Leide ich unter Depressionen?

Das Forum für Euren Kummer und Sorgen oder wenn Ihr über Eure Probleme schreiben wollt.

Leide ich unter Depressionen?

Beitragvon Bodo Heil » Mo. 24.04.2017, 01:33

Hallo,
Ich will einfach mal ein wenig Dampf ablassen und meine Probleme niederschreiben. Ich weiss nicht ob dies der richtige Ort dafür ist und die Leute denen ich zu viel geschrieben habe, oder die meine Probleme für banal halten (ich weiß andere Leute haben deutlich schlimmere SOrgen) sollen sich nicht gezwungen fühlen meinen Beitrag komplett zu lesen. Ich würde mich dennoch sehr über aufrichtige Ratschläge (kein Mitleid) freuen.
ìch (m, 21 Jahre alt) weiß nicht genau ob dies der richtige Ort für mein Anliegen ist, jedoch will ich mich einfach mal darüber ausschreiben. Ich bin seit meinem 20. Lebensjahr mit der Frage beschäftigt, was ich denn eigentlich von meinem Leben will. Ich habe direkt nach dem Abitur ein Studium angefangen, von dem ich aber relativ schnell bemerkt habe, dass es nicht das richtige ist. Trotzdem habe ich mich 3 Semester gequält, da ich einfach nicht so schnell aufgebe. Ich habe allerdings immer mehr Probleme gehabt mich für das Lernen und überhaupt das anwesend sein zu motivieren. Irgendwann bin ich nur noch für die Klausuren hin und habe diese auch bestanden wenn ich ein paar Tage vorher gelernt habe, da ich mit schriftlichen Arbeiten nie wirklich Probleme hatte. Trotzdem hat mich immer mehr die Lust verlassen, da ich mit falschen Erwartungen ans Studium ran bin. Ich habe dieses dann Anfang des Jahres abgebrochen. Da ich emotional eher ein verschlossener Mensch bin habe ich darüber erst kurz vor dem Abbruch mit Familien und Freunden darüber geredet, obwohl das alles Menschen sind die mich bei jedem Problem unterstützen werden. Ich bin jemand der versucht es allen recht zu machen. Ich habe über die Problemen wegen des Studiums erst dann mit Leuten geredet, als es wirklich notwendig war, da ich sonst denke dass ich auf andere Personen schwach wirke. Diese Suche nach Bestätigung kommt meiner Meinung nach daher, dass ich starke Selbstzweifel habe. Das kommt vor allem daher, dass ich immer viel jünger geschätzt werde als ich eigentlich bin. Das mag sich für den ein oder anderen sehr banal anhören doch es ist etwas das mich mein Leben lang verfolgt. Ich bin relativ klein und habe eine Sportliche Figur. Ich würde mich nicht als "häßlich" beschreiben, habe aber ein "Bubi-Face". Bartwuchs ist bei mir eigentlich garnicht vorhanden. Immer wenn ich mit meiner Gruppe unterwegs bin werde ich als einziger nach dem Ausweis gefragt oder Leute die mein Alter hören sind total erstaunt und Fragen:,,DU bist schon 21????!!!" Des öfteren wollten Leute in meinem Alter meinen Ausweis sehen weil sie nicht glauben konnten, dass ich tatsächlich so alt bin. Diese Erfahrungen führen dazu, dass ich wenn ich in den Spiegel gucke denke, wie lächerlich jung ich aussehe und denke dass Leute die ich neu kennenlerne denken was ich denn für ein Lappen bin. Das hat dazu geführt dass ich es meide Sachen zu kaufen, für die ich natürlich nach meinem Ausweis gefragt werde, da ich dann wenn ich an der Kasse stehe total nervös werde. Ich bekomme Herzklopfen, schwitze, stottere und kann mich kaum noch normal verhalten. Obwohl ich schon eine sehr gut laufende, zweijährige Beziehung hinter mir habe, denke ich dass mich Frauen in meinem Alter weder beachten, geschweige denn Interesse an mir haben. Ich werde von fremden Menschen extrem falsch eingeschätzt. Hinzu kommt, dass ich kaum Arm- oder Beinbehaarung habe, weshalb ich es im Sommer bestmöglich vermeide eine kurze Hose an zuziehen.
Obwohl ich mein Leben recht gut auf die Reihe bekomme ( 2 Jobs, viele Freunde, viele Hobbys) bin ich ständig unzufrieden mit mir. Auch wenn ich etwas tolles Erreicht habe, vergesse ich es anschließend wieder und konzentriere mich lediglich auf negative Aspekte meines Lebens. Ich habe mir feste Lebensziele gesetzt die ich erfüllen will und an die ich mich Schrittweise antaste. Da ich ein sehr zielstrebiger Mensch bin komme ich diesen Zielen in vielen Hinsichten auch näher, weiß meine Arbeit aber nie zu schätzen. So nehme ich mir oft meine Motivation und hänge wie ein Häufchen Elend rum, dass nichts mit seinem Leben anzufangen weiß. Mein komplettes Umfeld scheint von diesen ganzen Problemen absolut nichts mitzubekommen, da ich nach außen hin sehr ausgeglichen und zufrieden wirke, was aber nur daran liegt, dass ich mich emotional extrem verschließe.
Danke an die Leute die sich mein Problem komplett durchgelesen haben. Ich habe jetzt einfach mal drauf los geschrieben, da ich es einfach mal loswerden wollte. Ich könnte noch einige weitere Aspekte erläutern, habe aber denke ich das wichtigste gesagt. Meine Frage nun: Leide ich unter Depressionen? Was kann ich tun um besser voran zu kommen und meine Ziele zu erreichen? Wie soll ich mit meinen Problemen umgehen.
Ich beschäftige mich viel mit Persönlichkeitsentwicklung, kann aber nur wenig davon umsetzen.
Bodo Heil
 

Re: Leide ich unter Depressionen?

Beitragvon loner » Mo. 24.04.2017, 09:57

Hallo Bodo,

Für mich hört es sich erstmal nicht so an, als hättest du Depressionen. Du steckst aber in einer Krise, würde ich sagen. An deinem Äußeren kannst du nichts ändern. Zumindest die "Grundbasis" nicht. Du könntest dir einen "erwachsenen" Haarschnitt verpassen und Kleidung tragen, die deinem Alter entsprechen. Mehr aber nicht wirklich. Was ich sagen will, ist, dass du dich akzeptieren solltest, wie du bist. Du bist schließlich mehr, als nur dein Aussehen. Die meisten Menschen haben mit ihrem Äußerlichen zu kämpfen. Selbst die schösten Frauen sind nicht zufrieden mit sich selbst. Du bist also nicht allein mit diesem Problem. Mir selbst fällt es auch sehr schwer. Aber ich denke einfach nicht daran, meistens. Ich wurde auch schon an der Kasse für ein Kind gehalten (mit fast 25). Es ist irgendwie ein komisches Gefühl, weil man glaubt, man würde dann nicht ernst genommen. Ich verstehe das. Aber es letztendlich ist es vor allem dein Verhalten, was dein Alter ausmacht. Wirst du dich wie ein Mann verhalten, so sehen das auch die anderen sehr schnell.
Zu deinem Problem an der Kasse rate ich dir, vermeide die Situation nicht. Je öfter du ihr aus dem Weg gehst, desto mehr verfestigt sich deine Angst. Geh doch einfach mal deinen Alkohol in einem Supermarkt kaufen, wo dich eh keiner kennt. Und übe die Situation. Nach ein paar mal gewöhnst du dich wahrscheinlich dran, deinen Ausweis zu zeigen und wirst lockerer was das angeht. Es lohnt sich durch die Angst zu gehen.

Lg loner
Wie einfach wäre das Leben, wenn sich die unnötigen Sorgen von den echten unterscheiden ließen. (Karl Heinrich Waggerl)
loner
Moderator
 
Beiträge: 934
Registriert: Mi. 25.05.2016, 11:37

Re: Leide ich unter Depressionen?

Beitragvon kuscheltier92 » Mo. 24.04.2017, 16:39

Sehr viel von dem was du geschrieben hast erkenne ich bei mir selbst wieder. Nein depressionen hast du gewiss nicht :). Du hast viel mehr ein "Selbstbewusstseins-Problem". Trotz deiner Erfolge waren dir andere Dinge wichtiger in deinem Leben, Anerkennung, "wahrgenommen zu werden". Vermutlich ist da noch ein wenig mehr was dazu geführt hat, dass du dich selbst so schlecht siehst, als nur, dass man dir zu verstehen gegeben hat, dass du deinem Alter nicht entsprechend aussiehst. Du versuchst im Moment zu verstehen wieso du so denkst/fühlst wieso du die Welt so erlebst. Ich habe selbst in ziemlich dem gleichen Alter damit angefangen verstehen zu wollen, was bei mir nicht stimmt im vergleich zu "durchschnitts" - Menschen.

Zu deinen "körperlichen-Merkmal-Problemen". Sehr viele Männer rasieren sich täglich, ob sie einen Bartwuchs haben oder nicht sieht man also von außen nicht. Gibt sogar welche die sich die Haare von den Beinen raiseren. Zwar ungewöhnlich aber wieso soll es falsch sein? Wieso schämst du dich dafür, dass du kaum Haare an den Beinen hast? Andere schämen sich dafür, dass sie beinahe so behaart wie schimpansen sind. Keiner ist perfekt, wir alle zusammen ergeben nur den durchschnitts-Mensch. Man sollte sich nicht für Dinge schämen an denen man nur schwer was ändern kann! Schließlich schämen sich auch andere nicht dafür, wenn sie eine ungewöhnliche Augenfarbe habe, oder wenn sie ne krumme Nase haben von Geburt an. Dir fehlt einfach nur etwas mehr Selbstbewusstsein :).

Zur steigerung des Selbstbewusstsein gibt es ziemlich einfache möglichkeiten, die jedoch in der Umsetzung sehr schwer sind für den einzelnen betroffenen. Du sagst du bist unzufireden mit dem was du im Spiegel siehst? Dann fang doch an morgens dich vor den Spiegle zu stellen und einfach zu lächeln, und schau dir dabei ganz bewusst in die Augen. Schreib jeden Abend auf was du heute tolles getan/erlebt hast, ausschließlich positive Dinge über dich selbst. Wichtig ist, dass du lernst dir bewusst zu machen, dass du "gut" bist. Viele haben in der Vergangenheit dich in Frage gestellt, also musst du eine ebenso lange Zeit lang dich dir bewusst machen.

Du könntest auch eine Pychotherapie machen, das ist nichts schlimmes :), da wird so wie es sich bisher anhört, ein ähnliches Ergebnis zustande kommen mit ähnlichen Lösungsansätzen wie ich es hier beschreibe.

Man hat dir deinen Stolz und deinen Wert bezüglich deiner eigenen Person "genommen", also musst du anfangen ihn dir wiederzugeben. Sofern es nur das ist. Es ist nicht einfach, es ist ein relativ langer Weg zu selbstbewusstsein.

Soviel von mir und meiner Einschätzung, wenn du noch mehr fragen hast oder schreiben willst einfach ne PN schicken. Kopf Hoch ... :opti:
Benutzeravatar
kuscheltier92
Vielschreiber
 
Beiträge: 120
Registriert: Mo. 03.04.2017, 01:05

Re: Leide ich unter Depressionen?

Beitragvon Karl_Ranseier » Mo. 24.04.2017, 20:34

Hallo

Da hier schon ein bißchen was drüber geschrieben wurde, wollte ich nur noch 2 Dinge los werden. Erstens bist du nicht der erste der ein Studium abbricht und du wirst auch nicht der letzte sein. Mit 21 Jahren hast du Zeit dir Gedanken zu machen was du selber willst und wie du das erreichen kannst.
Zweitens, freu dich drüber das du noch jung aussiehst. Älter wirst du schneller als du denkst und auch älter aussehen. Das schreibt dir ein 40jähriger :)

Gruss
Karl_Ranseier
Mitglied
 
Beiträge: 32
Registriert: Di. 28.02.2017, 03:44


Zurück zu Probleme und Sorgen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron