Störung: Burn out Syndrom

Wenn ihr depressiv seid, könnt ihr euch hier über die Krankheit Depressionen austauschen, aber auch über andere depressive Zustände wie Burn-Out oder die manisch-depressive (bipolare) Störung.

Re: Störung: Burn out Syndrom

Beitragvon ehem. User h. » So. 10.04.2011, 21:10

Hallo

Danke für deine Antworten !!!

Ja wie gesagt ich werde vom Arbeitsmarktservice in keiner weise unterstützt oder umgeschult darinn sehen die keinen sinn und ehrlich gesagt haben sie auch kein Interesse daran

Wen ich in belastbar bin und in meiner Qualifikationen nicht vermittelbar bin dann solle ich mich Krankschreiben was wiederum heißt in den Krankenstand gehen

wie schon in meinen vorherigen schreiben bekannt gegeben muss ich jetzt am 15. zur Untersuchung wegen I-Pension (Invaliditätspension ) Arbeitsunfähigkeits Pension

Grüße Manuel aus Österreich
ehem. User h.
 

Re: Störung: Burn out Syndrom

Beitragvon Atisha » So. 10.04.2011, 21:39

Das du in keinster Weise unterstützt wirst ist ja übel. Die zahlen lieber eine Pension als dich arbeitsfähig zu bekommen? Ist die Pension dann wenigstens genug zum Leben? Kannst du dann wenigstens noch einen kleinen Job zusätzlich machen? Nur zu Hause sitzen das wäre doch höchst unbefriedigend!

Also bei uns im Land wird schon einiges getan von der Agentur für Arbeit oder vom Rentenversicherer, dass man wieder arbeiten gehen kann - Weiterbildung und so. So wars jedenfalls noch vor zwei Jahren. Mittlerweilen geht denen ja allen das Geld aus und ich kann mir vorstellen, dass so ne Weiterbildung für vielleicht 10 000 Euro und mehr nicht mehr so easy zu bekommen ist.
Die Welt ist ein Spiegel. Man kann den Spiegel noch so putzen, aber das eigene darin betrachtete Gesicht wird dadurch nicht sauber.
von mir
Anderen Menschen zu begegnen, das ist der Weg zum Glück, welches eigentlich schon immer in uns war.
von mir
Wer leidet, der kann nicht lieben, weil er sich selbst nicht liebt.
von mir
Gedanken können ein scharfes Messer auf der Seele sein.
von mir
Benutzeravatar
Atisha
Vielschreiber
 
Beiträge: 7169
Registriert: Di. 10.08.2010, 14:32
Wohnort: Dresden

Re: Störung: Burn out Syndrom

Beitragvon ehem. User h. » So. 10.04.2011, 23:08

Hallo

Danke für die rasche Antwort

Ich will auch nicht so teuere Weiterbildungen aber ich wollte ja nur meine Wünsche und Anregung denen unterbreiten aber keine Chance das die auf mich eingehen

so ist das im ach so netten Österreich sein schein trügt

Grüße aus Österreich vom Manuel
Zuletzt geändert von ehem. User h. am Di. 12.04.2011, 22:12, insgesamt 1-mal geändert.
ehem. User h.
 

Re:Extreme Schlafprobleme über 2 Tage durchgehend Wach

Beitragvon ehem. User h. » Di. 12.04.2011, 22:11

!!!!


Ich jetzt schon wieder über 2 Tage durchgehend Wach ich weiß schon nicht mehr was ich tun soll es ist so schlimm oh Gott !!!

Habe schon so einiges dagegen unternommen hab dagegen einfach keine Chance ist so arg ich sag es euch

Diese Probleme wünsche ich nicht mal meinen größten feind und es wird immer schlimmen anstatt besser mir fehlen mittlerweile die mittel dagegen

ich bin auch dementsprechend ermüdet noch stärker als ich so und so immer drauf bin naja was Solls vielleicht hab ich es ja auch verdient ???

Mir fehlt mittlerweile schon das durchhalte vermögen

Grüße vom Manuel Aus Österreich ( Bitte um Rat Danke in Voraus )
ehem. User h.
 

Re: Störung: Burn out Syndrom

Beitragvon Vanilla » Di. 12.04.2011, 22:25

verdient hast du es ganz sicher nicht :cuddle:
Rat kann ich leider nicht wirklich geben, du hast ja schon einiges probiert.
Vielleicht bringt es was, den Psychiater zu wechseln, vielleicht hilft auch eine Therapie?
Dir wurde dieses Leben gegeben, weil du stark genug bist um es zu leben.
Unbekannt

Ja, ich hasse meine MS und sie mich scheinbar auch. Aber manchmal sitzen wir auch zusammen und lachen gemeinsam über meinen Gang

There is sugar on the radio
Benutzeravatar
Vanilla
Vielschreiber
 
Beiträge: 9175
Registriert: Do. 26.11.2009, 17:29

Re: Störung: Burn out Syndrom

Beitragvon ehem. User h. » Do. 14.04.2011, 07:06

Guten Morgen meine Freunde !!!!


Ich bin noch immer wach wie ihr lesen könnt es ist einfach so schlimm aber ich werde wie es mir schon empfohlen worden ist Kontakt mit meinem Psychiater auf nehmen
denn es kann nicht so weiter gehen nein es geht einfach nicht

ich werde den nächsten Eintrag hier schreiben nach meinem Termin bei der Pensionssicherungs Anstallt und schreiben was herausgekommen ist so fern bekannt

Grüße vom Manuel aus Österreich
ehem. User h.
 

Re: Störung: Burn out Syndrom

Beitragvon Vanilla » Do. 14.04.2011, 13:16

viel Glück
Dir wurde dieses Leben gegeben, weil du stark genug bist um es zu leben.
Unbekannt

Ja, ich hasse meine MS und sie mich scheinbar auch. Aber manchmal sitzen wir auch zusammen und lachen gemeinsam über meinen Gang

There is sugar on the radio
Benutzeravatar
Vanilla
Vielschreiber
 
Beiträge: 9175
Registriert: Do. 26.11.2009, 17:29

Re: Störung: Burn out Syndrom

Beitragvon senta » Do. 14.04.2011, 15:08

viel Erfolg Halcion!
senta
 

Re: Störung: Burn out Syndrom

Beitragvon ehem. User h. » Fr. 15.04.2011, 13:35

Danke Danke



Schreibe einen ausführlichen bericht am Abend
ehem. User h.
 

Re: Störung: Burn out Syndrom

Beitragvon Mad » Fr. 15.04.2011, 21:21

Hallo halcion
Wie war der Termin?
Mad
 

Re: Störung: Burn out Syndrom / PVA Untersuchung

Beitragvon ehem. User h. » Sa. 16.04.2011, 03:17

Ich kam zu Ärztin rein ja und wir fingen ein Gespräch an

1. Fingen sie das das Normal ist mit ihrem alter die Pension anzusuchen ????

A: ich schilderte ihr mein Probleme , Depression, Burnout, Schlafstörung , Persönlichkeitsstörung und das ich jede Arbeitsstelle wegen meiner Krankheit noch wenigen Tagen bzw. Wochen verlor und das ich nicht in der Lage sei irgend etwas in meinem Beruflichen bereich auszuführen

aber dies sei dieser Ärztin egal so wie es mir erschien jetzt muss ich nochmal zur Untersuchen der Körperlichen befinden so wie ich es entnommen habe stehen meine Chance schlecht aber es ist nun mal so wie alles in meinem leben schief geht

Danach werde diese 3 Befunde gemeinsam beurteilt und dann wir danach die Entscheidung getroffen wie ich es schon ahne nicht zu meinen Gunsten



Grüße vom Manuel aus Österreich
ehem. User h.
 

Re: Störung: Burn out Syndrom

Beitragvon Atisha » Sa. 16.04.2011, 08:55

Von irgendwas musst du doch leben? Was machst du wenns abgelehnt wird? Gibts sowas wie Sozialhilfe in deinem Land? Da würde ja jeder unruhig schlafen, wenn er nicht wüsste wo morgen seine Brötchen herzubekommen sind.
Wenns geht versuche einen passenden kleinen Job zu bekommen, so wie ich es dir auch von mir her schon geschildert habe. Gibt es Mindestlohn in deinem Land, dann wäre das schon mal gut. Bei uns kann man mit ALG2 aufstocken wenns nicht langt.
Die Welt ist ein Spiegel. Man kann den Spiegel noch so putzen, aber das eigene darin betrachtete Gesicht wird dadurch nicht sauber.
von mir
Anderen Menschen zu begegnen, das ist der Weg zum Glück, welches eigentlich schon immer in uns war.
von mir
Wer leidet, der kann nicht lieben, weil er sich selbst nicht liebt.
von mir
Gedanken können ein scharfes Messer auf der Seele sein.
von mir
Benutzeravatar
Atisha
Vielschreiber
 
Beiträge: 7169
Registriert: Di. 10.08.2010, 14:32
Wohnort: Dresden

Re: Störung: Burn out Syndrom

Beitragvon Mulle » Mi. 20.04.2011, 10:29

@halcion: es gibt doch sicher in deiner umgebung so etwas, was man einen minijob nennt. und wenn es nur aushiflsweise für 2 oder 3 stunden am tag eine beschäftigung ist, der du nachgehen kannst. die mgl. der eigenen grenzerkennung ist dir dadurch gegeben.
im grunde genommen bist du wesentlich zu jung zu einer invaliditätdrente. so einfach wird sie dir sicher nicht erteilt.
auch ich hatte vor 6 jahren einen burn out mit seither begleitender depression, die ich immer noch medikamentös im griff halte. allerdings hatte ich nie das bedürfnis mich einer, auch wenn nur zeitlichen begrenzung, rente begutachten zu lassen. ich arbeite in 3 schichten, wochende und feiertags. bis jetzt war ich immer nach einem tiefschlag wieder in der lage, meiner arbeitstätigkeit nachzugehen.
kann denn über deinen arzt nicht möglicher weise eine psychotherapeutisch begleitete wiedereingliederung, so eine art rehabilitationsmassnahme, beantragt werden, um dich stufenweise dem arbeitsalltag wieder einzuführen?
Mulle
 

Re: Störung: Burn out Syndrom

Beitragvon zimtsternchen » Mo. 17.12.2012, 08:34

wow ...ich habe mir eben mal die ganzen symptome für ein burn out durchgelesen und sie treffen komplett auf mich zu ........
bei mir wurde zwar vor 2 jahren borderline festgestellt , aber genauso wie die symptome beschreiben fühle ich mich seit einigen wochen ....
vielleicht sollte ich das mal bei meiner hausärztin ansprechen ? was meint ihr ??

euer zimtsternchen
zimtsternchen
 

Re: Störung: Burn out Syndrom

Beitragvon GLaDOS » Mo. 17.12.2012, 10:29

zimtsternchen hat geschrieben:vielleicht sollte ich das mal bei meiner hausärztin ansprechen ? was meint ihr ??
Daran ist sicher nichts verkehrt.
GLaDOS
 

VorherigeNächste

Zurück zu Depressionen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast