Alle zwei Wochen schwere Depressionen

Hier könnt Ihr Euren Gefühlen und Gedanken freien Lauf lassen.

Alle zwei Wochen schwere Depressionen

Beitragvon Phidelina » Do. 20.07.2017, 21:28

Hallo.

Ich kann nicht mehr. Ich habe nun schon seit fast vier Jahren immer im Rhytmus von zwei Wochen depressive Phasen, die bis zu Selbstmordgedanken reichen.
Ich weiß, dass es an einem schweren praemenstruellem Syndrom liegt, aber bisher kann mir kein Arzt dagegen helfen. Ich möchte kein Antidepressivum und auch kein Hormonpräparat nehmen, weil ich darin keinen Nutzen sehe, da es mir ja in den anderen zwei Wochen gut geht.
Ich quäle mich zwei Wochen lang mit diesen Symptomen herum, und wenn meine Regel einsetzt, ist alles wieder wie weggeblasen. Vom Gefühl her, werden diese Phasen immer schlimmer und ich bin sogar aggressiv, was mir hinterher leid tut und ich mich selbst nicht mehr verstehe. Ich habe schon meine Freunde und Familienmitglieder vergrault. Meine kleine Nichte hat sogar Angst vor mir und meidet den Kontakt zu mir, was mir sehr weh tut, weil wir uns früher immer sehr gut verstanden haben.
Progesteron hilft mir nicht.
Hat jemand einen Tipp für mich, wie ich diese Phasen gut überstehen könnte?

LG Phidelina
Zuletzt geändert von Site Admin am Di. 19.09.2017, 13:31, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Anmerkung: Thread wurde auf Wunsch des Threadstarters geschlossen.
Phidelina
Neues Mitglied
 
Beiträge: 4
Registriert: So. 09.07.2017, 17:33

Re: Alle zwei Wochen schwere Depressionen

Beitragvon Michael E. » Sa. 05.08.2017, 01:29

Hallo Phidelina,

wenn das bei dir immer 2 Wochen vor der Menstruation auftritt, dann dürfte das ziemlich genau
um deinen Eisprung herum geschehen, richtig?

Setzen diese Phase kurz vor, genau zu oder kurz nach deinem Eisprung ein?

Viele Grüße
M.E.
Nichts wird sich ändern, wenn Sie sich nicht ändern!
Michael E.
Mitglied
 
Beiträge: 9
Registriert: Sa. 08.07.2017, 18:06
Wohnort: München

Re: Alle zwei Wochen schwere Depressionen

Beitragvon Phidelina » Sa. 16.09.2017, 10:26

Hallo Michael,
danke für Dein Feedback auf meinen Beitrag. Mir geht es schon wieder sehr schlecht, die Phase hat schon wieder begonnen. Meine Stimmung ist sehr trüb, niedergeschlagen und ich habe ein Gefühl der Hoffnungslosigkeit. Mein Leben macht keinen Sinn für mich und ich empfinde mein Dasein als zwecklos.
Ich habe schwere paranoide Empfindungen und fühle mich von vielen Personen verfolgt oder kontrolliert.

Ich habe eine PTBS. Ich nehme NL, um meine Gedanken zu sortieren, um mich zu regulieren und um mich zu beruhigen. Außerdem kann ich nur mit der Einnahme von NL einschlafen.
Das letzte AD hat mich aggressiv gemacht, darum habe ich es sofort abgesetzt. Ein anderes hat mich gefühlskalt werden lassen, darum habe ich es auch abgesetzt.

Ich habe verschiedene Wahrnehmungsstörungen. Ich kann nicht richtig sehen, hören und habe eine Empfindungsstörung.

Hast Du eine Idee, was ich machen könnte, um diese Phasen besser auszuhalten?

Viele Grüße
Phidelina
Neues Mitglied
 
Beiträge: 4
Registriert: So. 09.07.2017, 17:33


Zurück zu Gefühls- und Gedankenwelt

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast