Hilfe, mir ist schlecht

Wenn ihr depressiv seid, könnt ihr euch hier über die Krankheit Depressionen austauschen, aber auch über andere depressive Zustände wie Burn-Out oder die manisch-depressive (bipolare) Störung.

Re: Hilfe, mir ist schlecht

Beitragvon Vanilla » Sa. 15.05.2010, 12:42

ich finde, auch der Morgenkaffee schmeckt besser mit geputzten Zähnen.
Vielleicht wäre das eine gute Motivation, kratzetatze? Versuch es mal, ob du
dich mit der Aussicht, auf noch besseren Kaffee, weniger überreden musst.
Dir wurde dieses Leben gegeben, weil du stark genug bist um es zu leben.
Unbekannt

Ja, ich hasse meine MS und sie mich scheinbar auch. Aber manchmal sitzen wir auch zusammen und lachen gemeinsam über meinen Gang

There is sugar on the radio
Benutzeravatar
Vanilla
Vielschreiber
 
Beiträge: 10270
Registriert: Do. 26.11.2009, 17:29

Re: Hilfe, mir ist schlecht

Beitragvon kratzetatze » Sa. 15.05.2010, 13:03

senta hat geschrieben:oh Wäscheberg :faint:
oh Dreckgeschirr :faint:


:kicher: Danke Senta *schmunz*

@Vanilla: Danke auch dir. :) Naja, ich habe große Angst vor Karies und noch größere vorm Zahnarzt, das hilft mir, mich zu überreden :P
kratzetatze
 

Re: Hilfe, mir ist schlecht

Beitragvon nera » Sa. 15.05.2010, 17:48

solveigh :respekt: ich hoffe ich schaff das auch mal.
nera
 

Re: Hilfe, mir ist schlecht

Beitragvon Solveigh25 » So. 16.05.2010, 08:07

Beruhigend, dass ihr auch die gleichen Schwierigkeiten mit der Pflege kennt. Ich setze es mir echt als Aufgabe, meine Haare jetzt wenigstens 2x die Woche zu waschen. Wenn ich das schaffe, bin ich ganz stolz. Meistens mache ich das gleich ganz in der Früh, ohne noch viel zu denken und nachzuspüren, dass ich gar keine Lust drauf habe. Nun ja, jedenfalls ein Fortschritt gegenüber früher. Beim Zähneputzen bin ich das andere extrem, die putze ich 4-5 mal täglich, weil ich immer, wenn ich Kaffee oder Tee getrunken habe, das Gefühl habe, dass der sich überall anlagert und ich will das gleich wegschrubbeln. Mit dem Haushalt geht's im Moment deshalb gut, weil ich eben auch nur kurz stillsitzen kann und nach kurzer Zeit irgendwas "machen" muss. Ich halte Euch Daumen, dass entweder eure Unruhe etwas vergeht und ihr wenigstens lesen könnt oder die Unruhe in was Konstruktives verwandelt werden kann! Aber, wie gesagt, ich hatte solche Phasen auch wie ihr, bin froh, dass es im Moment ist, wie es ist.
Solveigh25
 

Re: Hilfe, mir ist schlecht

Beitragvon kratzetatze » Di. 22.06.2010, 13:51

Ich bin gerade wach geworden und stellte fest, dass ich meinen Arzttermin verschlaffen habe. An sich ist es nicht so tragisch, ich habe auch schon in der Praxis angerufen und mich entschuldigt. Nur habe ich jetzt das Problem: Mein Arzt (Psychiater) fällt ab morgen für eine Weile aus gesundheitlichen Gründen aus. Nächster Termin ist erst in zwei Wochen. Ich hab zwar genug Medikamente bis dahin, aber was mache ich jezt mit Krankschreibung? Mein Hausarzt ist nicht gerade einer, der einen gerne krank schreibt. Er hat bis jetzt jedesmal einen Kommentar abgelassen, wie ungern die Chefs dieses Stück Papier sehen usw.

Was soll ich jetzt tun? Ich bin zwar arbeitslos, aber ich habe solche Angst vor ArGe und Bewerbungspflicht und den Kursen. Allein wenn ich darüber zu denken anfange, steigere ich mich so rein, bis ich zittere, Schweißaubrüche habe und dann nur noch am heulen bin.
kratzetatze
 

Re: Hilfe, mir ist schlecht

Beitragvon senta » Di. 22.06.2010, 13:57

oh mann Kratzetatze, da hast Du ja ganz genau das gleiche Problem wie ich!

Kannst Du nicht heut noch in der Praxis vorbeifahren und die Krankmeldung abholen?
Das ist doch keine Erstbescheinigung, oder?
Vielleicht macht er das ja doch noch so fertig, ohne persönliches Gespräch?
senta
 

Re: Hilfe, mir ist schlecht

Beitragvon planb » Di. 22.06.2010, 13:58

Die Idee von Senta finde ich sehr gut.
planb
 

Re: Hilfe, mir ist schlecht

Beitragvon kratzetatze » Di. 22.06.2010, 14:11

Die Idee von Senta ist sehr gut, nur war ich heute als letzte Patientin eingeplant und der nächste Bus fährt in 50 Min. Es ist ein 40 Min. langer Weg, bis dann ist die Praxis geschloßen.
kratzetatze
 

Re: Hilfe, mir ist schlecht

Beitragvon blawo » Di. 22.06.2010, 14:19

Wie wäre es mit anrufen und der frage, ob sie dir eine krankmeldung schreiben und zuschicken können? Der arzt kennt dich und deine geschichte doch...und es wäre ja die totale ausnahme
blawo
 

Re: Hilfe, mir ist schlecht

Beitragvon Vanilla » Di. 22.06.2010, 15:55

eine schlimme Situation, kratzetatze.
Wie bist du denn inzwischen mit dem Arzt verblieben, wegen der Krankmeldung?
Dir wurde dieses Leben gegeben, weil du stark genug bist um es zu leben.
Unbekannt

Ja, ich hasse meine MS und sie mich scheinbar auch. Aber manchmal sitzen wir auch zusammen und lachen gemeinsam über meinen Gang

There is sugar on the radio
Benutzeravatar
Vanilla
Vielschreiber
 
Beiträge: 10270
Registriert: Do. 26.11.2009, 17:29

Re: Hilfe, mir ist schlecht

Beitragvon senta » Di. 22.06.2010, 19:47

hm?
Du hattest Deinen Termin doch heute morgen?
Und da warst Du schon die letzte Patientin?
Was haben die denn für komische Sprechzeiten?

Hat Dein Arzt evtl. eine Vertretung?

Hast Du es denn mit einem Anruf versucht?

Wie siehts denn aus?
senta
 

Re: Hilfe, mir ist schlecht

Beitragvon kratzetatze » Di. 22.06.2010, 20:08

Heute morgen? Nein um 14 Uhr. Und die Sprechzeiten sind normallerweise von 8 bis 12 Uhr, nur montags noch von 15 bis 19 Uhr. Aber er schafft es nie und nimmer alle Patienten in diesen Sprechzeiten 'abzufertigen', deswegen arbeitet er eigentlich bis 14 Uhr durchgehend (manchmal auch länger), die restliche Zeit ist Hausbesuchen, Berichten und Gutachten vorbehalten.

Ich habe mir für Morgen schon einen Termin beim Hausarzt besorgt, aber wahrscheinlich lasse ich es darauf ankommen. Da muss ich einwenig weit laufen und es geht mir nicht besonders......
kratzetatze
 

Re: Hilfe, mir ist schlecht

Beitragvon senta » Di. 22.06.2010, 20:39

hi,
och nee mensch, das is ja doof, da is es aber auch eh schwer hinzukommen für Dich.

Willst Du es jetzt beim Amt drauf ankommen lassen? Ohne Krankmeldung?
Is riskant, aber andererseits müssen die ja gerade bei einer psychischen Erkrankung auch darauf Rücksicht nehmen (wenn die überhaupt auf irgendetwas Rücksicht nehmen).

Ich drück Dir mal gaaanz fest die Daumen für den Arzttermin morgen, daß Du die Bescheinigung bekommst und endlich zur Ruhe kommen kannst!!! :kiss:
senta
 

Re: Hilfe, mir ist schlecht

Beitragvon Vanilla » Di. 22.06.2010, 21:27

das wünsche ich dir auch, kratzetatze :troest:
Dir wurde dieses Leben gegeben, weil du stark genug bist um es zu leben.
Unbekannt

Ja, ich hasse meine MS und sie mich scheinbar auch. Aber manchmal sitzen wir auch zusammen und lachen gemeinsam über meinen Gang

There is sugar on the radio
Benutzeravatar
Vanilla
Vielschreiber
 
Beiträge: 10270
Registriert: Do. 26.11.2009, 17:29

Vorherige

Zurück zu Depressionen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron