Wer fühlt sich verantwortlich für dieses Forum?

Wenn ihr Fragen bzw. Probleme bezüglich des Forums habt, äußert sie bitte hier. Auch jede Form von (sachlicher) Kritik, Anregungen und/oder Feedback sind hier willkommen.

Re: Wer fühlt sich verantwortlich für dieses Forum?

Beitragvon Yvyyyy » Di. 16.01.2018, 19:53

Tagebuchthread! Wer beginnt ihn zu eröffnen?
Gibt's Ideen was Reinsoll und was nicht.
Also so ein paar Regeln schaden vielleicht auch nicht
Yvyyyy
Mitglied
 
Beiträge: 47
Registriert: Mo. 01.08.2016, 21:47

Re: Wer fühlt sich verantwortlich für dieses Forum?

Beitragvon Oskar » Di. 16.01.2018, 20:21

Tilopa hat geschrieben:
Yvyyyy hat geschrieben:Bin auch für einen tagebuchthread zu haben

ja ,das ist eine gute Idee.Sollte vielleicht mal überdacht werden.



Wie gesagt, gibt es im Prinzip schon
Oskar
Vielschreiber
 
Beiträge: 310
Registriert: Sa. 07.11.2015, 14:29
Wohnort: Hamburg

Re: Wer fühlt sich verantwortlich für dieses Forum?

Beitragvon Ingo » Di. 16.01.2018, 21:18

Yvyyyy hat geschrieben:Tagebuchthread! Wer beginnt ihn zu eröffnen?
Gibt's Ideen was Reinsoll und was nicht.
Also so ein paar Regeln schaden vielleicht auch nicht

thoretisch kann doch jeder einen eigenen thread eröffnen und rein kann was man gerade will.
ob dieses forum regeln schaffen kann? ich denke fast nicht. es werden vielleicht die moderatoren lesen, das wars auch an regeln.
Benutzeravatar
Ingo
Mitglied
 
Beiträge: 65
Registriert: Do. 04.01.2018, 02:07

Re: Wer fühlt sich verantwortlich für dieses Forum?

Beitragvon nisma » Di. 16.01.2018, 21:21

ob dieses forum regeln schaffen kann? ich denke fast nicht. es werden vielleicht die moderatoren lesen, das wars auch an regeln.

Die Regeln des Forums sind festgelegt und einsehbar. Was wollt ihr denn sonst noch an Regeln? o.O
"I am empty and I won't fight / Carry me out, bury my mouth
Fill it up, so I can't speak / I'd rather sleep
Resting on a black wing"
Benutzeravatar
nisma
Moderator
 
Beiträge: 291
Registriert: Sa. 25.02.2017, 21:54
Wohnort: Centralia

Re: Wer fühlt sich verantwortlich für dieses Forum?

Beitragvon nisma » Di. 16.01.2018, 21:32

Und was genau ist denn ein Tagebuchthread?
Ursprünglich ging es um nen Bereich für Tagebücher und das is mehr oder weniger der Gefühls- und Gedankenweltbereich. Wenn euch der zu "offen" ist, dann könnt ihr euer Tagebuch im Vielschreiberbereich aufmachen. Da is eh nichts los.
"I am empty and I won't fight / Carry me out, bury my mouth
Fill it up, so I can't speak / I'd rather sleep
Resting on a black wing"
Benutzeravatar
nisma
Moderator
 
Beiträge: 291
Registriert: Sa. 25.02.2017, 21:54
Wohnort: Centralia

Re: Wer fühlt sich verantwortlich für dieses Forum?

Beitragvon Zerrissen » Di. 16.01.2018, 21:59

Ich glaube ich checke es erst jetzt wirklich.. Sorry :/
--Selbst wenn du nicht mehr dran glaubst, kämpfe weiter bis der Krieg ums Leben gewonnen ist, sonst verpasst du vielleicht den schönsten Teil--
Benutzeravatar
Zerrissen
Vielschreiber
 
Beiträge: 258
Registriert: Mi. 27.12.2017, 16:04

Re: Wer fühlt sich verantwortlich für dieses Forum?

Beitragvon nisma » Di. 16.01.2018, 22:05

Alles gut ^^ aber Yvyyyy hat glaub ich tatsächlich ne Idee für n Thread im Kopf und ich kann mir grade nich wirklich vorstellen wie der aussehn würde. Wobei ja eh jeder Threads erstellen kann und man dafür keine Mods oder Admins brauch.
"I am empty and I won't fight / Carry me out, bury my mouth
Fill it up, so I can't speak / I'd rather sleep
Resting on a black wing"
Benutzeravatar
nisma
Moderator
 
Beiträge: 291
Registriert: Sa. 25.02.2017, 21:54
Wohnort: Centralia

Re: Wer fühlt sich verantwortlich für dieses Forum?

Beitragvon Yvyyyy » Mi. 17.01.2018, 00:17

"Nachricht verloren gegangen."
Yvyyyy
Mitglied
 
Beiträge: 47
Registriert: Mo. 01.08.2016, 21:47

Re: Wer fühlt sich verantwortlich für dieses Forum?

Beitragvon Yvyyyy » Mi. 17.01.2018, 00:27

Meine Idee wäre folgendes.im Ansatz geht es darum einen positiven Threads zu gestalten.meine Idee sieht so aus:
Menschen die sich mitteilen wollen sollen Raum bekommen
2 der Tag soll nicht an einem vorüber gehen, soll dokumentiert werden was einem wichtig ist
3 gutes und schlechtes kann zum Thema gemacht werden jedoch nicht in der negativen Haltung verharren
4 reger Austausch indem nachgefragt wird
5 ein neues Umfeld wird geschaffen man kann sich virtuell weiterentwickeln
6 eventuell erklären warum mache ich etwas. Erklären welche Gedanken dahinter stehen.
Yvyyyy
Mitglied
 
Beiträge: 47
Registriert: Mo. 01.08.2016, 21:47

Re: Wer fühlt sich verantwortlich für dieses Forum?

Beitragvon Ingo » Mi. 17.01.2018, 01:13

was Yvyyyy möchte, scheint ein blog zu sein.
Benutzeravatar
Ingo
Mitglied
 
Beiträge: 65
Registriert: Do. 04.01.2018, 02:07

Re: Wer fühlt sich verantwortlich für dieses Forum?

Beitragvon nisma » Mi. 17.01.2018, 08:15

@Yvyyyy
Wenn du das ausprobieren möchtest, dann kannst du gern so nen Thread aufmachen und kucken wies läuft :)
"I am empty and I won't fight / Carry me out, bury my mouth
Fill it up, so I can't speak / I'd rather sleep
Resting on a black wing"
Benutzeravatar
nisma
Moderator
 
Beiträge: 291
Registriert: Sa. 25.02.2017, 21:54
Wohnort: Centralia

Re: Wer fühlt sich verantwortlich für dieses Forum?

Beitragvon Yvyyyy » Do. 18.01.2018, 10:30

Ihr findet den Thread unter Gedichte und Geschichten. Benannt habe ich ihn Geschichten und Eintrag Threads.
Wer Ideen hat zur Verbesserung gerne hier oder ob aber bitte nicht unter den Geschichtenfahrrad.stört dort die Atmosphäre...
Gruß yvy
Yvyyyy
Mitglied
 
Beiträge: 47
Registriert: Mo. 01.08.2016, 21:47

Re: Wer fühlt sich verantwortlich für dieses Forum?

Beitragvon Ambertwo » Di. 20.02.2018, 21:42

Ich bin neu hier in diesem Forum und irgendwie deprimiert der Thread mich hier ein wenig, wenn ich das so lese.

Alleine schon solche Sachen:

Aber wieso nen Bereich eröffnen für Leute die es nich gibt? Wie Oskar schon meinte, wenns keinen Bedarf dafür gibt bringt es nichts sowas anzubieten.


Finde ich eine völlig falsche Denkweise. Wenn ich ein Forum beleben möchte, dann muss ich auch dafür Sorge tragen, dass es auf potentielle Neu-User einladend und ansprechend in seinen Funktionen und seiner Struktur wirkt und Neufunktionen nicht an der Aktivität der Alt User festmachen. Das scheint aber habe ich den Eindruck hier irgendwie so der Usus zu sein, sich auf eine eingesessene Stammuserschaft zu konzentrieren, anstatt es einladender für neue zu machen.

Ich finde es zB schon irgendwie leicht abschreckend, dass man erst ab 100 Beiträgen Zugriff auf Bereiche hat, die unter Umständen wichtig für einen sein könnten, gerade wenn man gerade in einer seelischen Krise steckt. Da habe ich als User wenig Motivation erstmal lauter nonsens im Forum zu posten, nur um diese Beiträge voll zu kriegen. Und dann das "gewählt" werden halte ich aus psychologischer Sicht schon für sehr bedenklich. Das hat nichts mit einem Ort zu tun, wo man zur Ruhe kommen kann und angenommen wird, das hat wieder schon einen Wettbewerbscharakter, bei manchen mit einem schweren Mobbing oder Sozialangst Hintergrund könnte es mMn im schlimmsten Fall sogar triggern "Ich bin nicht gut genug" "Ich muss Leistung bringen um hier überhaupt dazu zu gehören"

Und gerade das halte ich für den VÖLLIG falschen Ansatz für ein Forum, in dem über solche sensiblen Themen gesprochen werden soll.

Was hier angesprochen wurde mit fehlender Adminpräsenz kann ich als Neuling jetzt leider nicht beurteilen, aber das ist schon etwas, wo bei mir die Alarmglöckchen schrillen. Ich meine, man ist ja nicht hier um sich selbst überlassen zu werden. Hier wird wie ich das aus den Texten meiner Vorposter herauslese, quasi Druck auf die User ausgeübt, dass sie doch mal bitte mehr posten sollen, aber wo bleibt die Adminpräsenz da? Gerade in so einem Forum halte ich das für unglaublich wichtig, dass es zuverlässige Admins gibt.

Ich bin unter diesen Umständen ehrlich gesagt noch nicht so ganz sicher, ob ich hier wirklich bleiben möchte, das wirkt alles recht unsicher und instabil nachdem was ich hier so lese :/
Ambertwo
Neues Mitglied
 
Beiträge: 4
Registriert: So. 18.02.2018, 15:18

Re: Wer fühlt sich verantwortlich für dieses Forum?

Beitragvon nisma » Di. 20.02.2018, 22:24

Wenn ich ein Forum beleben möchte, dann muss ich auch dafür Sorge tragen, dass es auf potentielle Neu-User einladend und ansprechend in seinen Funktionen und seiner Struktur wirkt und Neufunktionen nicht an der Aktivität der Alt User festmachen.

Mehr leere Bereiche die niemand nutzt und die das Forum nur noch unübersichtlicher machen find ich nich unbedingt ansprechend und einladend.
Dir is schon klar dass hier jeder ein Tagebuch eröffnen kann wenn er das möchte, oder? Macht nur niemand so wirklich. Also wieso nen Bereich für etwas erstellen dasses gerade nicht gibt?

Ich finde es zB schon irgendwie leicht abschreckend, dass man erst ab 100 Beiträgen Zugriff auf Bereiche hat, die unter Umständen wichtig für einen sein könnten, gerade wenn man gerade in einer seelischen Krise steckt. Da habe ich als User wenig Motivation erstmal lauter nonsens im Forum zu posten, nur um diese Beiträge voll zu kriegen. Und dann das "gewählt" werden halte ich aus psychologischer Sicht schon für sehr bedenklich.

Ye, stimm ich dir im Grunde zu, aber aus anderen Gründen.
Der Bereich is schätz ich dazu da etwas "Privateres" zu bieten, auf das nich jeder Neuling direkt zugreifen kann. Also ein Ort an dem es leichter fallen soll über gewisse Themen zu sprechen die man nich unbedingt in der Öffentlichkeit ansprechen möchte. Kann man so sehn wie du, kann man auch anders sehn.
Dass User wenig Motivation dafür kriegen lauter Nonsens zu posten is wohl ganz okee, braucht hier glaub ich niemand.
Gedankenkonstrukte anzuführen wie sich jemand mit diesem bestimmten Hintergrund und diesen bestimmten Eigenschaften eventuell fühlen könnte is irrelevant, oder nich? Sind jedenfalls viele Konjunktive auf die man Rücksicht nehmen soll für ne fiktive Person. Im Zweifelsfall würd ichs jedem zutrauen dass er/sie solche Probleme selbst anspricht.
könnte es mMn im schlimmsten Fall sogar triggern

Jaa, kann aber auch alles andere, oder nich? Ich sehs jedenfalls nich ein hier alles und jeden in Watte zu packen, nur weil die geringste Chance bestehen könnte jemanden damit zu triggern. Ich hoff die User hier werden wie Erwachsene behandelt und nich wie kleine Kinder, nur weil sie psychische Krankheiten haben.

Hier wird wie ich das aus den Texten meiner Vorposter herauslese, quasi Druck auf die User ausgeübt, dass sie doch mal bitte mehr posten sollen

Die einzigen Personen die "Druck" ausüben mehr zu posten, sind die paar Leute die fragen wieso hier so wenig los is. Die kriegen dann eben gesagt dass es nunma so is und mehrere Threads mit demselben Thema wohl auch nix dran ändern. Von "offizieller" Seite wird aber auch absolut niemand zu iwas gezwungen.

aber wo bleibt die Adminpräsenz da?

Gute Frage. Weiss niemand so wirklich.
"I am empty and I won't fight / Carry me out, bury my mouth
Fill it up, so I can't speak / I'd rather sleep
Resting on a black wing"
Benutzeravatar
nisma
Moderator
 
Beiträge: 291
Registriert: Sa. 25.02.2017, 21:54
Wohnort: Centralia

Re: Wer fühlt sich verantwortlich für dieses Forum?

Beitragvon Ambertwo » Mi. 21.02.2018, 12:22

Oh wow, ich sehe schon, wie offen man hier auf Kritik und neue Eindrücke reagiert. Wirkt wirklich unglaublich sympathisch. Nicht.
Wenn man nichtmal bereit ist, Rücksicht zu nehmen und das hier zu einem offenen Ort für alle zu machen, die Hilfe und Anschluss suchen, dann braucht ihr euch echt nicht wundern, dass hier keiner Motivation oder Mut hat, sich einzubringen. Ich schätze das wars dann für mich hier. Gerade für MICH mit Sozialphobie und Mobbinghintergrund (und ich würde mich jetzt nicht als fiktiv bezeichnen) wirkt es tatsächlich leicht triggernd, fühle mich abgelehnt, bewertet und ausgestoßen, wenn ich schon sowas lese wie von irgendwelchen "Wahlen" um dazu zu gehören.

Ich lese im Leitspruch des Forums solche Sachen wie: "Leute auffangen, die von der Gesellschaft nicht aufgefangen werden" oder so. Jetzt bekomme ich den Eindruck, dass das nichts als Heuchelei ist, wenn man nichtmal bereit ist, auf mögliche Einzelschicksale einzugehen und Rücksicht zu nehmen oder nur dann aufgefangen wird, wenn man 100 Postings schreibt.

Empfinde das als sehr beklemmend und ablehnend, weshalb ich mich wohl wieder löschen werde. Ich merke, wenn ich als Neue nicht erwünscht bin.
Ambertwo
Neues Mitglied
 
Beiträge: 4
Registriert: So. 18.02.2018, 15:18

VorherigeNächste

Zurück zu Fragen, Probleme, Kritik und Feedback

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron