Wunden verstecken

Forum zum Austausch über das so genannte Selbstverletzende Verhalten (SVV), auch bekannt als Ritzen, Selbstverstümmelung, Cutten usw.
Wichtig: Bitte keine Bilder von SVV zeigen und kein Pro-SVV!

Wunden verstecken

Beitragvon timedoesnthealwounds » Mo. 01.12.2014, 22:53

Hey,
ich habe mal eine Frage an euch und zwar wie versteckt ihr eure Wunden vor Anderen?
Bei mir ist es beispielsweise sehr schwer in der Schule. Jetzt im Winter kann man einfach langärmlige Sachen anziehen, da fällt das dann sowieso nicht auf. Allerdings sieht es dann beim Schulsport schon wieder anders aus, man kann ja schlecht im Pullover Sport machen..
Im Sommer ist es mir außerdem auch immer unangenehm, weil ich schon in der Schule von Mitschülern drauf angesprochen wurde und das ziemlich verständnislos und rücksichtslos indem einfach vor vielen Menschen gefragt wurde "Sag mal ritzt du dich?" Bei solchen direkten Fragen vor allem vor anderen schäme ich mich immer sehr. Ich möchte meine Narben und Wunden nicht zur Schau stellen, ich verletzte mich für mich selber und nicht für andere..

Lg. :)
timedoesnthealwounds
Mitglied
 
Beiträge: 10
Registriert: Do. 27.11.2014, 21:57

Re: Wunden verstecken

Beitragvon withoutwings » Di. 02.12.2014, 00:21

Hey du =)

Also als ich mich noch verletze hab ichs schon versteclt. Und entweder die Sporttasche vergessen oder eben doch im Pulli.
Frische Wunden wollt ich nie zeigen. Ich hatte auch immer so tolle Stulpen.
MIttlerweile ist es mir egal ob wer meine Narben sieht und/oder was sagt. Manche sagen was, andere glotzen nur, den meisten ist es ziemlich egal.

Am besten aufhören :wink: Dann musst du nix verstecken =)...(jaja...ich weiß...)
withoutwings
 

Re: Wunden verstecken

Beitragvon DeepOcean » Di. 02.12.2014, 01:08

Ich hatte auch immer Schweissbänder und Stulpen an.
Oder sehr viele Armbänder, die so auch eine grössere Fläche abdecken konnten.
"Kalt" war mir in der Zeit auch ganz oft ;) *hust*
Gerade Turnhallen sind ja echt kalt, wenn man sich nicht so riesig bewegt *unschuldig vor sich hin pfeiff*
Wenn du lange in einen Abgrund blickst, blickt der Abgrund auch in dich hinein. (Friedrich Nietzsche)

Flying with me won't be easy, cause I'm not an Angel (Halestorm)

Wirft das Leben dich zu Boden, streck ihm den Mittelfinger entgegen und sag: "Du schlägst wie ein Mädchen!"

Daughter of Darkness <3
Benutzeravatar
DeepOcean
Vielschreiber
 
Beiträge: 2158
Registriert: Sa. 30.04.2011, 19:27
Wohnort: Schweiz

Re: Wunden verstecken

Beitragvon ViJo » Di. 02.12.2014, 12:08

timedoesnthealwounds hat geschrieben:Hey,
ich habe mal eine Frage an euch und zwar wie versteckt ihr eure Wunden vor Anderen?
Bei mir ist es beispielsweise sehr schwer in der Schule. Jetzt im Winter kann man einfach langärmlige Sachen anziehen, da fällt das dann sowieso nicht auf. Allerdings sieht es dann beim Schulsport schon wieder anders aus, man kann ja schlecht im Pullover Sport machen..
Im Sommer ist es mir außerdem auch immer unangenehm, weil ich schon in der Schule von Mitschülern drauf angesprochen wurde und das ziemlich verständnislos und rücksichtslos indem einfach vor vielen Menschen gefragt wurde "Sag mal ritzt du dich?" Bei solchen direkten Fragen vor allem vor anderen schäme ich mich immer sehr. Ich möchte meine Narben und Wunden nicht zur Schau stellen, ich verletzte mich für mich selber und nicht für andere..

Lg. :)

Dein Posting regt mich an zum ersten mal öffentlich dazu zu stehen, dass es bei mir auch mal eine Zeit gegeben hat, in der SvV meine einzige Möglichkeit war, seelische Schmerzen erträglich zu machen.
Bis heute achte ich peinlichst darauf die entstandenen Narben vor anderen zu verstecken. Trage steht's lange Hosen und langärmlige Oberteile. Bei mir hat SvV erst in der Therapie begonnen, somit bestand das Problem des Versteckens in der Schulzeit nicht.
Die einzigen in meinem Umfeld, die darum wissen ist meine Frau und meine ehemalige Therapeutin.
Zuletzt geändert von ViJo am Di. 02.12.2014, 18:59, insgesamt 1-mal geändert.
ViJo
 

Re: Wunden verstecken

Beitragvon timedoesnthealwounds » Di. 02.12.2014, 17:03

Vielen Dank für eure Antworten :)
Ich habe seit 6 Jahren SVV, versuche es mittlerweile zu Verstecken indem ich mich an den Oberschenkel verletzte, so sieht es auch keiner. Manchmal hat man sich dennoch nicht im Griff und verletzt seine Arme. Mir ist das immer extrem unangenehm, wenn mich jemand darauf anspricht, auch weil die meisten Menschen in unserer Gesellschaft mit dem Thema SVV einfach gar nichts anfangen können und auch null Verständnis zeigen..
Da ich die Schule besuche ist es für mich umso schwere, zu vermeiden, dass jemand meine Wunden sieht..
timedoesnthealwounds
Mitglied
 
Beiträge: 10
Registriert: Do. 27.11.2014, 21:57

Re: Wunden verstecken

Beitragvon Imperanon » Di. 02.12.2014, 21:26

*Trigger*
Ich mache das ja erst seit etwa einem Monat mit den Selbstverletzungen, aber ich finde es auch Schade, dass es in unserer Gesellschaft, wie so vieles anderes auch, völlig abwertend oder ohne jegliches Verständnis betrachtet wird.
Ich kam damit in der 8. Klasse (so vor etwa 10 Jahren) das erste Mal in Kontakt, weil sich eine Mitschülerin, in die ich damals ein bisschen verliebt war, viel und oft selber verletzt hat (sie hat sich später erhängt). Schon damals konnte ich nicht verstehen, wieso jeder darüber so entsetzt war und oder sie deshalb geärgert hat... und es ist mir immer noch ein Rätsel wie man so stur und blind durch die Welt laufen kann ohne wenigstens zu versuchen etwas nachzuempfinden. Naja ich schweife wohl wieder ab...
Dieses nicht im Griff haben passiert mir auch öfters. Eigentlich verletze ich mich nur vom Fuß aufwärts, so dass etwas höhere Socken es verbergen, mir egal ob da schon Verletzungen sind oder nicht. Aber nun habe ich (ich bin 25!!) schon ein paar Mal irgendwelche dämlichen Wörter wie "Töte Dich" oder "Blut" da hingeschrieben ohne darüber nachgedacht zu haben... naja in dem Moment hielt ich es halt für eine hervorragende Idee.
Die Wörter sind auch zu hoch um es abzudecken, nun versuche ich selbst immer mit diesen langen Unterhosen herumzulaufen... ein Glück ist Winter, im Sommer wird das wohl nicht mehr gehen... mir ist das selbst vor meiner Freundin peinlich, obwohl sie weiß ich mich verletze und auch schon die Verletzungen gesehen hat.
Von den Armen konnte ich es bisher zum Glück fernhalten.
Imperanon
Mitglied
 
Beiträge: 36
Registriert: Fr. 21.11.2014, 08:15

Re: Wunden verstecken

Beitragvon Carmen » Mi. 03.12.2014, 19:54

Ach das liebe Verstecken :?
Im Sommer trage ich gerne dünne Jacken, die die Arme verdecken, aber nicht zu warm sind.
Und, das mit Selbstverständlichkeit tragen ist auch wichtig. Wenn du selbstbewusst wirkst, kommen nicht so viele dumme Fragen. ^^
Und in Sport, Pulli ist auch blöd, es gibt langärmelige Funktionsshirts oder eben da ne "sportliche" Jacke drüber.

Und ansonsten, zu meinen Narben stehe ich, zeige sie aber selten, weil doch ziemlich viele gucken und ich das nicht mag.
Carmen
 

Re: Wunden verstecken

Beitragvon Elodia » So. 07.12.2014, 15:43

Als ich mich noch verletzt habe, habe ich meine Wunden immer versteckt.
Ich habe immer langärmlige Sachen getragen oder eine dünne Bluse im Sommer.
Ich habe mich geschämt und wollte nicht das es jemand sieht.
Ich habe nie den sportunterricht mitgemacht deswegen und hatte eine 5 auf dem Zeugnis, wohl eher wegen dem Wohlwollen des Lehrers.

Als ich in der Berufsschule war (da hatte ich mit dem Ritzen schon aufgehört, aber eben enorm vernarbte arme) habe ich von meinem Therapeuten ein Attest bekommen das ich nicht am sportunterricht teilnehmen kann.

Und heute? Trage ich im Sommer T-Shirt :) auch auf der Arbeit.
Der weg dahin war lang und ich stehe da mittlerweile zu... Die Narben gehören eben zu mir und ich werde auch hin und wieder angesprochen deswegen. Ich sage dann das ich eine schwere Zeit hinter mir habe und mir das eben geholfen hat. Mein Freund sagt immer: ein Verbrennungsopfer muss sich ja auch nicht verstecken.
Wenn man da nicht zu großes Aufheben drum macht sprechen einen die Leute auch nicht so sehr drauf an.
Manchmal vergess ich sogar wie meine arme Aussehen, mittlerweile ist es normal für mich und für alle die mich kennen.
Elodia
Neues Mitglied
 
Beiträge: 6
Registriert: Do. 02.10.2014, 13:40

Re: Wunden verstecken

Beitragvon Juli » Di. 09.12.2014, 13:52

Hi,

bei mir ist es noch sehr aktuell. Allerdings, ich gehe nicht mehr zur Schule. Dennoch verstecke ich sie, da ich nicht möchte das man sie sieht. Ich trage am linken Arm ne Stulpe. Immer, egal Winter, Sommer... außer Nachts. Manchmal auch Tagsüber... solange ich alleine mit mir bin.. und mein Kind störts ja momentan noch nicht.. ist ja noch ganz klein. ähm... wenn andere Fragen.. sage ich entw. Einfach so oder ist ein Modetick ... manche durchschauen es eher.. besonders Ärzte... aber wenn sie es dann eh "wissen" warum noch so blöd fragen... naja egal. JEder soll damit so umgehen, wie er sich damit wohl fühlt...
Juli
 

Re: Wunden verstecken

Beitragvon rot92 » Do. 11.12.2014, 12:45

hey,

als ich noch in der Schule Sport hatte bin ich immer viel zu spät gekommen damit ich alleine in der umkleide war und keiner meine vernarbten beine sehen konnte. Jetzt bin ich nicht mehr in der schule sondern an der uni. da ich mich auch am Arm mittlerweile verletze trage ich im Sommer dünne Pullover oder Stulpen. und wenn ich Sport mache habe ich immer schon meine Sport Sachen an damit keiner etwas sieht. Außerdem habe ich eine "Sportanzug" da ist ein langes Oberteil bei.
rot92
 

Re: Wunden verstecken

Beitragvon Maxi » Fr. 12.12.2014, 09:23

Hey

ich habe es an den Armen aufgegeben, weil ich freunde hab die das ebenfalls nicht verstehen. Ich trage inzwischen Sommer wie Winter Langehosen, anfangs war es für mich im Sommer recht schwer nicht in kurzen Hosen rumzulaufen, aber inzwischen habe ich mich daran gewöhnt. Vielleicht sind Langehosen eine Option für dich.

Gruß Maxi
Maxi
 

Re: Wunden verstecken

Beitragvon Guddy » Mo. 15.12.2014, 13:20

Hi,

eine gute Option wäre es aufzugeben ;-), aber ich weiß, dass dies sehr schwierig sein dürfte.....

ICH habe lange Zeit meine beiden Unterarme (oben und unten) geritzt, versteckt hatte ICH MICH nie, ok, ich war zu Hause, da ich EU Rentnerin bin. Die Reaktion von Freunden war natürlich Unverständnis, ich hatte ihnen dann aber erklärt, dass dies ein Mittel für mich ist, um das Leben wieder zu spüren. Nach meinem letzten "dramatischen Überfall auf mich SELBST", der im KH endete, musste ich meinem Sohn versprechen, es nie wieder zu tun. Bis heute habe ich mich mehr oder weniger daran gehalten und ich es ist ein sehr schwerer Prozess, sich dem Ritzen nicht hinzugeben. Meine Narben zeugen heute von meiner ständigen SELBST VERLETZUNG und weil ICH MIR ETWAS WERT BIN, habe ich angefangen, das Ritzen sein zu lassen und ICH hoffe, dass ICH es durchstehe und ICH wünschte mir, DU würdest es auch schaffen! :-)
Guddy
 

Re: Wunden verstecken

Beitragvon Recha » Mi. 04.03.2015, 23:00

Ich denke mal, wenn diesen Thread mal jmd anderes nochmal lesen sollte...

Ich verletze mich zur Zeit, vor allem am Unterarm. Im Sportunterricht geht doch immer eine Trainingsjacke mit dem Kommentar "mir ist kalt" (falls jmd fragt) gepaart mit einer langen Trainingshose. Im Sommer kann man dann sowas sagen von wegen "es ist wichtig, beim Sport lange Sachen so lange anzulassen, bis man wirklich warm ist. und das ist bei mir noch nicht der fall. ich möchte mir ja jetzt auch nichts überdehnen oder so und dann den Vorwurf kriegen ich wär nicht richtig erwärmt...". Das läuft bei mir mit der Jacke schon das gesamte Jahr und niemand hat bisher was gesagt (ok, war jetzt auch nicht der Hochsommer...). Und am besten schon bevor man sich umzieht auffällig zu anderen sagen, wie kalt einem ist *hust* :D Das zieht immer. Manchmal kommt noch ein "aber du bist doch nicht krank, oder?" => "nein, ich habe viel zu wenig geschlafen, deshalb ist mir kalt".
Recha
 

Re: Wunden verstecken

Beitragvon everyday » Di. 31.03.2015, 12:41

Ich habe die Erfahrung gemacht wenn ich offen damit umgehe werde ich von der Umwelt besser aufgenommen, positiver. am Anfang war es schwer manche Blicke auszuhalten, aber dabei haben mich meine Freunde unterstützt. Heute lächel ich Menschen einfach nur noch an wenn sie mich anstarren, dann fühlen sie sich ertabt und schämen sich dafür. Nicht du musst dich für die Blicke schämen sondern die, die dich Anschauen weil das ist kein soziales Verhalten! Heute gehe ich sogar ins Schwimmbad. Nur Mut zum zeigen, es ist ein Teil von dir den du nicht für die Ewigkeit verstecken kannst.
everyday
 

Re: Wunden verstecken

Beitragvon Haku » Di. 31.03.2015, 18:20

Ich bin ziemlich blass, die meisten Wunden sieht man demnach eh nicht mehr, zumindest die alten nicht. Bei den neueren schließen eh alle immer auf meine Katze da ich 24/7 über meine Katze rede, von daher wüsste ich nicht wozu ich sie verstecken sollte.

Früher in der Realschule habe ich einfach immer einen Pullover o.ä getragen und in Sport ein Wintertrikot.
“So, this is my life. And I want you to know that I am both happy and sad and I'm still trying to figure out how that could be.”
― Stephen Chbosky, The Perks of Being a Wallflower
Benutzeravatar
Haku
Mitglied
 
Beiträge: 16
Registriert: So. 29.03.2015, 22:36
Wohnort: Ich wünschte in Seoul

Nächste

Zurück zu Selbstverletzendes Verhalten (SVV)

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron