Wieder einmal Depression

Wenn ihr depressiv seid, könnt ihr euch hier über die Krankheit Depressionen austauschen, aber auch über andere depressive Zustände wie Burn-Out oder die manisch-depressive (bipolare) Störung.

Re: Wieder einmal Depression

Beitragvon Melanie1 » Sa. 09.01.2016, 17:17

weis nur nicht was ich darüber denke, und sie weis auch nicht, dass ich eben auch schon überlegt habe eine andere therapeutin zu versuchen.wenigstens für die genaue bestimmung, und wie langes noch dauern kann.
Aber wahrscheinlich kann man das gar nicht sagen, wie lang meine Therapie noch dauern muss! bis ich meine ängste so weit im griff habe um zu leben.
Melanie1
Mitglied
 
Beiträge: 13
Registriert: So. 03.01.2016, 19:20

Re: Wieder einmal Depression

Beitragvon Melanie1 » Mi. 13.01.2016, 13:29

Gestern hatte ich Gruppentherapie!
Dauerte von 15.30 - 18,30 Uhr
Jedenfalls war ich danach wieder fix und fertig! Konnte nicht mehr Autofahren, da mir wiedereinmal schlecht war, Füße zitterten, Hände zitterten.
Hab nach einiger zeit dann meine eltern angerufen, damit sie mich abhollen und nach hause fahren.
Wieso muss ich immer so viel angst haben, kann dass nicht endlich weniger werden!
Wie kann ich funktionierten, ohne dieser blöden Angst.
Hat jemand eine Ahnung wie man diese angst endlich los wird?
Melanie1
Mitglied
 
Beiträge: 13
Registriert: So. 03.01.2016, 19:20

Re: Wieder einmal Depression

Beitragvon Atisha » Mi. 13.01.2016, 13:34

Ansatz 1:

Sind das situationsbezogene Ängste?
Sind das angstmachende eigene Gedankenkreise?
Kommt das einfach so hoch?
Zuletzt geändert von Atisha am Mi. 13.01.2016, 13:43, insgesamt 1-mal geändert.
Atisha
 

Re: Wieder einmal Depression

Beitragvon Atisha » Mi. 13.01.2016, 13:37

Ansatz 2:

Bist du in der Lage deine Gefühle zuzulassen und wenn ja sind sie angenehm?

Wenn nicht, dann musst du dahin gelangen, dann sind deine Ängste vielleicht Ausdruck, deiner zurückgehaltenen bzw. blockierten Gefühle.
Zuletzt geändert von Atisha am Mi. 13.01.2016, 13:44, insgesamt 1-mal geändert.
Atisha
 

Re: Wieder einmal Depression

Beitragvon Atisha » Mi. 13.01.2016, 13:43

Ansatz 3:

Warum bist du selbstunsicher, woran liegt das? Was ist einstmals vorgefallen, das dich so hat werden lassen. Was vermutest oder weißt du noch? Oder anders gefragt, wann hast du das Vertrauen in deine Mitmenschen verloren?
Atisha
 

Re: Wieder einmal Depression

Beitragvon Melanie1 » Mi. 13.01.2016, 16:09

Ich wurde in der Hauptschule, Lehre kräftig gemobbt.
In der Schule von allen Mädchen und in der Lehre vom Chef.
Meine Mutter ist auch nicht gerade eine angstfreie Persönlichkeit.

Unterschiedlich einmal kommt das angstgefühl aus dem nichts und dann wieder kommen vorher so gedanken wie, mein gott so viele leute, oder können die mal aufhören so angespannt, aufgeregt zu reden.
ihr müsst dazu wissen, immer wenn jemand laut wird oder wenn man einfach nur agression merkt bei dem jenigen, weil er hald grad wütend ist. Kommen bei mir noch schneller Angstgefühle auf! Als wenn leute einfach ruhig mit einander reden! Dafür hab ich leider noch keinerlei erklärung, warum das so ist.
Und ich habs noch nicht geschaft, bald genug aus der situation zu gehen, im gegenteil, ich denk mir dann imer, wenn die Angst aufkommt, ein bisschen musst noch und so gehts immer weiter, bis dass mir dann zu viel ist!
Aber ich hab auch noch keinerlei möglichkeit gefunden, wie ich nach so was ganz schnell wieder ruig werde.
auser sport bis dass ich total erschöpft bin, aber das ist ja auch keine Lösung auf die dauer!

auch Thema Therapeutin, sie ist sich ja total sicher, dass ich ihr alles sage, stimmt aber nicht. alles im bezug auf sie, was sie verletzen könnte, sage ich erst sehr spät oder gar nicht.
Der Therapeut verhaltenstherapie meinte in der Gruppe, dass jeder nun einzelsitzungen bei ihm machen kann.
Tja jetzt weis ich hald überhaupt nicht mehr, wie ich weiter tun soll.

Mit dem, dass ich gestern wieder so eine starke Angst hatte, bin ich wieder in meine Gedanken gekommen, wie soll das funktionieren, wie soll man mit dieser Angst leben? Ich mein, ich bin jetzt drei Jahre in Therapie und was hat sich ängste mäßig getan? nichts! im gegenteil wird sogar fallweise stärker, wie kann das sein?
Klar werde ich etwas selbstsicherer aber reicht das?
Melanie1
Mitglied
 
Beiträge: 13
Registriert: So. 03.01.2016, 19:20

Re: Wieder einmal Depression

Beitragvon Atisha » Mi. 13.01.2016, 18:02

Das ist eindeutig eine totale Menschenangst vor mehreren Menschen, die ja aus den Mobbingerfahrungen herkommt. Alles andere sind die Folgen davon.
Ich würde mir also um alles drum herum nicht so viele Gedanken machen.

Meine Therapiewünsche wären:

Als erster wichtiger Punkt, wie kannst du dich wieder schnell beruhigen.
Den zweiten Punkt würde ich in der Aufarbeitung der Vergangenheit sehen und dem Erlernen und anwenden von Strategien, wie und mit welchen Gedanken du heute den Menschen begegnen solltest.
Wenn du dies beides beherrschst und weißt, dann kannst du dich deiner Fähigkeiten, in jeder Angst aufkommenden Situation bewusst zu deiner Angst hinwenden und sie vergegenwärtigen und somit abschwächen.

Wie gehen denn deine Therapeuten vor?
Atisha
 

Re: Wieder einmal Depression

Beitragvon Gast » Fr. 15.01.2016, 10:51

Meine Therapeutin ist eine klientenzentrierte therapie. Sie hat meine Vergangenheit angesehen, dann mein Verhältnis zu meinen Eltern! Das ist hald noch immer sehr eng! zu Mama! zu Papa hab ich keine gute Beziehung.
obwohl meine Eltern zusamen sind.
Meine Mama ist eben gegen Therapie, meine Therapeutin ist eher der Einstellung, dass ich mehr alleine sein soll. Teilweise redet sie sogar von kurzzeitigen abbrechen der Beziehung, was für mich keine möglichkeit ist.
Derzeit geht sie in der Therapie immer wieder zu meine Eltern (MAMA) ich soll mal lauter werden, mich abgrenzen lernen, aber ich hab hald keine Ahnung wie ich da tun soll, da Wut erst stunden später aufkommt.
in der Situation ist es mir einfach nur zu anstrengend oder ich bin traurig.
Gast
 

Re: Wieder einmal Depression

Beitragvon Melanie1 » Di. 19.01.2016, 16:53

Tja jetzt hab ich gestern erfahren, dass nächste Woche, das Arbeitstraining los geht.
Habe totale Angst davor! Albträume, schwitzen, obwohl mir kalt ist,....
Gehört noch einiges anzuschauen, Zug Verbindung kosten,...
Melanie1
Mitglied
 
Beiträge: 13
Registriert: So. 03.01.2016, 19:20

Re: Wieder einmal Depression

Beitragvon Summertime Sadness » Di. 26.01.2016, 18:52

Hallo Melanie,

wie geht es dir?
Wie ist das Arbeitstraining?
Liebe Grüsse
Benutzeravatar
Summertime Sadness
Vielschreiber
 
Beiträge: 288
Registriert: So. 11.10.2015, 23:26
Wohnort: Bayern

Re: Wieder einmal Depression

Beitragvon xMelaniex » Sa. 30.01.2016, 15:01

Endlich erste Woche Arbeitstraining geschafft! Po endlich
Erster Tag war der Horror, zuerst war ich vorher schon fix und fertig! und dann durfte ich den ganzen Tag malen (Holzblöcke anmahlen mit Grüner Farbe). Obwohl ich fiel lieber drüben im Geschäft bei den Pflanzen sein wollte. aber wahrscheinlich ist das normal bei neuen? die nächsten Tage verlief es ähnlich.
erst am donnerstag und freitag durfte ich rüber zu den Pflanzen! Hoffentlich darf ich jetzt endlich mehr zu den Pflanzen. Und meine Ängste erst, vor der Chefin, vor Gruuppen,... und das blödste, dass ich alles erklärn muss, da es ja niemand merkt, wenns mir nicht gut geht oder wenn ich angst habe.
schlafen funktioniert einigermaßen. und wochenende kann ich auch nicht nur genießen, schließlich wollen meine Meeris wieder einen sauberen stall. Aber das geht schon. aber ich würd einfach gern ein paar Tage ohne Leute sein. geht aber nicht, weil ich am Sonntag wieder zu meinen Eltern essen kommen soll.
Therapie hab ich jetzt immer nach feierabend. Peer darf ich nur noch 2 Monate haben. ATZ möchte nicht dass ich Peer weiterhin während der Arbeitszeit habe. Und nach Arbeitszeit arbeitet die Peerberaterin nicht mehr.
xMelaniex
 

Re: Wieder einmal Depression

Beitragvon Morgan » So. 31.01.2016, 22:36

Hallo Melanie,

schön von Dir zu lesen, auch wenn ich nicht alles verstehe. Z.B. Peer?

Du hast es die erste Woche geschafft und so machst Du einfach Tag für Tag, wird mit der Zeit bestimmt leichter.

HG Morgan
Morgan
 

Re: Wieder einmal Depression

Beitragvon xMelaniex » Sa. 06.02.2016, 10:30

Peer unterstützt dich am weg raus aus der Angst, hat selbst eine Angststörung
erklärt manche tricks, wie man leichter mit der Angst klar kommt. Hat auch Jogga, und Achtsamkeitsübungen mit mir gemacht.
endlich die zweite Woche zu ende.
Bin total kao. im Haushalt ist seit beginn überhaupt nichts mehr passiert.
Werbung fliegt ohne das ichs angeschaut habe im Müll.
xMelaniex
 

Re: Wieder einmal Depression

Beitragvon xMelaniex » Sa. 06.02.2016, 10:51

Peer unterstützt dich raus aus der Angst, hat selbst eine Angststörung gehabt.
Macht Achtsamkeitsübungen mit mir. und sie erklärt schritt für schritt, wie man aus der Angst komt.

Nehme jeden Tag zwei Cymbalta, aber der Hausarzt konnte mir leider nur Duloxetin Krka verschreiben.
das ist die österreichische Form von Cymbala. Komischerweise bekomm ich diese wesentlich schwerer runter, stoße sie auf, und manchmal kotze ich sie wieder aus.
Kann mir jemand sagen, warum das so ist?
xMelaniex
 

Re: Wieder einmal Depression

Beitragvon Morgan » So. 07.02.2016, 19:54

Sorry, leider nein.
Morgan
 

Vorherige

Zurück zu Depressionen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast