Warum ritzt ihr euch?

Forum zum Austausch über das so genannte Selbstverletzende Verhalten (SVV), auch bekannt als Ritzen, Selbstverstümmelung, Cutten usw.
Wichtig: Bitte keine Bilder von SVV zeigen und kein Pro-SVV!

Warum ritzt ihr euch?

Beitragvon NeverAgain » Fr. 10.03.2017, 16:30

[edit durch Admin --> bitte keine so detaillierten Praktiken im öffentlichen Bereich besprechen]

Hi,

Ich ritze mich jetzt ca. ein halbes Jahr und mich interessiert es mal, was euch dazu gebracht hat euch zu ritzen und mit was ihr es macht.

Bei mir war es so, dass mich meine Eltern einfach nie verstanden haben und ich ihnen nicht vertrauen konnte. Dadurch hatte ich niemanden, dem ich irgendetwas erzählen konnte und so und wenn ich ihnen doch mal irgendetwas z.B. aus der Schule erzählt hatte, verstanden sie nicht, warum ich ihnen das erzählt hätte und was ich jetzt von ihnenn wollte :bla: . Nach einer Weile hatte ich dann einfach den Bedarf meine Gefühle irgendwie los zu werden, wodurch ich dann zum ritzen gekommen bin. :-?
[edit durch Admin: Bitte KEINE Praktiken nennen] :cry:

Bin gespannt auf eure Antworten!

LG
NeverAgain
 

Re: Warum ritzt ihr euch?

Beitragvon nisma » Sa. 11.03.2017, 21:43

Hello :)
bei mir waren es damals zwei Gründe.
Erstens ma füg ich mir gerne Schmerzen zu und seh mich gerne bluten, was mir als ich mich noch verletzt hab wiederum das erleichternde Gefühl gab für alles zu leiden was ich je falsch gemacht hab und/oder für jegliche Schwächen die ich so habe.
Zweitens gab es mir die Möglichkeit mich um mich selbst zu kümmern, für mich da zu sein und mir selbst Gutes zu tun ohne das schlechte Gewissen, dass mir eigentlich nichts Gutes zusteht.

Womit und wie ich das erreicht hab beantworte ich nich solange du das noch aktiv machst, da es wohl gegen die Forenregeln verstösst und wichtiger noch, da ich niemandem iwelche Ideen dazu geben will ^^"

Falls du des Englischen mächtig bist kannst du ma nen Blick hierauf werfen. Das sind soweit ich weiss die beiden verbreitetsten Gründe für SVV und das Diagramm stellt den Prozess wies dazu kommt recht gut dar.

Is jetz, wo du dir schon Gedanken darüber machst wies dazu kommt, deine Entscheidung ob das für dich oke so is wie es is, oder ob du nich lieber andere (konstruktivere) Wege finden möchtest mit den Gründen dafür umzugehen. Ich persönlich wäre für letzteres, aber is wie gesagt dein Ding. Falls du es so siehst wie ich dann frag gerne nach hier im Forum ^^

Dir ebenfalls liebe Grüsse :)
"I am empty and I won't fight / Carry me out, bury my mouth
Fill it up, so I can't speak / I'd rather sleep
Resting on a black wing"
Benutzeravatar
nisma
Moderator
 
Beiträge: 291
Registriert: Sa. 25.02.2017, 21:54
Wohnort: Centralia

Re: Warum ritzt ihr euch?

Beitragvon Narwen » So. 12.03.2017, 19:44

Bei mir waren es immer vielerlei Gründe ,
meistens aber um mich selbst besser Wahrzunehmen und bischen mehr in
der Wirklichkeit zu sein .

Bäume sind Gedichte, die die Erde in den Himmel schreibt .
Khalil Gibran
Benutzeravatar
Narwen
Neues Mitglied
 
Beiträge: 4
Registriert: Do. 09.03.2017, 09:36
Wohnort: Bayern

Re: Warum ritzt ihr euch?

Beitragvon Kätzchen » Mo. 13.03.2017, 19:44

Huhu :)

bei mir gab es immer wechselnde Gründe, meistens jedoch brauchte ich ein "Ventil" oder wollte MICH wieder fühlen. Mit der Zeit hatte ich immer wieder neue "Gründe" (vll manchmal auch eher Ausreden :oops: )

Ich hoffe du schaffst es "besser" damit umzugehen wie deine Eltern sind un reagieren, man kann sie (leider) in ihrem denken und handeln nicht ändern, ich weiß wovon ich spreche.
Und ich hoffe du findest Gründe/Möglichkeiten damit wieder auf zu hören.

Alles gute :troest:
und am Ende sind wir doch alle gleich...
Don't grow up, it's a trap!!
auch ein großer Löwe ist mal ganz klein
Benutzeravatar
Kätzchen
Vielschreiber
 
Beiträge: 148
Registriert: So. 12.03.2017, 16:58
Wohnort: Neverland

Re: Warum ritzt ihr euch?

Beitragvon JK97 » Mo. 13.03.2017, 20:59

Bei mir ist es ein unkontrollierbares "Ventil" um Stress abzubauen, um mich wieder zu spüren, um ein bisschen mehr in der Realität zu sein
Wir werden hineingeboren in diese kranke Welt, in der man dich, wenn du dich gegen das Kranke wehrst, für den Kranken hält.
JK97
Vielschreiber
 
Beiträge: 108
Registriert: Fr. 13.05.2016, 14:26
Wohnort: Aachen

Re: Warum ritzt ihr euch?

Beitragvon tired » Fr. 17.03.2017, 00:32

Hab zwar schon vor zehn Jahren damit aufgehört, aber bei mir wars so dass ich unerträglichen Druck auf der Brust hatte und mitm Blut is der aus mir rausgelaufen... war irre, wie ne Droge, ich konnt damals gar nicht genug davon kriegen

Heute denk ich mir manchmal schon, dass ich gern narbenfreie Arme hätte, aber gut, die gehören halt jetzt zu mir dazu... sind meine Kriegsnarben, sag ich immer :lol:
tired
Mitglied
 
Beiträge: 35
Registriert: Sa. 04.03.2017, 23:02

Re: Warum ritzt ihr euch?

Beitragvon Oskar » Fr. 17.03.2017, 01:31

Es muss nicht immer schneiden sein...
Fakt ist aber das "es" was auch immer "es" ist sich stehts gut anfühlt und ein Gefühl der Geborgenheit gibt
Hört sich bescheuert an, ist es auch. Ist aber so.
Oskar
Vielschreiber
 
Beiträge: 310
Registriert: Sa. 07.11.2015, 14:29
Wohnort: Hamburg

Re: Warum ritzt ihr euch?

Beitragvon kuscheltier92 » Di. 04.04.2017, 01:38

also als ich mit 11 mit svv anfing war es "skin picking disorder" den begriff gab es damals noch nicht, ich tat es vornehmlich abends zur entspannung, den schmerz zu spüren führt zu einem gefühl der entspannung bei mir und reduziert meine innere Unruhe/Anspannung. auch heute noch in stress situationen passiert das "skin picking". das schneiden finde ich sogar ziemlich unbefriedigend vom ergebnis her.
Benutzeravatar
kuscheltier92
Vielschreiber
 
Beiträge: 126
Registriert: Mo. 03.04.2017, 01:05

Re: Warum ritzt ihr euch?

Beitragvon DivaRoyal » Mi. 09.08.2017, 10:55

Bei mir ist es jetzt immer wenn ich mich Überfordert fühle, Angst davor jemanden zu verlieren oder etwas falsch zu machen oder eine Person nicht glücklich machen zu können. Wenn ich mir die Schuld für alles gebe.
DivaRoyal
Neues Mitglied
 
Beiträge: 3
Registriert: Mi. 13.07.2016, 13:43

Re: Warum ritzt ihr euch?

Beitragvon argh » Mi. 09.08.2017, 18:16

Druck, Bestrafung, Kontrolle. Das übliche. Aber ich 'schneide' mich, 'ritzen' klingt so... egal, sorry, ich wieder. :-D
Schlimmer geht immer.
Benutzeravatar
argh
Mitglied
 
Beiträge: 13
Registriert: Fr. 04.08.2017, 13:17

Re: Warum ritzt ihr euch?

Beitragvon Zerrissen » Do. 04.01.2018, 17:22

Druck, Anspannung. Um mich zu beruhigen. Um mich zu spüren. Um Suizidgedanken einzudämmen (klingt widersprüchlich, funktioniert bei mir aber), Ablenkung von unangenehmen Gefühlen und Gedanken. Ich finde es scheisse, aber ich verstehe, warum ich immer wieder rückfällig werde. Im Moment mag es hilfreich, befreiend erscheinen, aber im Nachhinein ist es beschissen und es gibt Narben.
--Selbst wenn du nicht mehr dran glaubst, kämpfe weiter bis der Krieg ums Leben gewonnen ist, sonst verpasst du vielleicht den schönsten Teil--
Benutzeravatar
Zerrissen
Vielschreiber
 
Beiträge: 258
Registriert: Mi. 27.12.2017, 16:04

Re: Warum ritzt ihr euch?

Beitragvon Roddelin » Mo. 29.01.2018, 18:59

Bei mir waren die Hauptgründe Gefühle die mich überwältigt haben und nicht anders (scheinbar) zu kompensieren waren. Also starke Trauer, Wut, und was am schlimmsten war, Ohnmacht :shock:
Also etwas zwar logisch zu erkennen aber kein Werkzeug gegen das übermächtige Gefühl nichts wirklich ändern zu könnnen.

Dazu kommt bei mir als süchtiger Mensch vielleicht noch dieses :
"Ich will mich besser fühlen...nicht irgendwann sondern JETZT !!!"
Sicher zum Sport gehen würde vermutlich auch helfen.... aber das heisst Anziehen, Losgehen, U-Bahn fahren und Menschen...fremde Menschen *graus*

Was mir schliesslich geholfen hat meinen SVV Druck zumindest erheblich zu reduzieren war schon etwas seltsam. Natürlich kenne ich die ganzen DBT Skills
Aber was wirklich grundsätzlich was veränderte war so ein Deal mit mir selbst
Ich erkannte das Ritzen als ein "wirksames Medikament" an und "erlaubte" mir es es in Ausnahmefällen zu benutzen. Ich hab dann nicht mehr so wild drauf los - Sondern EIN Schnitt und abwarten wie viel er hilft.
Dadurch wurden es DEUTLICH weniger und auch nicht mehr so tief da mit mehr Kontrolle
Irgendwann kam ich mir bei meiner "Selbstmedikation" albern vor
Dachte "Mensch Frank Du hast doch schon Schmerzen in der Seele und nun das auch noch ? Und beim Sport brauchst Du wieder ein paar Wochen viele Pflaster
Oftmals ließ ich es dann tatsächlich

Ich bin jetzt etwas über 1 Jahr SVV frei
Was fürchte ich nicht heisst das es nicht wieder vorkommt, denn Drang habe ich immer noch
Aber vermutlich wird es dann sparsam ausfallen
Ein Deal mit dem ich so erstmal ganz gut Leben kann was SVV betrifft

Frank
Benutzeravatar
Roddelin
Mitglied
 
Beiträge: 15
Registriert: Mo. 29.01.2018, 15:27
Wohnort: Berlin


Zurück zu Selbstverletzendes Verhalten (SVV)

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron