Lügen, Betrügen und Doppelleben

Hier geht's um jede Form von zwischenmenschlichen Beziehungen, also um Liebe(skummer) und Partnerschaft (auch Sexualität), um Freunde, Bekannte, Angehörige und andere soziale Kontakte in Eurem Umfeld.

Lügen, Betrügen und Doppelleben

Beitragvon Jeannine » Di. 24.11.2015, 13:27

Hallo, ich weiß gar nicht wo ich anfangen soll. Mein Freund (24) ist ein Lügner durch und durch. Ich führe mit ihm seit 3 Jahren eine On/Off Beziehung. Soweit ich weiß waren seine Eltern auch nicht das beste Vorbild in Sachen Beziehung führen. Der Vater hat immerwieder Affären und sogar schonmal mit 2 Frauen zusammen gelebt. Eine davon ist die Mutter meines Freundes. Allerdings war das vor seiner Geburt. Trotzallem hatte der Vater immerwieder Affären und die Mutter duldet das. Wahrscheinlich aus Abhängigkeit. Lügen und Betrügen ist Alltag der Eltern. Es ist sogar soweit gekommen, dass sie vor über 2 Jahren das Land verlassen haben, weil zu viele Leute und auch die Polizei ihnen auf den Versen waren. Soweit ich weiß und das auch stimmt (von den Erzählungen meines Freundes) war auch häusliche Gewalt ein ständiges Thema in der Familie. Also der absolute Horror!

Nun denkt man, wer solche Erfahrungen in der Familie gemacht hat, will anders leben als bisher.
Aber er ist selber zu einem unglaublichen Lügner, Betrüger und Manipulator geworden. Er hat so viele Leute um ihr Geld betrogen, denkt sich Geschichten aus und hat gar keine Skrupel. Wenn ich es doch mal rausbekommen habe, sagt er, dass es ihm Leid tut und er es nie wieder macht. Ich habe ihm geraten eine Theeapie zu machen. Er sagt auch, dass er es auch will. Aber er unternimmt nichts dafür. Wir haben auch sehr häftige Streite. Irgendwann kommt meist der Punkt an dem ich will, dass er meine Wohnung verlässt, damit wir beide mal durchatmen können. Dann weigert er sich und es eskaliert. Er hat mich schon ein paar Mal geschlagen. Dann weint er meistens und redet wieder von Therapie....aber es tut sich nichts.

Er mag es zum Beispiel auch überhaupt nicht wenn ich ihn kontrolliere. Wahrscheinlich weil ich dann auch immer wieder ein Geheimnis eine Lüge oder ein Betrug aufdecke.
Nach außen ist er sehr charismatisch, ich würde sagen nicht sehr hübsch aber auch nicht total hässlich. Das ist natürlich auch Geschmackssache.

Ich habe schon oft versucht herauszufinden was er für eine Persönlichkeitsstörung hat. Aber ich bin kein Psychologe.
Er wirft auch mit Geld um sich. Er verdient ca. 2500 Euro im Monat und hat eigentlich keine Kosten außer seiner Miete (in der Wohnung wo er nie ist, denn er ist ja immer bei mir) und die er auch nie bezahlt und trotzdem ist immer sein Geld weg und er muss wieder was Betrügen oder auf Rechnung bestellen. Anderen gibt er aber immer vor eine große Menge Geld zu haben. Er macht mit seinen Machenschaften auch nicht vor Arbeitskollegen halt. Dann hört er da lieber auf zu arbeiten und sucht sich was anderes. Er bekommt irgendwie auch fast jeden Job und jede Wohnung die er will. Er überzeugt mit seinem Reden und seiner sicheren Ausstrahlung. Alle finden ihn total interessant und faszinierend. Er ist ein absoluter Mittelpunktmensch. Ich muss dazu sagen, seine Eltern und er sind von Kind an Künstler die auf der Bühne stehen. Er war schon in ganz Europa und Nord und Lateinamerika unterwegs und in TV Formaten zu sehen. Er weiß also bescheid, macht das allerdings nur noch nebenbei. Sein Verkaufstalent ist auch unglaublich. Man kauft ihm einfach alles ab. Vermieter ziehen sich nicht mal die Schufa von ihm, weil er so professionell wirkt.

Ich bin eher eine ruhige Person, die nicht oft auftaut. Wobei ich sagen muss, dass es zuhause anders ist und ich in seiner Gegenwart total locker und verrückt sein kann. Ich habe aus einer früheren Beziehung ein Kind (5). Er nennt ihn nach nun 3 Jahren auch "Papa" und findet es toll dass wir immer so viel unternehmen. Leider hätte ich alleine auch das Geld nicht dazu. Er ermöglicht uns echt alles. Bezahlt überall und macht ehrlich gesagt auch mehr im Haushalt als ich. Ich finde das auch Zuviel des Guten, weil ich ja nicht in einer Ikea Ausstellungswohnung leben will. Das ist auch oft ein Streitthema.


Wir haben auch bis vor einem Jahr zusammen gewohnt. Aber ich habe mich damals räumlich getrennt, aus den oben genannten Gründen. Dazu kam noch das er heimlich feiern gegangen ist und sich als Single ausgegeben hat und sich auf diversen Singleportalen angemeldet hat. Die Passwörter weiß er natürlich auch nicht mehr ;)
Er hat mit Frauen geschrieben, telefoniert und sich sogar verabredet und mir hat er einen Termin oder eine Geschichte aufgetischt.


Ja, nun wohnt er ja zwar nicht offiziell bei mir, ist aber jeden Tag da. Er war die letzen 2 Wochen sehr komisch. Sehr distanziert und hat sich über unser Sexleben beklagt. Es ist auch eingefroren das muss ich zugeben, aber ich muss erstmal wieder Vertrauen lernen, habe ich zu ihm gesagt.

Er war in einer Woche 2 Nächte weg und ein Tag ist er 2 Stunden später von der Arbeit gekommen, weil er angeblich einem Freund wegen seien Beziehungsproblemen helfen musste. Am Ende weiß der Freund bestimmt wieder gar nichts davon, aber egal. Die erste Nacht wo er weg war sagte er mir er hätte genau bei diesem Freund geschlafen und die zweite angeblich bei Arbeitskollegen. Von der ersten Nacht habe ich folgendes herrausbekommen: Er hat ein geheimes Facebookprofil in dem er als Single natürlich eingetragen ist und mit diversen anderen Frauen schreibt. Um Missverständnisse zu vermeiden, ja, ich habe mich sozusagen eingehakkt.
Alle durchgelesen und war schockiert. Er hat bei einer Frau geschlafen und über das Thema mit einer weiteren Frau geschrieben. Wortlaut: Wir waren um 4.30uhr bei .... und dann kannst dir ja denken was dann war ;).

Dazu kommt noch das ich auch ein blondes Haar bei Ihm gefunden hatte als er von der besagten Nacht wiederkam. Er meinte da nur, dass es vielleicht von der Mutter von seinem Kumpel sei bei dem er geschlafen hat.
Dann habe ich noch herausgefunden dass er eine 2. Nunmer hat. Ein 2. Handy wahrscheinlich dann. Oder er wechselt die Sim, das weiß ich auch nicht so genau.

Auf jeden Fall hat er mich sowohl auf Facebook und auf dieser 2. geheimen Nummer bei Whatsapp blockiert. Aber ich finde ja sowieso alles raus, weil ich eben weiß wie es geht. Ich habe nur lange Zeit nicht nachgeforscht. Mit langer Zeit meine ich 4 Monate, was lange ist für mich. Ich habe sonst in den Abständen von ein paar Wochen immer mal wieder was gefunden.
Aber das erste Mal eben jetzt wo er bei einer Frau schläft. Ja ich habe natürlich auch ihre Bilder gesehen und heute habe ich mal unser Auto unter die Lupe genommen. Ein paar Haare ihres Hundes kleben an unserer Rücksitzbank! Ich bin schockiert.

Ich weiß auch nicht wie ich das ansprechen soll. Ich würde gerne erstmal mit ihr reden, was überhaupt die Nacht vorgefallen ist. Sie ist aber komischerweise auch laut Facebook seit 2 Wochen in einer Beziehung. Wohlmöglich sogar mit meinem Freund. Stand leider nichts genaues da.

Ich möchte zu gern wissen, was er für Probleme hat und wieso er das tut. Ich versuche immer mit ihm vernünftig und vorsichtig zu reden und ich habe schon so viel akzeptiert und hingenommen. Ich sage auch immer, dass er mir sagen kann wenn er feiern geht. Aber er meint er hat Angst es mir zu sagen, weil er Angst hat vor mir und meiner Reaktion. Aber er versucht es ja auch nicht einmal. Sonst würde er ja sehen, dass ich nicht wie erwartet reagiere.

Nun führt er ein Doppelleben und ich weiß nicht weiter.

Ich hoffe es weiß jemand einen Rat für mich oder woran es liegen kann das er so ist wie er ist. Er passt auch nie ganz in eine psychische Krankheit über die ich gelesen habe. Es treffen immer ein paar Punkte zu aber, dann auch wieder nicht mehr. Vor Allem aber weiß ich nicht wie ich mit diesem Schmerz umgehen kann und wie es weitergehen soll in unserer Familie.

Danke schonmal fürs Lesen und für Antworen :)

Lg, Jeannine
Jeannine
Neues Mitglied
 
Beiträge: 2
Registriert: Mo. 23.11.2015, 14:46

Re: Lügen, Betrügen und Doppelleben

Beitragvon SoundOfSilence » Di. 24.11.2015, 13:55

Liebe Jeannine ,

Mir fällt nur ein Rat ein: Höre auf zu erwarten, dass er sich so grundlegend ändert.

Entweder du trennst dich und findest einen Partner , der dich glücklicher macht als er, oder du trennst dich nicht sondern nimmst ihn , wie er ist. Dann bräuchte er nicht mehr zu lügen, und mit mehr Ehrlichkeit könnte vielleicht auch das Vertrauen zwischen euch wieder wachsen. Nur: er wird ohne Affären und ohne Betrügereien nicht leben, schätze ich . Das müsstest du dann akzeptierten können .... !! ! ? ?

Ein absolutes no-Go ist allerdings , wenn er dich schlägt! Gewalt ist nicht akzeptabel - finde ich. Und eine Therapie sollte er machen - für sich. Da kannst du ihn unterstützen , aber sicherlich kann man das nicht "fordern " (und schon gar nicht ist Treue oder Ehrlichkeit ein Therapieziel , auch nicht Moral. Sondern: Bewusstsein, Flexibilität, Steuerungsmoglichkeiten haben , emotionale Stabilität.... Im Grunde aber das ,c was den Patienten glücklich macht , nicht den Partner des Patienten . .. ..)

Alles Gute - du bist nicht zu beneiden, aber du hast auch schon ganz oft echte Stärke bewiesen ... Wenn du das willst , dann kannst du s dich frei machen. ..!
SoundOfSilence
 

Re: Lügen, Betrügen und Doppelleben

Beitragvon EwigeMutter » Di. 24.11.2015, 19:37

Ein schlechter Charakter ist keine Krankheit und dagegen gibt's auch keine Therapie.
Wenn auch nur die Hälfte von dem stimmt, was Du da schilderst, dann würde ich einen möglichst großen Abstand zu ihm halten und das nicht nur räumlich.
EwigeMutter
 

Re: Lügen, Betrügen und Doppelleben

Beitragvon Atisha » Di. 24.11.2015, 20:11

So einfach wie EwigeMutter das betrachtet, so gehts nach meiner Einschätzung nicht.

Wenn du ihn wirklich liebst, dann kannst du auch versuchen ihn zu verändern bzw. seinen bestimmt vorhandenen guten Charakter herausholen. Aber nicht in dem du ihn kontrollieren tust. Das Leben ist eben nicht leicht. Ihr müsst euch mal unterhalten was ihr beide so von euerer Beziehung erwartet und ihr müsst versuchen aus alten Verhaltensmustern rauszukommen, welche in Denkmustern sich gründen.
Atisha
 

Re: Lügen, Betrügen und Doppelleben

Beitragvon Kleiner Elefant » Di. 24.11.2015, 20:15

Hallo,

meine Gedanken dazu...

Nun denkt man, wer solche Erfahrungen in der Familie gemacht hat, will anders leben als bisher.

Vielleicht hat er daheim nur Aufmerksamkeit bekommen, wenn er es so erzählt hat, dass seine Eltern ihm überhaupt zugehört haben...

Mir fehlt heute total der Kopf.
Ich musste da aber an was denken:
Pseudologia Phantastica
Ein interessanter Artikel über Pseudologia Phantastica

Vielleicht beantwortet Dir das viele Fragen.
Ich persönlich halte ihn nicht für einen "schlechten" Menschen. Ich muss, wenn ich das lese, an dieses Krankheitsbild denken.
Kleiner Elefant
 

Re: Lügen, Betrügen und Doppelleben

Beitragvon EwigeMutter » Mi. 25.11.2015, 00:03

Er betrügt seine Partnerin, schlägt sie, lügt unentwegt, hat keinerlei Skrupel und bringt seine Freunde um ihr Geld....wenn das kein schlechter Charakter ist, dann weiß ich nicht.....
EwigeMutter
 

Re: Lügen, Betrügen und Doppelleben

Beitragvon Kleiner Elefant » Mi. 25.11.2015, 01:00

Wie gesagt, ich finde in diesem Verhalten ein Krankheitsbild wieder, von dem ich schon Einiges gelesen habe.
Eine Freundin von mir ist nämlich genauso wie der Mann, von dem hier geschrieben wird.
Daher habe ich mich eingelesen.
Auch wenn es, in meinen Augen, ein Krankheitsbild ist, entschuldigt das natürlich nicht, wie er sich verhält. Aber die fehlende Ernsthaftogkeit gehört genauso dazu wie das ständige Lügen.
Ist nur mein Gedankengang...
Kleiner Elefant
 

Re: Lügen, Betrügen und Doppelleben

Beitragvon Sensibelchen » Mi. 25.11.2015, 16:25

EwigeMutter hat geschrieben:Er betrügt seine Partnerin, schlägt sie, lügt unentwegt, hat keinerlei Skrupel und bringt seine Freunde um ihr Geld....wenn das kein schlechter Charakter ist, dann weiß ich nicht.....

So sehe ich es auch.

Ich wünsche mir in einer Partnerschaft gegenseitiges Vertrauen, Achtung, Liebe... Ihr nicht???

Jeder muss selbst wissen, auf welcher Basis er seine Beziehung "stellt".
Und da ist es nicht so wichtig, ob es eine Krankhait ist oder nicht... Tut mir leid, aber ich muss ja jeden Tag mit dem Partner auskommen... Das Leben legt schon genügend Steine in den Weg...
Sensibelchen
 


Zurück zu Beziehungen und Umfeld

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron