Klinik - Studium - Geld

Das Forum für Euren Kummer und Sorgen oder wenn Ihr über Eure Probleme schreiben wollt.

Klinik - Studium - Geld

Beitragvon Mäuschen » Mi. 15.11.2017, 01:09

Hallo alle miteinander!

Vielleicht kann mir ja jemand von euch weiterhelfen...

Und zwar studiere ich momentan und schreibe an meiner letzten Hausarbeit, dann bin ich mit dem Studium fertig. Die letzte Hausarbeit fällt mir alles andere als leicht, aber darum geht es jetzt nicht... Ich habe im Dezember einen Platz in einer Tagesklinik bekommen. Nun ist aber das Problem, dass wenn ich in der Tagesklinik bin, nebenher natürlich nicht mehr arbeiten kann und wenn ich nicht arbeite, bekomme ich kein Geld und kann damit meine MIete etc. nicht bezahlen und kann daher eigentlich nicht in die Tagesklinik gehen. Ich muss mein Leben komplett selbst finanzieren, da ich natürlich schon lange kein Bafög mehr bekomme. Habe die Studienhöchstdauer weiter überschritten...

War jemand schon in einer ähnlichen Lage, bzw. weiß Bescheid, was es da für Möglichkeiten der Hilfe gibt? EIne Möglichkeit wäre, ein Urlaubssemester einzureichen und dann wäre ich ALG II berechtigt. Das hätte aber zu Folge, dass ich meine Hausarbeit nicht mehr abgeben darf und sich damit mein Studium um nochmals ein Semester hinziehen würde.

Ich kann einfach nicht mehr und brauche dringend Geld... So Sprüche ala geh arbeiten, brauche ich gerade echt nicht, denn das tue ich schon wie blöd und es macht mich zusätzlich kaputt... Ohne Geld werde ich den Klinikplatz wieder absagen müssen, aber ich glaube, die Klinik wäre gerade ziemlich wichtig. Als ob die Klinik allein nicht schon eine riesen Hürde wäre :roll:
Mäuschen
Vielschreiber
 
Beiträge: 321
Registriert: So. 14.02.2016, 18:54

Re: Klinik - Studium - Geld

Beitragvon kuscheltier92 » Do. 16.11.2017, 02:43

Ich weiß nicht ob das auch für dich in deinem Job zutrifft, aber du kannst/solltest dich krankschreiben lassen von der Klinik für die Dauer des Aufenthaltes damit steht dir dann auch weiterhin Gehalt zu und so einfach sollte dir dein Arbeitgeber auch nicht kündigen können. Aber mehr Ratschlag habe ich selbst nicht.
Benutzeravatar
kuscheltier92
Vielschreiber
 
Beiträge: 120
Registriert: Mo. 03.04.2017, 01:05


Zurück zu Probleme und Sorgen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste