Ausgenutzt und danach verwirrendes verhältnis

Das Forum für Euren Kummer und Sorgen oder wenn Ihr über Eure Probleme schreiben wollt.

Ausgenutzt und danach verwirrendes verhältnis

Beitragvon krora » Fr. 28.10.2016, 08:34

Hallo ihr lieben,
Ich bin total verwirrt und fühl mich verrückt und traue mich nicht dass irgendjemandem zu sagen. Ich hoffe hier wird es ernstgenommen.
Also..Vor knapp vier Jahren hat jemand meine Lage, betrunken und geschlafen, ausgenutzt und hatte sex mit mir. Ich weiss nicht wie ichs beschreiben soll, habe das Gefühl ich konnte meinen Willen gar nicht erst formen... ich weiss er hat meine grenze verletzt und mich ausgenutzt, aber weil ich irgendwie keinen willen hatte bilde ich mir manchmal ein dass ich es wollte bzw es mir egal war.
Danach etwa einen Monat später habe ich Kontakt zu ihm aufgesucht. Ich wollte dass er alles wieder gutmacht, das zwischen uns alles ok ist, das er sieht was er angerichtet hat. Davor kannte ich ihn nicht.
Dann hätte ich noch öfter Sex mit ihm, immer betrunken anders ging es nicht, ich wollte mich damit verletzen, in mir was kaputt machen.das hat funktioniert.
Irgendwann habe ich gesagt dass ich das nicht mehr kann und dann haben wir uns auf eine Freundschaft geeinigt. Die Sache ist, wir haben uns sehr sehr gut verstanden und haben uns alles erzählt, das war ein vertrautes,positives verhältnis.. Mit niemandem sonst habe ich mich jemals so geborgen und verstanden gefühlt.
Ich schäme mich sehr dafür..
Immer wenn wir gesprochen oder geschrieben haben war ich so glücklich. aber danach habe ich mich oft so gefühlt wie ein kleines Kind, so abhängig, ich hatte das Gefühl ich schaff nichts mehr alleine.
vor einem Monat habe ich den kontakt abgebrochen. Ich weiss, dass es richtig so war, aber damit abgeschlossen habe ich nicht. Jeden Tag muss ich daran denken,und diese ambivalenten Gefühle lassen mich nicht damit abschließen.

Tut mir leid dass es so viel geworden ist, es tut gut das mal alles aufzuschreiben..
Ich weiss nicht genau was ich mir hier erhoffe, vielleicht mehr Klarheit... Ein paar objektive Gedanken dazu..
krora
Neues Mitglied
 
Beiträge: 3
Registriert: Do. 27.10.2016, 21:49

Re: Ausgenutzt und danach verwirrendes verhältnis

Beitragvon krora » So. 30.10.2016, 16:11

Ich weiss nicht ob oder wie ich meinen text noch bearbeiten kann,
ich will nicht mehr alleine damit sein.. ich gehe in eine beratungsstelle aber das hilft mir nicht sehr. nur damit dass es mir klarer ist dass es eine vergewaltigung war. es würde mir helfen zu wissen was los mit mir ist, was da passiert ist, denn das ist doch nicht normal gefühle für jemanden zu entwickeln der mich vergewaltigt hat..
ich kann nicht mit meinen freunden oder meiner familie so ehrlich darüber sprechen, sonst hält mich doch jeder für verrückt und krank. das tue ich schon selber..
krora
Neues Mitglied
 
Beiträge: 3
Registriert: Do. 27.10.2016, 21:49


Zurück zu Probleme und Sorgen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron