Beziehung überfordert mich

Hier geht's um jede Form von zwischenmenschlichen Beziehungen, also um Liebe(skummer) und Partnerschaft (auch Sexualität), um Freunde, Bekannte, Angehörige und andere soziale Kontakte in Eurem Umfeld.

Beziehung überfordert mich

Beitragvon Loony » Mo. 14.03.2016, 09:47

Hallo liebe Community,

bevor ich mein Problem schildere, kurz zu meiner Person. Ich (w) bin 26 Jahre jung und leide seit meiner Kindheit/Jugend unter psychischen Problemen. Immer wiederkehrende depressive Verstimmungen, starke Minderwertigkeitskomplexe, soziale Ängste, die sich allerdings schon gebessert haben. Es könnte auch sein, dass ich unter einer selbstunsicheren Persönlichkeitsstörung leide.

Nun zum aktuellen „Problem“:
Ich habe ich seit 3 Monaten meine erste richtige Beziehung und bin eigentlich sehr glücklich aber auch gleichzeitig total überfordert damit. Wir kennen uns schon seit 2 ½ Jahren durchs gemeinsame Hobbie. Er weiß auch um meine psychischen Defizite. Hab ihn auch schon auf Partys, bei denen zu viel Alkohol geflossen ist die Ohren voll gejammert. Vor 3 Monaten sind wir wie gesagt ein Paar geworden.
Ich bin in seiner Gegenwart teilweise ziemlich angespannt und mir fällt es schwer eine Unterhaltung zu führen, was allerdings auch ein generelles Problem ist. Außer mit meinen engsten Freunden, fällt mir Kommunikation mit Mensch schwer. Zumindest 1 zu 1 Kontakt. In Gruppen wiederum geht es. Da kann ich was sagen, wenn ich was sagen will und den Mund halten, wenn ich nichts sagen will ohne dass es auffällt. Jedenfalls macht es mich wahnsinnig, dass ich in seiner Gegenwart kaum ein Ton rauskriege und mich irgendwie total blockiert fühle. Es ist dann fast schon wieder erleichternd, wenn ich für mich alleine sein kann, aber gleichzeitig vermisse ich meinen Freund auch sehr schnell wieder. Es kostet mich unglaublich viel Überwindung, meine eigenen Bedürfnisse mitzuteilen bzw. manchmal schaffe ich es auch gar nicht erst. Ich habe angst mich zu sehr aufzudrängen, angst ihm lästig zu sein, angst dass die Beziehung keine Zukunft hat, obwohl er mir überhaupt keinen Anlass für diese Ängste gibt.
Eigentlich könnte alles perfekt sein, aber ich habe das Gefühl, dass meine doofen Minderwertigkeitskomplexe das alles ausbremsen.
Ich würde mich auch gern jemanden aus meinem Umfeld anvertrauen, weil es mich wahnsinnig macht, alles bloß in mich rein zu fressen, aber es erscheint mir so lächerlich, als ob ich mich bloß zu sehr anstelle und mir ‘nen Kopf um Nichts mache.
Weiß jetzt nicht, ob ich mein Problem verständlich machen konnte und/oder ob man mir da was sinnvolles Raten kann.

Liebe Grüße
Loony
Loony
Neues Mitglied
 
Beiträge: 4
Registriert: So. 13.03.2016, 13:12

Re: Beziehung überfordert mich

Beitragvon Casi » Mo. 14.03.2016, 10:38

Liebe Loony,

zunächst lass dir mal gesagt sein, dass dein Problem ganz und gar nicht lächerlich ist. Ich kenne dieses Problem tatsächlich aus ganz eigener Erfahrung. In meiner jetzigen Beziehung konnte ich am Anfang auch keinen vernünftigen Ton raus bringen. Ich habe mich nicht mal auf Nachfrage getraut zu sagen, was ich gerne essen möchte. Das ist durchaus belastend und für einen sozial kompetenten Menschen kaum nachvollziehbar.
Meine Erfahrung ist, gib dir und der Sache Zeit. Das hat zumindest bei mir wirklich geholfen. Nach ein paar Monaten war ich soweit, dass ich mich langsam heran getastet hatte. Immer mal wieder ein bisschen was gesagt, eine Unterhaltung angefangen auf dessen Gebiet ich mir sicher war oder einfach nur ein wenig Smalltalk. Nachher ging es dann ans Eingemachte, als ich von meinen Problemen gesprochen habe. Und irgendwann konnte ich meinem Freund sogar sagen, dass ich am Anfang Schwierigkeiten mit dieser Quatscherei hatte.

Vielleicht versuchst du dir nicht so viel Druck zu machen. Und ich denke, wenn du ein bisschen an deinem Selbstwertgefühl arbeitest, dann kommt der Rest wie von allein. Find dich gut so wie du bist, hab dich gern und sei lieb zu dir. Das ist aus meiner Erfahrung heraus wirklich das Wichtigste.

Ganz liebe Grüße,
Deine Casi
Casi
 

Re: Beziehung überfordert mich

Beitragvon Holgerbrase » Di. 22.03.2016, 22:53

Ich kann mich nur anschliessen, sehe ich auch so :troest:
Holgerbrase
 

Re: Beziehung überfordert mich

Beitragvon Katzensommer » Di. 13.09.2016, 00:03

Ich kann dich gut verstehen, so ging es mir am Anfang auch mit meinem Freund... Ganz am Anfang habe ich jedes mal Alkohol getrunken, bevor er mich besuchen kam (ich trinke ansonsten überhaupt nicht, und ich kann diese "Lösung" wirklich nicht empfehlen...), weil ich sonst wirklich kein einziges Wort rausbekommen habe... Mit der Zeit hat sich das gelegt, ich habe mich an ihn gewöhnt und Vertrauen zu ihm aufgebaut, und mittlerweile (nach 3 Jahren) kann ich ihm so gut wie alles sagen. Manchmal muss ich mich immer noch überwinden, aber es bessert sich immer mehr.
Viele Grüße,
Christina
Katzensommer
Mitglied
 
Beiträge: 22
Registriert: Mi. 07.09.2016, 10:04


Zurück zu Beziehungen und Umfeld

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron