Wie gehts ihr mit Svhneidedruck um?

Forum zum Austausch über das so genannte Selbstverletzende Verhalten (SVV), auch bekannt als Ritzen, Selbstverstümmelung, Cutten usw.
Wichtig: Bitte keine Bilder von SVV zeigen und kein Pro-SVV!

Wie gehts ihr mit Svhneidedruck um?

Beitragvon Mietz_x3 » Mi. 05.04.2017, 11:54

Huhuu

Ich schneide mich seit ich 9bin,mittlerweilst bin ich fast 20.
Ich will aber damit aufhören,weils mir mittlerweile nichtsmehr bringt..
Ich spüre Schnitte,Verbrennungen etc garnicht mehr egal wie schlimm.
Dsnach gehts mir auch immer noch beschissen, Körperlliche Reaktion gleich 0.

Mein Körper ist schon das reinste Narbenfeld,wenn ich schätzen müsste, weit über 10.000 narben

Nur der Druck mich zu verletzten ist immer da, Ich will mal fragen was ihr für Skills etc einsetzt in hohen Stresssituationen
Mietz_x3
Mitglied
 
Beiträge: 24
Registriert: Di. 04.04.2017, 18:37

Re: Wie gehts ihr mit Svhneidedruck um?

Beitragvon loner » Mi. 05.04.2017, 13:22

Hey Mietz
Hm... schau mal hier. Vielleicht ist was dabei. Ich kann mir vorstellen, dass ein Wartenbergrad hilft. So eins will ich mir auch noch holen. Schreiben hilft mir auch sehr. Einfach die Gedanken, die gerade durch den Kopf gehen in der Situation. Wenn man was aufschreibt und es dann durchliest merkt man manchmal sogar, was für einen Quatsch man denkt. Und rausgehen, sich bewegen, ohne eben an Messer und andere Gegenstände rankommen zu können, solange, bis man das Gefühl hat, dass es wieder geht.
Lg
Wie einfach wäre das Leben, wenn sich die unnötigen Sorgen von den echten unterscheiden ließen. (Karl Heinrich Waggerl)
loner
Moderator
 
Beiträge: 952
Registriert: Mi. 25.05.2016, 11:37

Re: Wie gehts ihr mit Svhneidedruck um?

Beitragvon Lynn » Sa. 15.04.2017, 19:15

Hallo Mietz,

Warum möchtest du dir immer weh tun?

Traust du dir zu zu lernen dich zu respektieren wie du bist? Vll. Sogar zu mögen?

Klar. Die skills helfen - bestenfalls - im akut Fall.
Ich denke aber es müsste sich grundlegend etwas verändern an deiner Einstellung zu dir selbst.

Sorry soll nicht irgendwie belehrend oder klugscheisermäßig rüber kommen.
Hab nur auch schon nen langen Weg hinter morgen was das betrifft...

Am Anfang. Ne. Eigentlich wars nicht der Anfang. Eigentlich wars das Ende. Aber jedes Ende ist auch ein Anfang.
Jedenfalls hatte ich wahnsinnige angst das SV aufzugeben ich dachte der Druck bleibt kann. Die Gefühle. Das verlangen. Und ich muss es dann alles nur so aushalten. Ohne meine Profile. Ja. Und nein. Am Anfang musste ich viel aushalten. Viel kämpfen. Viele Rückschläge ertragen. Wieder fallen. Wieder aufstehen.
Aber ich hatte auch tolle Leute bei mir die mich da begleitet haben und mit mir gearbeitet haben.
Und nach einer Zeit merkte ich wie unbegründet meine Angst ist. Weil sich etwas in mir verändert. Ich hab einen anderen wert bekommen. Mein Leben hat einen anderen wert bekommen.

Ich hab soviel gewonnen. Die skills haben mir viel geholfen und waren sehr sehr wichtig. Aber ich bin danach nicht leer geblieben wie es meine Angst war. Ich hab was stattdessen bekommen dass ich nicht in Worte fassen kann. Ich hab meinen schmerz nicht gegen leere getauscht. Ich hab etwas viel wundervolleres dafür bekommen. Ein Leben.

Ich hab immer noch viel zu kämpfen. Auch mit hatten Rückschlägen. Aber ich hab auch soviel geschafft und gewonnen.

Oh man. Ich rede zuviel.

Ich hoffe es ist angekommen was ich dir damit sagen will.
Skills sind ein wichtiges Handwerk für uns - aber es ist nicht das einzige - oder?
Jeder weg ist anders.

Freue mich nochmal von dir zu lesen wie es weiter geht bei dir.
Neulich meinte ein Pfleger zu mir ich wär ne recht 'alte borderlinerin' (ich bin 27 und hab weiß nicht genau. So mit 10 oder 11 ? Kann. Angefangen mir bewusst selbst weh zu tun) das 'verwächst- sich. Viele über 30 haben diese Probleme nicht mehr :roll: es ist tatsächlich so. Das wusste ich auch bevor der Typ mir das gesagt hat. Das haben die mir nämlich schon mit 19 gesagt. Hat mir aber nicht viel Hoffnung gemacht. Ich wart dann mal 10 Jahre ne? Oh man ey.
Probleme mit der Menstruation? Keine Sorge in 30-40 Jahren hast dus hinter dir. :mrgreen: okay. Jetzt wirds albern.

Hast du schon was rausgefunden welche stillschweigend etwas für dich wären? Ausprobiert ?


Übrigens gemeinsam skillen kann auch echt super sein. Hat meine Thera mit mir gemacht. Bettlaken zerrissen und Tennisball an die Wand. Genial. Hat sogar Spaß gemacht.

Dir alles alles gute auf deinen Weg. Viel Mut kraft und Durchhaltevermögen.

Hast du mal Therapie gemacht?

Oh man. Hoff ich hab jetzt nicht zuviel getextet. Grade mal in Schreiberlaune - auch nicht übel. :coolguy:
Keine droge der Welt kann dir geben was nicht schon in dir ist. - aber sie kann dir alles nehmen.

Und wenn du gerade das Gefühl hast dass alles auseinander zu fallen scheint. Bleib ganz ruhig. Es sortiert sich nur neu..
Lynn
Vielschreiber
 
Beiträge: 152
Registriert: Di. 07.02.2017, 20:12


Zurück zu Selbstverletzendes Verhalten (SVV)

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron