Was machen bei Antriebsschwäche?

Das Forum für Euren Kummer und Sorgen oder wenn Ihr über Eure Probleme schreiben wollt.

Was machen bei Antriebsschwäche?

Beitragvon Wolfsmond » Fr. 30.06.2017, 16:13

Habt ihr eine Idee was man bei Antriebsschwäche und Faulheit machen kann? gibt es da gute Medikamente gegen?

LG

wolfsmond
Wolfsmond
Mitglied
 
Beiträge: 19
Registriert: Do. 01.09.2016, 19:56

Re: Was machen bei Antriebsschwäche?

Beitragvon Michael E. » Sa. 05.08.2017, 01:59

Hallo Wolfsmond,

Medikamente wegen einer Antriebsschwäche und Faulheit (wie du schreibst) zu nehmen, ist
ganz sicher der falsche Weg.

Medikamente sollten nur in akuten Notfällen eingenommen werden, da sonst sehr schnell eine
Gewohnung entsteht, die oft genug in die Abhängigkeit führt. Hinzu kommt, dass so ziemlich
alle Medikamente Nebenwirkungen haben, die dann auch noch zu Organschäden führen.

Sehr viel besser wäre es, wenn du zunächst einmal herausfindest warum du antriebslos bist:

Ist es, weil du dich durch etwas zu sehr auslaugst und deshalb ganz einfach keine Energie mehr hast?
Ist es, weil dich andere seelisch zu sehr belasten und es dir deine ganze Energie abzieht?
Ist es, weil du zu wenig schläfst, nichts vernünftiges isst oder vielleicht sogar Drogen konsumierst?

Oder gibt es körperliche Gründe, warum du keine Energie hast, wie z. B. eine Schilddrüsenunterfunktion
oder andere hormonelle oder steuerungsbedingte Störungen. Dies solltest du durch eine ärztliche Unter-
suchung abklären lassen.

Ansonsten würde ich dir raten dir zu überlegen, was dich begeistern könnte (intensives Interesse für
etwas entwickeln) und dann mit Freude und aller von dir aufzubringenden Energie machen, machen, machen.

Die Sache ist die: Wenn es nichts in deinem Leben gibt, was dich wirklich begeistert und wofür es sich
lohnt zu leben, dann ist es schwer sich aufzuraffen und mit Elan den Alltag zu meistern...

Ich hoffe dir mit meinen Ausführungen ein klein wenig weitergeholfen zu haben.

Viele Grüße
M.E.
Nichts wird sich ändern, wenn Sie sich nicht ändern!
Michael E.
Mitglied
 
Beiträge: 9
Registriert: Sa. 08.07.2017, 18:06
Wohnort: München

Re: Was machen bei Antriebsschwäche?

Beitragvon Wolfsmond » Sa. 02.12.2017, 17:50

ich suche leute die Erfahrung mit Antriebsschwäche haben und mir tipps geben können wie ich sie überwinde.

wenn ich Antriebsschwäche habe, habe ich Probleme rauszugehen, mich anzuziehen und zu richten.
manchmal geb ich dann einfach nach und geh nicht raus. die Antriebsschwäche gefällt mir aber nicht,

bitte um hilfe.
Wolfsmond
Mitglied
 
Beiträge: 19
Registriert: Do. 01.09.2016, 19:56

Re: Was machen bei Antriebsschwäche?

Beitragvon Wolfsmond » Sa. 02.12.2017, 18:20

ich habe im web gegoogelt aber da stand, antriebslose haben eine Depression und konzentrationsschwierigkeiten. das trifft beides nicht auf mich zu. bei mir ist es wirklich nur das Problem mich zu richten und rauszugehen. meistens ist es das richten, also anziehen, Rucksack richten usw. was mir zu viel ist. aber Depressionen habe ich dann nicht.
Wolfsmond
Mitglied
 
Beiträge: 19
Registriert: Do. 01.09.2016, 19:56

Re: Was machen bei Antriebsschwäche?

Beitragvon loner » Mo. 04.12.2017, 21:58

Vielleicht n blöder Rat, aber hast du mal versucht dich zu zwingen? Und nicht sofort aufgeben? Hat irgendwie auch was mit Willensstärke zutun. Und vielleicht brauchst du auch einen triftigen Grund, warum du das tust. So wie Sport zum abnehmen oder so in der Art. Sich überwinden ist nie leicht, vor allem wenn man routinemäßig festgefahren ist.
Und ja.. ich glaub, dass man manchmal gar nicht merkt, wenn man eine Depression hat.
Ganz ehrlich, ich an deiner Stelle würde auch einfach mal den Hausarzt fragen. Das geht ja jetzt schon ne ganze Weile bei dir so..
Hab leider sonst keinen Tipp...
Wie einfach wäre das Leben, wenn sich die unnötigen Sorgen von den echten unterscheiden ließen. (Karl Heinrich Waggerl)
loner
Moderator
 
Beiträge: 938
Registriert: Mi. 25.05.2016, 11:37


Zurück zu Probleme und Sorgen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste

cron