Seit viele Jahren alleine und schüchtern

Hier könnt Ihr Euren Gefühlen und Gedanken freien Lauf lassen.

Seit viele Jahren alleine und schüchtern

Beitragvon Kev933 » Sa. 01.04.2017, 17:42

Hallo, will mich erstmal vorstellen. Mein Name ist Kevin und ich komme aus NRW. Ich bin 23 Jahre alt. Ich hatte sehr strenge Eltern mein ganzes Leben lang, die mir verboten haben Kontakt zu anderen Menschen zu haben. Ich wurde zur Schule gebracht und wieder abgeholt und danach war die Tür zu, ich durfte nie raus. Als Begründung gaben sie an, dass sie nicht wollen das ich anfange zu trinken oder zu rauchen. Und in der Schule selber hatte ich auch keine Freunde, weil ich mich komisch verhalten habe, da ich ständig unter Druck stand wegen meinen Eltern.

Und es ist nicht so, dass keiner zu mir kam, es kamen immer ein paar Leute und wolten sich anfreunden, und manchmal aber selten durfte ich spazieren gehen, aber unter der Bedingung das ich alleine gehe. Meine Eltern sind mir aber mit dem Auto gefolgt und haben geguckt wo ich hingehe. Ich musste einsteigen und wieder nach Hause fahren, wenn sie mich gefunden haben. Sie haben mir ne peinliche Aktion gemacht und keiner wollte was mit mir zu tun haben, aus Angst vor meinen Eltern.

Wenn ich nach Hause kam, gab es eine Routine bei meinen Eltern. Alkoholtest, Laptop nach Pornos durchsucht, Schultasche durchsucht, sogar die Hefte durchsucht, Handy durchsucht. Einmal hat mir ein Mädchen ihre Nummer gegeben und als die das am Handy gesehen haben, haben sie mir mein Handy weggenommen. Ich war immer lieb und trotzdem haben sie das gemacht.

Mit 20 habe ich dann die Polizei gerufen, nach 6 Jahren habe ich mich endlich getraut. Ich habe eine E-Mail geschrieben und alles erklärt. Ich habe aber in diesen 6 Jahren Depressionen und allein sein starkes Übergewicht bekommen. 130KG hatte ich. Jetzt bin ich wieder bei 60KG. Ich habe eine eigene Wohnung bekommen und war bei der PHG und in Tageskliniken um mich von dem ganzen Stress zu erholen. Jetzt sind fast 4 Jahre vergangen.

Ich dachte immer wenn ich abnehme bin ich automatisch wieder glücklich und es ist zwar besser, ich mag mich wieder, aber es füllt einfach nicht die Leere und das allein sein. Ich bin überhaupt nicht glücklich. Und ihr könnt euch auch sicher vorstellen, dass ich sehr schüchtern bin, also ich bringe es nicht übers Herz andere Menschen anzusprechen, aber bei mir ist das sogar noch komischer. Mir ist das nämlich total egal was die Menschen denken. Ich empfinde einfach gar nichts mehr. Das ist mein Problem, weil mir mein ganzes Leben lang verboten wurde Kontakte zu haben und Gefühle zu empfinden.

Ich sehe zum Beispiel ein Mädchen das mir gefällt, aber spreche sie nicht an. Ich lauf durch den Park sehe Leute die Basketball spielen und würde gerne mitspielen, weil das mein Lieblingssport ist, aber spreche sie nicht an. Und wenn mal jemand symphatisch zu mir ist, statt das auszunutzen und nach privatem Kontakt zu fragen, bekomme ich mein Mund nicht auf. Selbst wenn mir diese Person sehr nahe kommt und ich echt das Gefühl habe sie mag mich, was man ja irgendwo auch merkt, praktisch serviert auf dem Silbertablett, spucke ich trotzdem keinen einzigen Ton raus.

Und genau dann ist der Zeitpunkt, wenn ich was empfinde. Sonst nie, aber genau in dem Zeitpunkt wo sowas passiert, denke ich mir, wie gern ich Liebe in meinem Leben hätte. Eine nette Junge Frau. Spaß mit Freunden z.B Sport. Vor allem denke ich mir dann, dass ich dieses Gefühl nicht mag alleine zu sein. Ich hätte gerne Kontakte. Es ist einfach nur schwer für mich. Könnt ihr mir irgendeinen guten Rat geben?
Kev933
 

Re: Seit viele Jahren alleine und schüchtern

Beitragvon tired » Mo. 03.04.2017, 17:38

hey,

du hast ja ne wahnsinnsgeschichte erlebt; ich hab noch nie gehört dass eltern so mit ihrem kind umgehen... weiß auch gar nicht was ich dazu sagen soll, macht mich direkt sprachlos, und DAS will was heißen ^^

zu deiner konkreten frage wegen rat: du schreibst du hättest gern spaß beim sport z.b. - hast du denn schon mal gekuckt obs in deiner nähe so sportclubs/vereine gibt, so freizeitangebote in die richtung? meist isses so, dass wenn du da mal hingehst und dir vorstellen kannst dort aktiv längerfristig mitzumachen, ergeben sich kontakte ganz von selbst! und grad in deinem alter sind die meisten ja kontaktfreudig, da wirds dann wahrscheinlich nur mehr ne frage der zeit sein bis die dich mal "mitreißen" und du dann automatisch in dieses "usual life" reinkommst. kannst du dir vorstellen, diesen einen schritt nach außen zu wagen und einfach mal zu so nem ding hinzugehen oder is deine schüchternheit zu groß dafür?

alles liebe,
tired
tired
Mitglied
 
Beiträge: 35
Registriert: Sa. 04.03.2017, 23:02

Re: Seit viele Jahren alleine und schüchtern

Beitragvon Tiranau » Fr. 14.04.2017, 14:14

Mein Rat hört sich vielleicht blöd an, aber such dir ein Online Spiel oder besuche chaträume. Vielleicht kannst du so etwas den Umgang mit anderen trainieren und vielleicht sogar mal auf team speak mit anderen Reden. Vielleicht hilft dir das lockerer zu werden. Darfst dich dann aber nicht daran festbeißen und musst es auch draußen versuchen. Wenn du vielleicht etwas schreiben willst kannst du mich gerne anschreiben. :-)
Tiranau
Mitglied
 
Beiträge: 11
Registriert: Fr. 14.04.2017, 09:30
Wohnort: Rheinland-Pfalz


Zurück zu Gefühls- und Gedankenwelt

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 1 Gast