Söhne alle kein vernünftiges Verhältnis zu Frauen

Das Forum für Euren Kummer und Sorgen oder wenn Ihr über Eure Probleme schreiben wollt.

Söhne alle kein vernünftiges Verhältnis zu Frauen

Beitragvon besorgteMutter » So. 30.10.2016, 15:03

Guten Tag,
ich bin alleinerziehende Mutter von drei Söhnen.
Der älteste ist bereits ausgezogen, der mittlere sucht im Moment nach einer eigenen Wohnung.
An sich sind meine Söhne alle gut geraten und ich bin sehr stolz darauf, dass ich sie vollkommen ohne Vater aufgezogen habe. Es gibt nur das in der Überschrift genannte Problem: Alle meine Jungs haben keinen gesunden Respekt vor Frauen und schaffen es nicht eine vernünftige Beziehung mit Frauen einzugehen.
Der älteste hat ständig andere Liebschaften, die er scheinbar mehr als Sexgegenstände sieht, denn als eigenständige Personen, vor denen man Respekt haben sollte. Er stellt sie mir nicht mal vor, ich bekomme aber über Umwege von diesen Liebschaften etwas mit. Fast jeden Monat hat er eine andere, die er wohl für Sex benutzt und dann gegen die nächste austauscht. Schon in seiner Jugend hatte er dauernd andere Mädchen mit zu uns nach Hause gebracht. Damals,als er noch bei wohnte, habe ich dazu natürlich meine Meinung gesagt, aber es hat herzlich wenig gebracht. Er scheint einfach nicht in der Lage mit einer Frau eine Beziehung auf Augenhöhe zu führen.

Mein mittlerer Sohn scheint das auch nicht zu schaffen. Im Moment hat er eine Beziehung zu einem Mann. Ich halte diese Pseudohomosexualität nur für eine Ausflucht, weil er auch einfach nicht mit Frauen umgehen kann. Er hat Frauen schon immer gemieden, weil die ihm laut eigener Aussage zu anstrengend wären und er keine Lust hätte sich in einer Beziehung zum Hampelmann zu machen. In seinen Augen ist man scheinbar ein Hampelmann , wenn man Respekt vor Frauen zeigen soll.

Beide lassen es sehr am nötigen Respekt gegenüber Frauen fehlen, auch mir gegenüber, dabei habe ich in meiner Erziehung alles versucht, damit grade dieses nicht eintritt, da der Erzeuger der beiden älteren sich leider im Laufe der Ehe als Frauenhasser herausgestellt hat. Darum habe ich den Einfluss des Vaters auf die Jungen so gut wie möglich unterbunden, bis er gar nichts mehr von seinen Kindern wissen wollte.

Nun fange ich langsam an zu zweifeln, da auch der jüngste (15 Jahre) erste Anzeichen zeigt, die auch meine älteren zu Beginn der Pubertät gezeigt haben. Auch er verhält sich Frauen gegenüber absolut respektlos. Wenn ich ihm erkläre, dass man vor Frauen als Mann Respekt zu haben hat, antwortet er frech mit "blabla". Langsam wird es einfach Zeit , dass zumindest er das lernt. Er wird da auch von seinen Brüdern beeinflusst.Ich habe mal mitbekommen, wie der älteste zu meinem jüngsten sagte "höre nicht auf Mama"

Es reicht schon, dass ich bei meinen älteren in zumindest dieser Hinsicht versagt habe. Ich möchte doch nur, dass aus meinen Jungs mal höfliche, gute Ehemänner und Familienväter werden mit einer Frau an ihrer Seite, die den Respekt bekommt, den sie verdient. Aber so wie die sich Frauen gegenüber benehmen, wird das nichts. Was kann ich noch machen, damit zumindest der jüngste noch lernt, sich Frauen gegenüber anständig zu benehmen?
besorgteMutter
 

Re: Söhne alle kein vernünftiges Verhältnis zu Frauen

Beitragvon Ruby » Mo. 31.10.2016, 17:12

besorgteMutter hat geschrieben:
Mein mittlerer Sohn scheint das auch nicht zu schaffen. Im Moment hat er eine Beziehung zu einem Mann. Ich halte diese Pseudohomosexualität nur für eine Ausflucht, weil er auch einfach nicht mit Frauen umgehen kann. Er hat Frauen schon immer gemieden, weil die ihm laut eigener Aussage zu anstrengend wären und er keine Lust hätte sich in einer Beziehung zum Hampelmann zu machen. In seinen Augen ist man scheinbar ein Hampelmann , wenn man Respekt vor Frauen zeigen soll.

Hallo liebe besorgte Mutter,

es klingt ein wenig so, als ob Du ein Problem mit der sexuellen Orientierung Deines Sohnes hast. Das Wort Pseudohomosexualität klingt dabei sehr abwertend und hart. Vielleicht hat er sich ja auch wirklich darin gefunden. Vielleicht ist er ja auch einfach bissexuell. Es ist doch auch okay, wenn er mit einem Mann zusammen ist. Und wenn er wirklich schwul ist, dann ist es doch auch irgendwie erklärbar, dass er sich nicht so sehr zu Frauen hingezogen fühlt. Für einen schwulen Mann ist das doch eher normal. Offenbar kann er ganz einfach mit Frauen nicht. Wär es denn ein Problem für Dich, wenn er schwul oder bissexuell wäre?

Deinen Jungs scheint es vielleicht ein bisschen an einer männlichen Vorbildfunktion gefehlt zu haben. Zum Beispiel einem Mann (Vater oder so), der ihnen ein gutes Vorbild im Umgang mit Frauen hätte sein können. Für Dich als Mutter ist das sicherlich viel schwieriger, den Jungs zu vermitteln. Ich glaube, ich wäre mit Deiner Situation auch ziemlich überfordert. Vielleicht muss Dein Ältester einfach nur ein bisschen seine Hörner abstoßen. Wenn er dann irgendwann erfährt, wie sich richtige Liebe anfühlt, legt sich das vielleicht wieder. Gib die Hoffnung nicht auf. Sie sind ja noch jung, entwickeln sich beständig weiter. Wahrscheinlich müssen sie einfach noch ein bisschen reifer werden.

Ganz lieben Gruß
Ruby
"Wenn Dir das Leben eine Zitrone gibt, mach Limonade draus."
"If you change nothing, nothing will change!"
Benutzeravatar
Ruby
Moderator
 
Beiträge: 921
Registriert: Sa. 23.01.2016, 08:11
Wohnort: Landkreis Aurich

Re: Söhne alle kein vernünftiges Verhältnis zu Frauen

Beitragvon besorgteMutter » Mi. 02.11.2016, 21:28

Danke Ruby,

leider gibt es heutzutage kaum Männer, die als Vorbilder für junge Männer dienen könnten. Ich wünschte ich könnte meinen Söhnen so ein Vorbild bieten, doch in diesen Zeiten nimmt Frau die Sache besser selber in die Hand.
Die Väter meiner Söhne hätten nicht als Vorbilder getaugt und auch in unserer Umgebung vertreten nahezu alle Männer die Meinung, man müsse keinen Respekt vor Frauen haben.
Ich habe deswegen schon ein Gespräch mit dem Klassenlehrer meines mittleren geführt, der mich durch die Blume als schlechte Mutter bezeichnet hat.
Alle Männer mit denen ich rede, stellen sich in der Sache gegen mich. Die scheinen sich alle bedroht zu sehen, weil ich mich noch für die Rechte der Frauen einsetze. Vor allem der Vater des jungen Mannes, mit dem mein mittlerer im Moment liiert ist, schießt Pfeile gegen mich und hetzt meine Kinder, auch den jüngsten gegen mich auf. Es ist schwer auch noch gegen diese schlechte Beeinflussung gegenan zu kämpfen.
besorgteMutter
 


Zurück zu Probleme und Sorgen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste