Hilfe zur Selbsthilfe

Wenn ihr depressiv seid, könnt ihr euch hier über die Krankheit Depressionen austauschen, aber auch über andere depressive Zustände wie Burn-Out oder die manisch-depressive (bipolare) Störung.

Hilfe zur Selbsthilfe

Beitragvon Sorgenkind » Di. 07.06.2016, 19:18

Hallo zusammen,
ich habe ein tolles Buch, das ich Euch empfehlen möchte. Ich habe lange überlegt, in welches Forum es passt und habe es daher ersteinmal hier eingestellt. (Darf man sowas überhaupt?) Die 7,99 EUR sind wirklich sinnvoll investiert. In dem Buch findet man tolle Tips und Anregungen dazu, wie man mehr Selbstachtung aufbauen kann. Da es nicht besonders dick ist, auch für Lesemuffel sehr geeignet. Natürlich bewirkt es keine Wunder, aber wenn man sich darauf einlässt, kann es eine große Hilfe sein. Vielleicht kennt es jemand schon? Insgesamt kann ich den Scorpio Verlag sehr empfehlen, wenn es um Ratgeber geht.

http://www.scorpio-verlag.de/Buecher/16 ... leben.html

EDIT:
Das Wichtigste vergessen: Habt ihr auch tolle Buchtipps zur Selbsthilfe?
Ich habe gemerkt: Das Wunder, auf das ich solange gewartet habe, bin ich selbst.

(Zitat einer schwedischen Schriftstellerin)
Sorgenkind
Vielschreiber
 
Beiträge: 104
Registriert: Fr. 03.06.2016, 23:18

Re: Hilfe zur Selbsthilfe

Beitragvon altenbucher » So. 18.09.2016, 10:12

Hallo Sorgenkind,

ich kann dir nur EIN richtig gutes Buch empfehlen. Und zwar
ist es ein sehr altes Buch. Es heißt die Bibel.

Vielleicht bist du jetzt geschockt, und klappst sofort die Laden runter,
dann bist du selbst daran schuld.

In der Vergangenheit hat dieses Buch für mich höchstens
als Märchenbuch fungiert. Was sollte man mit so einem alten
Buch anfangen.

Aber in meiner dunkelsten Zeit, habe ich um Rettung gefleht, und
Hilfe ist mir widerfahren. Jesus Christus lebt! Er selbst hat in
mein Leben eingegriffen. Hat mir ein neues Leben geschenkt,
mir wieder festen Boden unter die Füße gegeben.

Dadurch hat sich mein Weltbild völlig verändert. Vorher dachte
ich das alle Lösung und Selbstheilung in mir liegt. Es wird
uns von allen Seiten zumindest so suggeriert.

Aber als ich völlig im Tal war, war da keine Lösung in mir.
Es war nur finsterste Nacht, Elend, Angst und Tod.

Im Gebet habe ich Jesus Christus mein kaputtes Leben hingegeben,
auf daß er es in die Hand nimmt und heilt.

Er ist treu. Er hat die Verheißungen, die im Wort Gottes stehen,
erfüllt. Ich wurde innerlich geheilt und mein Herz wurde von
grundauf neu.

Rufe ihn heute noch an, auf dass er sich dir zu erkennen gibt, die
Herrschaft in deinem Leben übernimmt, und du von der Dunkelheit
ins Licht durchbrichst.

Alles Gute und Gottes Segen!
André
altenbucher
Neues Mitglied
 
Beiträge: 5
Registriert: So. 04.09.2016, 17:38


Zurück zu Depressionen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast