Tinnitus

Hier könnt Ihr allgemein über psychische Störungen und Krankheiten sprechen bzw. wenn Ihr Euch nicht auf eine spezielle Thematik festlegen wollt.

Falls Ihr nicht genau wisst, um was für eine Störung es geht oder in welchem Unterforum es passen würde, könnt Ihr ebenfalls auch erst einmal hier schreiben.

Tinnitus

Beitragvon Richi » So. 11.09.2016, 13:38

Hallo
Vielleicht kennt jemand, welche Belastung entstehen kann, wenn man unter einem chronischen Tinnitus leidet. Seit Jahrzehnten leide ich unter einem störenden Pfeifton einer hohen Frequenz, den ich mal etwas lauter und auch mal etwas leiser wahrnehme. In länger anhaltenden und stressigen Phasen nehme ich das Ohrgeräusch besonders laut wahr. Manchmal ist das Geräusch so nervig, dass ich fast "durchdrehen" könnte. Es sind bei mir dadurch bestimmt schon Folgeschäden eingetreten. Das Einschlafen dadurch manchmal zu einem Problem. Der Tinnitus hat auch bestimmt keinen "guten" Einfluss auf meine Ängste und depressiven Phasen.
Besonders schlimm und auch angsteinflößend wird es, wenn die Ohrgeräusche plötzlich lauter werden und dann eine Art Hörverlust eintritt. Ich kann dann füe eine gewisse Zeit alles ( meist einseitig) nur noch ganz leise hören. Dieser Zustand ist beängstigend und verunsichert mich, doch zum Glück geht der Hörverlust nach einer gewissen Zeit (eine gefühlte Ewigkei) wieder von alleine weg.
Ich glaube, dass meine psychische Erkrankung mit verantwortlich für den nervigen Tinnitus ist
LG von Richi
Richi
 

Re: Tinnitus

Beitragvon Ruby » Sa. 24.09.2016, 12:31

Richi hat geschrieben:Ich glaube, dass meine psychische Erkrankung mit verantwortlich für den nervigen Tinnitus ist

Hallo Richi,
das vermute ich bei mir ebenfalls. Ich glaube, dass es eine Reaktion, oder ein Warnsignal des Körpers oder des Hirns ist, das uns aufzeigt, dass irgend etwas ganz und gar nicht in Ordnung ist. Mein Tinnitus tritt häufig bei extremer Anspannung, Überforderung und bei Stress auf. Aufgrund meiner geringen Belastbarkeit kommt das leider sehr, sehr häufig vor. Manchmal tritt das auch zusammen mit einem nervösen Augenflackern auf. Mein Hirn fühlt sich dann zuweilen so an, als ob ich jeden Moment komplett kippen könnte. Mein Tinnitus klingt nicht immer gleich, manchmal klingt es auch wie ein nerviges, überlautes, schrilles Besetztzeichen eines Telefons, ist also nicht immer nur ein durchgehender Ton, wechselt auch immer mal ab.

Vor Monaten noch habe ich die Ursachen meines Tinnitus in meiner Umwelt gesucht. Dachte, dass ich vielleicht irgendwelche Töne von Windrädern oder anderem Kram wahrnehme und ich einfach viel empfindlicher reagiere, als andere Menschen. Mittlerweile weiß ich aber, dass es mit mir, beziehungsweise meiner Krankheit zu tun hat. Manchmal wache ich in der Nacht sogar mit so einem Tinnitus auf, den Kopf noch voll mit verstörenden Alpträumen. Als ob mein Hirn Alarm schlagen wollte.

Lieben Gruß
Ruby
"Wenn Dir das Leben eine Zitrone gibt, mach Limonade draus."
"If you change nothing, nothing will change!"
Benutzeravatar
Ruby
Moderator
 
Beiträge: 921
Registriert: Sa. 23.01.2016, 08:11
Wohnort: Landkreis Aurich


Zurück zu Allgemein

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast