles liebe Jennifer, hoffentlich konntest du heute ausschlafen.

:knutroe:
kratzetatze
 

Re: Litt ich unter Depressionen?

Beitragvon Vanilla » Sa. 03.04.2010, 11:55

Hallo Jennifer,

ich finde es auch super, dass du nun bereit bist, Hilfe zu suchen :respekt:

Ich schließe mich kratzetatze an, du solltest dir professionelle Hilfe suchen.
Einen Psychiater und auch einen Psychologen/Therapeuten.

Hoffentlich konntest du noch schlafen und kannst dich über Ostern etwas ausruhen.

LG, Vanilla
Dir wurde dieses Leben gegeben, weil du stark genug bist um es zu leben.
Unbekannt

Ja, ich hasse meine MS und sie mich scheinbar auch. Aber manchmal sitzen wir auch zusammen und lachen gemeinsam über meinen Gang

There is sugar on the radio
Benutzeravatar
Vanilla
Vielschreiber
 
Beiträge: 10270
Registriert: Do. 26.11.2009, 17:29

Re: Litt ich unter Depressionen?

Beitragvon Mulle » So. 04.04.2010, 10:33

hallo jennifer,
es ist schön von dir, dass du dich so gut artikulieren kannst, deine probleme sind beim lesen bildlich nachvollziehbar.
ob du unter depressiven verstimmungen leidest, dies kann dir ein psychiater sagen. sollten therapeutische schritte über einen psychologen/ psychotherapeut erfolgen, wird er dich dorthin überweisen.
wichtig ist erst einmal, das du etwas an medikation bekommst, damit du schlafen kannst.
damit ist die ursache der schlaflosigkeit nicht geklärt, das erfolgt über gesprächsführungen, aber der unanausgeglichene zustand durch schlafmangel wird beseitigt und du bekommst im schlaf dann die nötige erholung und rekonvaleszenz die du benötigst.
vielleicht ist es auch ein zustand permanenter erschöpfung. für nichts brauchst du dich schämen.
was hält dich davon ab, dich deinem vater anzuvertrauen? was macht dir denn solche angst? oder ist das auch die scham?
ich fände es ratsamer, bei einem guten und vertrauensvollem verhältnis auch (und vielleicht auch schon vor einem arztbesuch) mit ihm zu reden. du brauchst dich sicher nicht zu fürchten.

du schreibst, dass du nun eine eigene wohnung hast und viel allein bist. das sich u.a. angstzustände bilden können, ist nicht ungewöhnlich. du bist aus dem schützenden nest von daheim weg, teilst alle geräusche und die stille nur mit dir allein. gib dir zeit dich daran zu gewöhnen.
deine übersteigertenreaktionen auf symptomen die sich als schreckliche erkrankungen herausstellen können....naja, da solltest du einfach etwas lockerer werden. ich weiss nicht wie ich es sagen soll.
steiger dich da nicht rein. auch ein pickel am dekoltee ist durchaus normal, ein ausschlag ist meist auch nicht weiter tragisch. das sind dinge die geschehen. du selbst merkst es tief in deinem inneren was beachtenswert ist und was nicht. versuche mal darauf zu hören, was dein bauch dir sagt. und das ganz in ruhe und ohne panik.
Mulle
 

Re: Litt ich unter Depressionen?

Beitragvon Dee » Sa. 10.04.2010, 18:58

Liebe Jennifer

gehe einfach zu einem Psychologen. Ist gut zum Reden lernen. Dann kannst du reden. Wenn du dann reden kannst dann kannst du sagen was dich bedückt. Dann kannst du jedem sagen was dich bedrückt. Wenn du jedem sagen kannst was dich bedrückt dann wird etwas schönes passieren.

Deine
Dee
Dee
 

Re: Litt ich unter Depressionen?

Beitragvon Dee » Sa. 10.04.2010, 18:59

Liebe Jennifer

Was ich dir schrieb habe ich ernst gemeint, ich weiß nicht was die anderen hier für ein Problem haben, doch sie haben sicher ein großes Problem, sie sollten sich ernsthaft um sich kümmern. Ich kann nichts dafür und du auch nicht. Sie haben bestimmt schon sehr viele Tabletten gegessen.
Träumst du manchmal vor dich hin, wie alles wäre wenn alles anders wäre? Dann träum doch mal wie alles wäre wenn du alles jedem sagen könntest. Ich habe auch nie geredet, eine Therapeutin bringt es mir bei. Es stimmt nicht ganz richtig, wenn ich schreibe ich habe nie geredet. ich habe sehr viel geredet, doch niemals das was ich dachte. Ich wusste es nicht. Es war für mich normal so. Habe immer alles irgendwie übersetzt, so mit Rücksicht. Ich habe immer gedacht meine Gedanken sind falsch und ich bin falsch. Das habe ich so zu hause gelernt ich wusste es nicht. Fast alles was ich tat und sagte habe ich zu hause gelernt. Alles was ich nicht zu hause gelernt habe dafür schämte ich mich. Meine Therapeutin sagt mir ich brauche mich für nichts zu schämen. Ich weiß noch nicht richtig ob ich das glauben kann doch wenn ich ihr das glaube dann geht es mir viel besser. Es ist mein Leben sagt sie, das glaube ich ihr. Es ist dein Leben, das kannst du mir glauben.


Alles Gute
Dee

An die anderen: Warum habt ihr mein Nachrichten gelöscht? Könnt ihr nicht bitte eure eigenen Nachrichten löschen?
Dee
 

Re: Litt ich unter Depressionen?

Beitragvon Mad » Sa. 10.04.2010, 19:06

(auf Wunsch des Verfassers entfernt)
Mad
 

Re: Litt ich unter Depressionen?

Beitragvon kratzetatze » Sa. 10.04.2010, 20:19

@Dee,
deine Beiträge wurden nicht gelöscht, sonst hättest du sie nicht mehr finden können, was offensichtlich nicht der Fall ist. Wie sonst hättest du die wieder herein kopieren können? Schön, dass du wieder da bist.
kratzetatze
 

Re: Litt ich unter Depressionen?

Beitragvon Vanilla » Sa. 10.04.2010, 21:45

Hallo Dee,
schön, dass du wieder da bist.
Vielleicht können wir uns in deinem Thread unterhalten.
LG, Vanilla
Dir wurde dieses Leben gegeben, weil du stark genug bist um es zu leben.
Unbekannt

Ja, ich hasse meine MS und sie mich scheinbar auch. Aber manchmal sitzen wir auch zusammen und lachen gemeinsam über meinen Gang

There is sugar on the radio
Benutzeravatar
Vanilla
Vielschreiber
 
Beiträge: 10270
Registriert: Do. 26.11.2009, 17:29

Re: Litt ich unter Depressionen?

Beitragvon Mulle » So. 11.04.2010, 15:00

hallo dee,
ich möchte dich bitten in jennifers thread auch nur jennifer- bezogen zu schreiben.
angriffe gegen "all die anderen" möchten hier bitte KEINEN platz finden.
solltest du weiterhin interesse an der konstruktiven mitarbeit an unserem forum haben, so bitte ich dich, dass du dich entsprechend artikulierst.
auch eine registrierung wäre ein freundlicher schritt deinerseits, um aktiv am forengeschehen teilnehmen zu können. unter anderm habe ich beiträge von dir editiert. diese stehen schon in deinem bereich.
lg mulle
Mulle
 


Zurück zu Depressionen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast