Schlechte Konfliktresistenz

Hier könnt Ihr Euren Gefühlen und Gedanken freien Lauf lassen.

Schlechte Konfliktresistenz

Beitragvon unb3k4nnt3r » Fr. 02.09.2016, 20:21

Hey! Zuerst zu meiner Person: Ich bin 23, männl. und Student.

Zu meinem Problem: Ich weiß nicht, wie der Fachbegriff dafür lautet, aber ich habe eine ziemlich schlechte "Konfliktfähigkeit" oder Konfliktresistenz.
Auf gut Deutsch: Ich kann Konfliktsituationen [I]im nach hinein[/I] nicht gut verdauen oder vertragen.

Nach einer persönlichen Auseinandersetzung mit anderen Personen, insbesondere mit Freunden, muss ich noch tage- oder wochenlang nach dem Streit daran denken und fühle mich nicht gut dabei; es stresst mich sehr.

Das heißt nicht, dass ich Konfliktsituationen immer aus dem Weg gehe; im Gegenteil, ich sage gerne meine Meinung und habe kein Problem damit, wenn Leute nicht meiner Meinung sind. Ich streite mich auch nur selten mit Leuten und verstehe mich sehr gut mit den meisten. Aber wenn es passiert, kann ich auch Tage danach nicht mehr richtig abschalten oder mich beim Arbeiten konzentrieren, weil ich ständig an diese Situation denken muss.

Ich habe von anderen gehört, dass ich (nach außen) einen selbstbewussten Eindruck mache. Zudem habe ich einen recht großen Freundeskreis, gehe gerne feiern, mache viel Sport, habe viele Hobbys und habe sonst auch ziemlich viel zu tun. Also an mangelnder Aktivität oder mangelnden Optionen im Leben liegt es nicht. Aber trotzdem beschäftigt mich ein Konflikt/Streit noch viel zu lange. Ich denke dann auch ständig über Argumente nach, die ich hätte bringen können und frage mich, ob der Streit nötig war, obwohl er eigentlich berechtigt gewesen ist.

Natürlich hat kein Mensch auf der Welt Bock auf Streitigkeiten (mit Freunden) und selbstverständlich ist es normal ab und zu daran zu denken, wir sind schließlich keine Maschinen. Aber bei mir ist es eindeutig zu extrem. Obwohl die meisten in meinem Bekanntenkreis nicht mal im Traum denken würden, dass mich solche Sachen so lange beschäftigen, aber mein wahres Ich sieht nun mal anders aus.


Was denkt ihr, was ich für ein "Problem" habe, was kann ich dagegen tun? Irgendwelche Tipps/Tricks/Techniken? (außer Psychotherapie ;) ) (Und wie ist der "Fachbegriff" für diese Eigenschaft)?


Danke für Antworten!
Gruß
unb3k4nnt3r
 

Re: Schlechte Konfliktresistenz

Beitragvon loner » Di. 06.09.2016, 07:56

Hallo. Mir geht es auch so. Spontan würde ich sagen, es handelt sich um ein mangelndes Selbstwertgefühl, Minderwertigkeitsgefühle, fehlende Akzeptanz, aber natürlich auch erhöhte Fähigkeit zu reflektieren (finde ich gut). Kommt natürlich auf den Streit an, also was denkst du im Nachhinein darüber? Wenn man nach außen irgendwie wirkt, hat das auch noch nicht unbedingt was mit dem wahren selbst zu tun. Ich laufe ständig mit meiner Fassade rum. Das machen die meisten wohl so.
Versuche den Streit zu klären, wenn es geht. Sich mit der Person im Nachhinein nochmal auseinander zu setzen und zu sagen "es tut mir leid" kann dir helfen. Es schafft einfach wieder eine bessere Atmosphäre zwischen euch und regelt das Verhältnis. Nur weil man aich streitet hat man sich danach ja nicht direkt nicht mehr lieb. Und manche Differenzen muss man einfach lernen zu akzeptieren. Differenzen gehören zur Individualität des Menschen und die kann man nicht ändern.
Lg
Wie einfach wäre das Leben, wenn sich die unnötigen Sorgen von den echten unterscheiden ließen. (Karl Heinrich Waggerl)
loner
Moderator
 
Beiträge: 949
Registriert: Mi. 25.05.2016, 11:37

Re: Schlechte Konfliktresistenz

Beitragvon Freezer1000 » So. 05.02.2017, 03:29

Kenn ich. Ich grüble und grüble. Ich kann nicht Probleme stehen lassen. Ich muss sie ansprechen, was natürlich besonders in Beziehungen durchaus schwierig sein kann. aber naja man ist wie man ist. auch wenns manchmal unglaublich nervt..............

mfg Felix
Freezer1000
Mitglied
 
Beiträge: 43
Registriert: Sa. 04.02.2017, 15:13

Re: Schlechte Konfliktresistenz

Beitragvon Binella94 » So. 05.02.2017, 04:28

Heylo,

ich kann Richtung gut nachvollziehen was du meinst. Manchmal beschäftigen mich Konflikte noch nach jahren. Ich überlege auch immer hin und her, welche Argumente vielleicht besser verständlicher gewesen wären oder was ich am liebsten noch losgeworden wäre. Überlege was der andere vielleicht geantwortet hätte und mache mich damit total verrückt.

Leider kann ich dir keinen guten Rat geben, weil ich keinen kenne .

LG Binella :)
All i can do is be me,- whoever that is
Benutzeravatar
Binella94
Vielschreiber
 
Beiträge: 173
Registriert: Mo. 23.05.2016, 00:16
Wohnort: köln

Re: Schlechte Konfliktresistenz

Beitragvon angelS91 » Fr. 24.02.2017, 01:31

Hallo.
Ich kann dich verstehen, mir geht es ziemlich ähnlich wie dir und auch wie Binella.
Ich mache mir oft Wochen lang, teilweise sogar Jahrelang noch Gedanken über alte Streitereien oder Dinge die passiert sind. Irgendwie versuche ich dann trotz allem immer noch in meinem Kopf eine andere Lösung zu finden auch wenn das total idiotisch ist und nichts ändert, schon gar nicht wenn man zu einigen Personen keinen oder nur sehr schlechten Kontakt hat.
Woran das liegt oder wie man damit umgeht kann ich dir leider auch nicht beantworten.
Vielleicht liegt sowas bei manchen Menschen einfach in der Natur, auch wenn es für die Betreffenden ziemlich belastend und zermürbend sein kann.
LG angel
If I am an angel, paint me with black wings.
Benutzeravatar
angelS91
Mitglied
 
Beiträge: 62
Registriert: Do. 15.09.2016, 10:50

Re: Schlechte Konfliktresistenz

Beitragvon Freezer1000 » Sa. 25.02.2017, 02:38

Mir gehts genauso. Wenn ich selbst Fehler begehe geh ich 1000 mal im Kopf durch wieso hab ich das jetzt gemacht und warum lief das so. auch wenns schon längst vorbei ist. es ist manchmal echt nicht zum aushalten.
ka..........
Freezer1000
Mitglied
 
Beiträge: 43
Registriert: Sa. 04.02.2017, 15:13

Re: Schlechte Konfliktresistenz

Beitragvon Lynn » Sa. 25.02.2017, 13:13

:schluchz: Ich kenne das auch.
Ich glaube das zauberwort ist radikale Akzeptanz.
Akzeptieren dass es so ist wie es ist.
Dass ich es nicht mehr ändern kann egal was ich auch versuche.
Eine Schlussstrich ziehen.
Es ist schon vorbei.
Es ist schon gelaufen.
Nichts kann es mehr ändern.

Gerade kämpfe ich sehr hart damit. :schluchz:
Keine droge der Welt kann dir geben was nicht schon in dir ist. - aber sie kann dir alles nehmen.

Und wenn du gerade das Gefühl hast dass alles auseinander zu fallen scheint. Bleib ganz ruhig. Es sortiert sich nur neu..
Lynn
Vielschreiber
 
Beiträge: 152
Registriert: Di. 07.02.2017, 20:12

Re: Schlechte Konfliktresistenz

Beitragvon Freezer1000 » Do. 02.03.2017, 02:54

Fehler passieren nehm ich an..........
Was war bei dir ?
Manchmal kriegt man auch ne zweite Chance.......
Freezer1000
Mitglied
 
Beiträge: 43
Registriert: Sa. 04.02.2017, 15:13

Re: Schlechte Konfliktresistenz

Beitragvon Lynn » Sa. 15.04.2017, 20:03

Hallo Freezer .

An wen geht die frage?

Falls Sie an mich gerichtet ist. Ich bin (noch) nicht bereit darüber zu sprechen. Aber so öffentlich erst recht nicht.

Ich bin jetzt nicht mehr so verzweifelt und weit unten wie zum Zeitpunkt des letzten Beitrags. Doch. Es tut noch weh. Sehr.
Aber es muss auch weiter gehen. Und ich hab angefangen wieder etwas zu tun. Ich kämpfe wieder. Das ist gut. Es wird besser werden.
Keine droge der Welt kann dir geben was nicht schon in dir ist. - aber sie kann dir alles nehmen.

Und wenn du gerade das Gefühl hast dass alles auseinander zu fallen scheint. Bleib ganz ruhig. Es sortiert sich nur neu..
Lynn
Vielschreiber
 
Beiträge: 152
Registriert: Di. 07.02.2017, 20:12

Re: Schlechte Konfliktresistenz

Beitragvon Freezer1000 » Mo. 24.04.2017, 09:11

Ja war an dich :) wenn du bereit bist kannst gern schreiben :) kämpfen ist immer gut :) Hoffnung stirbt zuletzt
Freezer1000
Mitglied
 
Beiträge: 43
Registriert: Sa. 04.02.2017, 15:13


Zurück zu Gefühls- und Gedankenwelt

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron