Wenn der Tod naht

Hier könnt Ihr Euren Gefühlen und Gedanken freien Lauf lassen.

Wenn der Tod naht

Beitragvon kuscheltier92 » Fr. 06.10.2017, 15:44

Viel passiert in den letzten beiden Tagen...mein Opa musste ins Krankenhaus...er hatte schon 2 Wochen lang husten und bekam schlechte Luft...naja nun ist es Lungenkrebs...er braucht Chemotherapie...vielleicht stirbt er dran...nichts ist gewiss...ich war viele Jahre lang nahezu alle 2 Wochen bei meiner Oma und Opa übers Wochenende...und dennoch...jetzt wo er vielleicht sterben könnte...fühle ich nichts...es ist mir quasi egal...dass er sterben könnte...er ist vollkommen Bedeutungslos...dann will meine Mutter, dass ich ihn im Krankenhaus besuchen gehe...doch ich kann das nicht...diese Situation...meine vollkommene Gefühlskälte...während er da liegt...vielleicht seine letzte Zeit...ich kann nicht traurig sein...manchmal ist es praktisch nichts fühlen zu können/wollen...doch sollte er sterben...werde ich auch nicht auf seine Beerdigung gehen können...nicht aus Respektlosigkeit...ich kann das nicht...all die Menschen...die trauern...tränen fließen...bedrückt sind...und ich mitten drin...der all das nicht kann...der sich denkt "wann ist das vorbei"...ich kann das nicht...ich könnte sogar Schach auf dem Handy spielen...oder sonst was machen...es kümmert mich überhaupt nicht...dass da jemand gestorben ist den ich über viele Jahre sehr oft gesehen habe...ihr da draußen die weinen, weil ihr traurig seid...ihr da draußen die lachen, weil sie fröhlich sind...ihr da draußen die ihr eine Gefühlswelt besitzt...und sie "loswerden" wollt...weil es so schlimm ist traurig zu sein...einfam zu fühlen...verzeweifelt zu sein...seht nicht immer nur das schlechte...ihr könnt auch ebenso ehrlich lachen...ehrlich spaß haben...das alles könnt ihr...ich kann es nicht...mein vielleicht sterbender Opa interessiert mich genauso wie ein Insekt...es lebt oder stirbt...es ist mir egal...
Benutzeravatar
kuscheltier92
Vielschreiber
 
Beiträge: 126
Registriert: Mo. 03.04.2017, 01:05

Re: Wenn der Tod naht

Beitragvon itzl13 » Mo. 06.11.2017, 13:16

Hallo Kuscheltier92

ist mir gerade eingefallen. Könnte es sein dass Du schon getrauert hast, als es noch kein anderer getan hat? Also deine Trauerarbeit im Stillen nur für Dich schon viele Jahre zuvor, wo es offensichtlich noch nichts zu trauern gab, und Du dies auch nicht als Trauer direkt wahrgenommen hast? Mir ist es nämlich mit einem lieben Menschen so ergangen. War schwer für mich, das einzuordnen, aber so war es und es passiert öfter, als man denkt.

Lieben Gruß
Itzl13
itzl13
Neues Mitglied
 
Beiträge: 6
Registriert: Fr. 03.11.2017, 18:47


Zurück zu Gefühls- und Gedankenwelt

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron