Wann endet Herzschmerz? Ist das noch normaler Liebeskummer?

Hier könnt Ihr Euren Gefühlen und Gedanken freien Lauf lassen.

Wann endet Herzschmerz? Ist das noch normaler Liebeskummer?

Beitragvon traene01 » Sa. 20.05.2017, 12:39

Ich (w/20) habe mich vor über 2 1/2 Jahren in einen Mann verliebt. Wie genau es dazu kam weiss ich selber nicht. Aber seine Art wie er mit mir und auch sonst mit seinen Teamkollegen umging hat mich einfach von Anfang an fasziniert. Mit seinem Charme und seinem Lachen konnte meine Aufmerksamkeit sofort auf sich lenken. Nun, wir haben eigentlich keinen privaten Kontakt. Ich hatte (von seiner seite aus beruflich) hin und wieder kontakt mit ihm, wir haben auch miteinander geredet, er zeigte interesse für meine Zukunft, mein Privatleben,... Er hat meine Facebook-Anfrage angenommen,... also ich hatte echt das Gefühl er hat Interesse.
Ich hab ihm diese Gefühle für ihn auch gestanden. Er hat mir damals (das sind knapp 2 Jahre her) gesagt dass ich ihm zu jung bin (er ist 7 Jahre älter, also wurde kürzlich 27) wodurch mein wille ihm zu zeigen dass das Alter keine Rolle spielt hervorkam. Irgendwann nach Monatelangem hoffen von meiner Seite aus erzählte er mir dann dass es doch nicht am alter liegt und er einfach nicht das Gleiche für mich empfindet.

Das sind jetzt über 1 1/2 Jahre. Und ich kann ihn einfach nicht vergessen. Aus meiner Hoffnung ihm zu zeigen dass das Alter keine Rolle spielt, ist Hoffnung geworden dass ich ihn dazu bringe sich einmal privat mit mir zu treffen, in der Hoffnung dass sich auch bei ihm was ändert. Ich habe ihm x-mal geschrieben. Er hat mich ewigs ignoriert und ich hab einfach immer weiter gehoffe und weiter gehofft. Er hat mich ja auch nie blockiert oder gelöscht. Wodurch bei mir nur noch mehr die Hoffnung kam dass er vielleicht doch nicht so permanent keinen Kontakt will. Bis heute hat er es nicht getan.
Er schwirrt fast 7/24 Stunden in meinem Kopf herum.
Ich frage mich die ganze Zeit was er wohl grad macht, wie es ihm geht, ich würde so gerne wissen wie er so lebt, ob er vielleicht sogar eine Freundin hat, warum er nicht von Anfang an ehrlich zu mir sein konnte,...

Ich habe mich so selber in ein Loch gestürzt aus dem ich mittlerweile irgendwie nicht mehr rauskomme. Ich habe mich und meine Gefühle nicht mehr im Griff. Ich weiss selber dass ich mittlerweile viel zu weit gegangen bin. Das sind alles so neue Gefühle, und ich weiss gar nicht wohin mit diesen Gefühlen die ich wohl nicht mal mehr haben dürfte. Ich komme mit dem ganzen nicht mehr klar. Jedes mal wenn ich ihn sehe habe ich die Hoffnung dass er doch noch auf mich zukommt. Jedes mal wenn er dies nicht tut fühlt es sich an als würde er mir ein Messer ins Herz rammen. Ich habe sogar nach 5 Jahren clean sein vor einiger Zeit wieder angefangen mich (oberflächlich) zu ritzen um mit diesem inneren Schmerz irgendwie klar zu kommen. Er weiss davon natürlich nichts, soll er auch nicht.
Mich hat das ganze so beschäftigt, so mitgenommen dass ich im letzten Jahr 9 Kilo abgenommen habe, wodurch ich ins (teils starke) Untergewicht gerutscht bin. Ich habe schlafprobleme.

Ich habe ihm Anfang März geschrieben dass ich verstanden habe dass er nichts von mir will und ich ihn jetzt in Ruhe lasse, ihm aber auch nochmal klar gemacht dass er für mich nicht nur irgendjemand ist.

Wie lange kann es dauern oder hat es bei euch gedauert bis sowas abklingt??
Ist das überhaupt noch Liebeskummer oder habe ich mich da ohne es zu wollen in etwas anderes reingeritten??
traene01
Mitglied
 
Beiträge: 10
Registriert: Fr. 14.04.2017, 15:24

Re: Wann endet Herzschmerz? Ist das noch normaler Liebeskumm

Beitragvon kuscheltier92 » So. 21.05.2017, 10:57

Manche vergessen/verdrängen ihre Gefühle, andere leben ein ganzes Leben lang in der Vergangenheit. Es ist wichtig, wann du für dich beschließt es zu akzeptieren. Notfalls such dir psychologische Hilfe, oder wenn du bereits in Betreuung bist, dann wende dich direkt an ihn mit dem Anliegen. Wenn du immer nur in der Vergangenheit lebst, vergisst du zu leben...tu das nicht...
Benutzeravatar
kuscheltier92
Vielschreiber
 
Beiträge: 126
Registriert: Mo. 03.04.2017, 01:05

Re: Wann endet Herzschmerz? Ist das noch normaler Liebeskumm

Beitragvon loner » So. 21.05.2017, 15:08

Hey..

Ich sehe auch die Gefahr, dass du ihn bereits idealisiert hast, indem du in sein Verhalten und was du eben von ihm mitbekommen hast, etwas hineininterpretierst, was du gerne sehen willst. Fakt ist eigentlich, dass du ihn nicht wirklich kennst und du nur eine Vorstellung von dem hast, wie er so alltäglich ist. Wenn man jemanden aus dem Arbeitsumfeld o.Ä. kennt, dann kennt man ja noch lange nicht die vielen Facetten, die man erst kennen lernt, wenn man häufiger was zusammen unternimmt.
Dein Herz sehnt sich nach jemanden, den eslieben kannst. Vielleicht ist ja der richtige bereits irgendwo in deiner Nähe, und du siehst nichts, weil du so fokussiert bist auf diesen einen Menschen.
Ich habe mich auch mal in einen älteren Mann verliebt, der aber zu der Zeit auch eine Freundin hatte. Wir haben uns richtig gut verstanden, und das ist leider so selten. Ich denke noch immer wehmütige an ihn, aber Fakt ist, dass er auch mich (genau wie bei dir) wie eine heiße Kartoffel hat fallen lassen. Und mal ehrlich, was soll man denn von solchen Menschen halten?
Wie einfach wäre das Leben, wenn sich die unnötigen Sorgen von den echten unterscheiden ließen. (Karl Heinrich Waggerl)
loner
Moderator
 
Beiträge: 949
Registriert: Mi. 25.05.2016, 11:37

Re: Wann endet Herzschmerz? Ist das noch normaler Liebeskumm

Beitragvon KleinesMädchen » Sa. 17.06.2017, 22:08

Liebe Traene,

wie geht es dir jetzt ?

Vielleicht könntest du ihn bitten, dich zu blockieren. Das wird dich unendlich viel Überwindung kosten, aber es ist ein Cut, den du brauchst.
Ich glaube, du kannst die Hoffnung nicht loslassen, und zwar mehr, als du ihn nicht loslassen kannst. Denn wenn die Hoffnung weichen muss, ist das, als stürbe etwas Gutes in uns. Wenn wir keine Hoffnung mehr haben, was haben wir dann noch? Sie spendet und Trost und gibt und Kraft und Mut, wenn alles sinnlos erscheint.

Aber hoffen kannst du immer noch, nur nicht auf ihn. Mach dir klar, was die Begegnung mit ihm in dir ausgelöst hat. Hast du gemerkt, was du dir wünscht an einem Menschen und hast du vielleicht etwas entdeckt, was du nicht willst ? Hast du eine Angst überwunden, indem du ihm deine Gefühle gestanden hast ?
Nimm das mit.

Die Liebe, die du ihm geben willst, gib sie dir selbst! Und ja, das klingt viel viel leichter gesagt als getan, ich habe gerade auch Liebeskummer und weiß, wie schwer das Loslassen ist.

Und was mir bei meiner ersten großen Liebe sehr geholfen hat : ich hab mir einfach alles gesucht, als ich doof fand und hab es mir immer wieder selbst erzählt. Das hat ihn für mich entzaubert und mich auf den Boden der Tatsachen geholt. Und ja, manche Menschen haben auch 1-2 Jahre Liebeskummer. Und ja, das ist auch ok. Wenn du anfängst, den Liebeskummer selbst zu verfluchen und nicht nur die Tatsache, dass du ihn nicht haben kannst, dann bist du schon ein Stück in Richtung Loslösung unterwegs.
KleinesMädchen
Mitglied
 
Beiträge: 30
Registriert: Sa. 17.06.2017, 19:37


Zurück zu Gefühls- und Gedankenwelt

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste