Geister sehen bei Depressionen

Wenn ihr depressiv seid, könnt ihr euch hier über die Krankheit Depressionen austauschen, aber auch über andere depressive Zustände wie Burn-Out oder die manisch-depressive (bipolare) Störung.

Geister sehen bei Depressionen

Beitragvon KleineBlume » Sa. 17.12.2016, 02:46

Hallo Leute,

ich habe vor kurzem die Diagnose erhalten, dass ich unter Depressionen leide, nach Gesprächen mit den Psychotherapeuten liegt der Ursprung in meiner Kindheit.

Da ich diese Krankheit lange nicht bemerkt habe, habe ich viel über meine Vergangenheit nachgedacht und mir sind Dinge eingefallen, bei dem ich mir nicht sicher bin, ob diese der Krankheit entsprungen sind bzw ob das Symptome dieser Krankheit sind oder ob diese Dinge eine andere Ursache haben?

Vor 6 Jahren habe ich eine Phase gehabt in der ich tatsächlich davon überzeugt war, Geister in meiner Wohnung zu haben. Ich habe Stimmen gehört, das Gefühl gehabt beobachtet zu werden, Erscheinungen gesehen. Nicht nur ich habe das geglaubt, sondern auch mein damaliger Freund mit dem ich zusammen gewohnt habe. Schränke standen offen, Wasserhähne waren aufgedreht, Türen sind zugeknallt ohne erkennbaren Grund. Er hat anfangs überhaupt nicht an sowas geglaubt, ich habe schon immer gedacht es gäbe eine paranormale Seite dieser Welt.

Aber ich weiß auch, dass solche Erscheinungen, Stimmen etc auch von der Psyche her kommen kann.
Allerdings erklärt das nicht, weshalb Schranktüren offen standen oder Wasserhähne aufgedreht waren.

Deshalb frage ich mich, habe ich vielleicht diese Schranktüren geöffnet ohne mich daran erinnern zu können? Habe ich die Wasserhähne aufgedreht und Türen geknallt ohne es zu wissen?

Ich weiß, dass es bei psychischen Erkrankungen dazu kommen kann, dass man sich selber verletzt, indem man sich zum Beispiel ritzt.

Das tue ich nicht, allerdings verletze ich mich oft ausversehen. Diese üblichen Dinge, Fuß am Bett stoßen, Kopf an Schrank stoßen, Finger einklemmen, Treppe runzerfallen, Hände verbrennen durch kochendes Wasser für die Wärmflasche.

Ich bin ein Mensch der versucht immer stark zu sein und nicht so viel rumzuheulen, aber dadurch unterdrücke ich vieles was mich eigentlich belastet, das ist mir aber nicht wirklich bewusst.

Kann es sein, dass ich mich nicht traue mich zu verletzen und es unterbewusst tue?

Habt ihr sowas schonmal erlebt, könnt ihr euch sowas vorstellen, habt ihr Ahnung davon? Mich würde eure Meinung oder Erfahrungen zu dem Thema sehr interessieren!

Liebe Grüße
KleineBlume
KleineBlume
 

Zurück zu Depressionen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast