Wenig Hilfe

Wenn ihr Fragen bzw. Probleme bezüglich des Forums habt, äußert sie bitte hier. Auch jede Form von (sachlicher) Kritik, Anregungen und/oder Feedback sind hier willkommen.

Re: Wenig Hilfe

Beitragvon Vanilla » Mo. 02.05.2016, 17:23

Grille0815 hat geschrieben:Durchhalteparolen waren hier schon immer ein Thema...

Schade Vanilla, das du nicht ein wenig offener für die Fakten bist... ich dachte da anders über dich :(

Ich bin sehr offen für die Fakten, Grille.
Und ich dachte da auch mal anders über dich.
Und in ein Forum von SK will ich nicht gehen.
Dir wurde dieses Leben gegeben, weil du stark genug bist um es zu leben.
Unbekannt

Ja, ich hasse meine MS und sie mich scheinbar auch. Aber manchmal sitzen wir auch zusammen und lachen gemeinsam über meinen Gang

There is sugar on the radio
Benutzeravatar
Vanilla
Vielschreiber
 
Beiträge: 10270
Registriert: Do. 26.11.2009, 17:29

Re: Wenig Hilfe

Beitragvon Grille0815 » Mo. 02.05.2016, 17:27

Ich gehe davon aus du meinst SF...

Nunja, wie gesagt... schade

Die Lösung für Richi's Sorge um neue Hilfesuchende zu schützen ist ganz einfach: Jonas sollte die Reg schließen bis er wieder gewillt ist sich normal um sein Forum zu kümmern
Zuletzt geändert von Grille0815 am Mo. 02.05.2016, 17:29, insgesamt 1-mal geändert.
Grille0815
 

Re: Wenig Hilfe

Beitragvon Unperfekt » Mo. 02.05.2016, 17:28

Vanilla ich stimme dir voll und ganz zu.
Unperfekt
 

Re: Wenig Hilfe

Beitragvon Vanilla » Mo. 02.05.2016, 17:41

Grille0815 hat geschrieben:Ich gehe davon aus du meinst SF...

Nunja, wie gesagt... schade

Die Lösung für Richi's Sorge um neue Hilfesuchende zu schützen ist ganz einfach: Jonas sollte die Reg schließen bis er wieder gewillt ist sich normal um sein Forum zu kümmern

Genau, SF

Und scheinbar schaut Jonas mehr auf das Forum, als angenommen wird.
Oder wer hat die abgemeldeten User so schnell gelöscht?

Einige werden sicher zurück kommen, einige sind sowieso nur deaktiviert und nicht gelöscht.

Vielleicht hat man einfach trotz aller Probleme, die überall auftreten können, einfach
eine andere Einstellung zu diesem Forum, wenn man schon lange hier ist.
Und auch ich habe als Mod lange hinter die Kulissen geblickt.

Und jetzt mal ganz ehrliich, wo im Internet ist man denn absolut geschützt, sicher?
Dir wurde dieses Leben gegeben, weil du stark genug bist um es zu leben.
Unbekannt

Ja, ich hasse meine MS und sie mich scheinbar auch. Aber manchmal sitzen wir auch zusammen und lachen gemeinsam über meinen Gang

There is sugar on the radio
Benutzeravatar
Vanilla
Vielschreiber
 
Beiträge: 10270
Registriert: Do. 26.11.2009, 17:29

Re: Wenig Hilfe

Beitragvon Richi » Mo. 02.05.2016, 18:47

Ich muß mir gerade verwundert meine Augen reiben. Ich weiß auch nicht, ob alles hier hin gehört?
Ich wollte eigentlich nicht erreichen, daß hier noch einmal die Gelegenheit genutzt wird, um auszuteilen. So ein Verhalten sagt schon sehr viel aus. Vielleicht haben sich hier auch bei einigen Aggressionen durch irgendwelche Enttäuschungen aufgestaut, die jetzt irgenwie raus müssen. Vielleicht sollte es einen "Wut" Thread geben, in dem man sich austoben darf, damit man es irgendwie wieder schafft, miteinander vernüftig umzugehen.
Es würde jedoch nicht weiter helfen, meinen Ärger hier in Worte zu fassen. Leider bekomme ich leichte Bauchschmerzen, wenn ich das Gefühl bekomme, irgendwie verarscht zu werden. Vielleicht ist einigen die "Höhenluft" nicht gut bekommen. Man muß kein Genie sein, um 1+1 richtig zusammenzählen zu können.
Ich habe mir natürlich meine eigene Meinung gebildet. Ich, leider nur ein gewöhnlicher User, frage mich nur, warum einige so lange gezögert haben, um das Forum zu verlassen und zu wechseln? Der Aufbau eines anderen Forums findet ja nicht erst seit gestern statt. Es ist teilweise sehr merkwürdig und nicht so überraschend, wie einige hier vielleicht tun.
Natürlich hat jeder das Recht, sich zusammen mit einigen Weggefährten neu zu orientieren. Mir würde es nur Sorgen machen, wenn hier einige irgendwie "zweigleisig" fahren würden und dann bei Gelegenheit evtl. andere Teilnehmer verunsichern. Durch das bisherige gezeigte Verhalten, kann ich diesen Gedankengang irgendwie nicht ganz aus meinem Kopf kriegen. Das wird sich jedoch noch zeigen.
Zu dem ganzen fällt mir gerade eine schöne Geschichte ein, die ich schon als Kind gehört habe.
Ich hoffe, daß sich der verbale "Schlagabtausch" hier in Grenzen halten wird.
Grüße von einem besorgten Richi
Richi
 

Re: Wenig Hilfe

Beitragvon KiaraTaroMiko » Mo. 02.05.2016, 18:57

Auch meinen sprichwörtlichen senf dazu geb

Hab alles nur überflaogen und muss mal eins sagen
Vanilla hat geschrieben:Und ich gehe davon aus, dass es wieder überlebt.
Werde deshalb bleiben.

Das nennt man HOFFNUNG und die sollte ma sich immer gut bewahren
Grille0815 hat geschrieben:Durchhalteparolen waren hier schon immer ein Thema...

Schade Vanilla, das du nicht ein wenig offener für die Fakten bist... ich dachte da anders über dich :(

Und das ist bodenlose unferschähmheit!

Vanilla du gehöst auch zu der bedrohten art
Nett Hilfsbereit Freundlich und so
Tiere sind meine Freunde, und ich esse meine Freunde nicht.
Wer eine Katze hat, braucht das Alleinsein nicht zu fürchten.
Katzen sind die rücksichtsvollsten und aufmerksamsten Gesellschafter die man sich wünschen kann.
Hunde kommen, wenn man sie ruft. Katzen nehmen deine Nachricht zur Kenntnis und kommen eventuell später darauf zurück
Benutzeravatar
KiaraTaroMiko
Vielschreiber
 
Beiträge: 950
Registriert: Mo. 27.01.2014, 13:09

Re: Wenig Hilfe

Beitragvon Vanilla » Mo. 02.05.2016, 19:08

Hey danke, Kiara :kiss:
Dein letzter Absatz mit der aussterbenden Art ist
total süß.
Dir wurde dieses Leben gegeben, weil du stark genug bist um es zu leben.
Unbekannt

Ja, ich hasse meine MS und sie mich scheinbar auch. Aber manchmal sitzen wir auch zusammen und lachen gemeinsam über meinen Gang

There is sugar on the radio
Benutzeravatar
Vanilla
Vielschreiber
 
Beiträge: 10270
Registriert: Do. 26.11.2009, 17:29

Re: Wenig Hilfe

Beitragvon KiaraTaroMiko » Mo. 02.05.2016, 19:20

Gerne :)
Is nur die reine Wahrheit...
Tiere sind meine Freunde, und ich esse meine Freunde nicht.
Wer eine Katze hat, braucht das Alleinsein nicht zu fürchten.
Katzen sind die rücksichtsvollsten und aufmerksamsten Gesellschafter die man sich wünschen kann.
Hunde kommen, wenn man sie ruft. Katzen nehmen deine Nachricht zur Kenntnis und kommen eventuell später darauf zurück
Benutzeravatar
KiaraTaroMiko
Vielschreiber
 
Beiträge: 950
Registriert: Mo. 27.01.2014, 13:09

Re: Wenig Hilfe

Beitragvon Grille0815 » Mo. 02.05.2016, 21:55

Nun, im Gegensatz zu euch, habe ich euch nicht beleidigt, sondern anscheinend nur einen wunden Punkt getroffen... eigtl. warte ich nur drauf, das mich hier mal wer löscht, aber auf diese Attacken kann ich dann schon noch reagieren...

Ihr wollt austeilen? Okay..

Kiara-wer-auch-immer, was berechtigt dich zu Aussagen über meine Person?
Du kennst mich nicht, hast mit mir kaum ein Wort gewechselst und nimmst dir (ja die Frechheit) heraus, mir solch einen geistigen Durchfall um die Ohren zu hauen, nur weil du dich aufgrund irgendwelcher Geltungssucht angesprochen gefühlt hast... weisst du, mit dir hat niemand geredet :) Aber schön das du deinen Senf dazu gibst

Vanilla... ich habe dir lediglich meine Enttäuschung kund getan, ich denke das darf ich auch, denn wir kennen uns nicht erst seit 2 Tagen. Ich verstehe das du diesen Ort liebst, das habe ich ebenso getan.
Ja ich respektiere sogar, das du für dich entschließt an ihm festzuhalten und die Veränderung scheust, das Gewohnte schützen möchtest. Das ist in sich ja lobenswert.
Dennoch bitte ich dich nur, nicht einfach wieder alles unter den Teppich zu kehren, wie es sonst üblich hier war. Du weisst sogut wie ich das Jonas sich absolut fehlverhalten hat und alle jüngsten Entwicklungen auf seine impulsive Art im Umgang mit GlaDOS und dem gesamten restlichen Team zurückzuführen sind.
Das Problem war und ist nicht neu, das kam immer wieder vor... ja auch als du noch Mod warst.

Irgendwann sollte es doch genug sein...
Grille0815
 

Re: Wenig Hilfe

Beitragvon KiaraTaroMiko » Mo. 02.05.2016, 22:11

Nur zur info ich lese es nicht mal
Aber!!! Warum kannst du nicht einfach ohne alle zu terrorisieren warten????
Lass uns in ruhe!

Es ist eine schande das du mal mod warst!!!
Tiere sind meine Freunde, und ich esse meine Freunde nicht.
Wer eine Katze hat, braucht das Alleinsein nicht zu fürchten.
Katzen sind die rücksichtsvollsten und aufmerksamsten Gesellschafter die man sich wünschen kann.
Hunde kommen, wenn man sie ruft. Katzen nehmen deine Nachricht zur Kenntnis und kommen eventuell später darauf zurück
Benutzeravatar
KiaraTaroMiko
Vielschreiber
 
Beiträge: 950
Registriert: Mo. 27.01.2014, 13:09

Re: Wenig Hilfe

Beitragvon Grille0815 » Mo. 02.05.2016, 22:24

Es ist eine Schande das User die in diesem Ton reden, keine Sperre erhalten, ja...
Grille0815
 

Re: Wenig Hilfe

Beitragvon Vanilla » Mo. 02.05.2016, 22:45

Ich halte an diesem Ort nicht aus Gewohnheit fest, sondern weil ich hier auch noch ein paar
wirklich tolle Menschen, virtuelle Freunde habe.
Und sollte ich mal gehen, in kein Forum mehr wie dies.
Nur noch in MS Foren und fb.

Und klar habe ich hier echt Krisen erlebt.
Sicher gibt es grad wieder eine.

Aber ich warte.ab, wie es weiter geht.
Kann schon sein, ist leider so, dass nicht toll war wie sich Jonas verhalten hat.
Aber ich kann iwie nachvollziehen, warum er SF das Forum nicht gegeben hat.
Es gibt ja auch Gründe bei mir dazu. Hatte mich dazu auch geäußert.

Was ich sehr schade finde, dass er und auch du, euch recht abfällig über Jonas geäußert habt.

Nun bitte ich einfach alle, euch nicht weiter anzugiften.
Das tut keinem hier gut.


Aber habe echt keine Lust, weiter über das leidige Thema zu reden.
Dir wurde dieses Leben gegeben, weil du stark genug bist um es zu leben.
Unbekannt

Ja, ich hasse meine MS und sie mich scheinbar auch. Aber manchmal sitzen wir auch zusammen und lachen gemeinsam über meinen Gang

There is sugar on the radio
Benutzeravatar
Vanilla
Vielschreiber
 
Beiträge: 10270
Registriert: Do. 26.11.2009, 17:29

Re: Wenig Hilfe

Beitragvon Richi » Di. 24.05.2016, 06:42

Mein Thread hat die Überschrift weing Hilfe.
Doch was ist seitdem hier wiklich passiert? Ich habe ihn am 2.5.2016 ins Forum gestellt, doch von einigen Usern kommt noch immer fast nichts. Ich kann es zum Teil verstehen, aber habe im Grunde dafür kein Verständnis mehr. Einfach abzuwarten, wie andere sich hier bemühen, ist einfach sehr wenig. Was vor langer Zeit hier stattfand und wie aktiv hier einige waren, hilft jetzt nicht wirklich weiter. Jetzt haben wir hier aktuelle Probleme, die eine gewisse Aktivität erfordern. Es sei denn, es besteht bei einigen gar kein wirkliches Intereese mehr, hier eine aktive wirkliche Rolle mehr zu spielen.
Ich habe mich am Anfang als neuer Teilnehmer etwas von den eingefärbten oder dick hervorgehobenen Namen beeindrucken lassen. Aufgrund der hier eingetretenen Ereignisse ist davon leider nicht mehr viel übrig. Was für die meisten User noch sichtbar davon übrig geblieben ist, sind die Stammposter. Einige wenige davon treten hier noch sichtbar in Erscheininug, doch der größte Teil hat sich wohl zurückgezogen oder das Forum evtl. schon verlassen, genau kann man es nicht wirklich sagen. Durch die hervorgehobenen Namen habe ich am Anfang eine Art gewisse Erwartungshaltung an diese Personen entwickelt, welche tragende Rolle sie für das Forum spielen, auch davon ist bei mir leider nicht mehr viel übrig. Ich sehe seit Wochen die Beiträge bzw. sehe ich vor allem keine keine Beiträge. Haben die Belange der "normalen" User überhaupt noch eine Bedeutung für die meisten oder befinden und bewegen sie sich nur noch in ihrem "geschützten" Bereich, weil es hier ja evtl. so unsichergeworden ist. Ich kann dazu nur sagen, damit müssen wir User hier alle leben. Ich finde die Formulierung, daß Stammposter besonders aktive Mitglieder mit einer hohen Beitragszahl sind, zur Zeit etwas merkwürdig. Ich kann es einfach nicht verstehen. Für mich entsteht leider immer mehr der Eindruck, daß es hier doch eine Art Paralellwelt gibt, also irgendwie doch eine Art "Zwei Klassengesellschaft". Wenn es soweit ist, daß man bzw. einige mit dem Rest der User nicht mehr reden möchte, dann finde ich es schon sehr bedenklich. Gerade in schwierigen Zeiten hätte ich gedacht, daß von dieser Seite mehr Hilfe gekommen wäre. Jetzt, wo es wieder etwas lebendiger hier wird, fäde ich es ein wenig spät. Wie es den neuen Usern mit dieser Situation hier geht, scheint bei einigen Teilnehmern hier nicht so wichtig zu sein. Ich bin auch enttäuscht und verunsichert, doch wenn man möchte, daß es hier weiter geht, dann darf man den Kopf nicht in den Sand stecken und einfach Abtauchen.
Ich hoffe, daß die neuen User sich nicht so leicht verunsichern und "blenden" lassen, wenn sie an einem Austausch interessiert sind. Gerade die neueren User sorgen hier wieder für etwas mehr Leben und das der Austausch weiter gehen kann, dessen sollten sie sich bewusst sein.
Viele Grüße von Richi
Richi
 

Re: Wenig Hilfe

Beitragvon TickTack » Di. 24.05.2016, 08:22

Hallo Richi,
ich schreibe dir erneut, weil es mir leid tut, wie du unter der Situation leidest. Und andere sicher auch...
Ich kann sie wohl auch nicht im Ganzen erklären oder verständlich machen. Vieles verstehe ich auch nicht. Aber es gibt ein paar Gedanken dazu, die ich dir gern mitteilen mag:
Die Situation, wie sie jetzt hier ist, kannst du nicht mehr mit der vor ein paar Monaten vergleichen. Es hat sich hier Grundlegendes geändert. Sehr viele aktive User, Stammposter, sind weg, da hast du Recht. Ich denke es hilft weder dir, noch erleichtert es die Situation, darüber zu grübeln, warum sie weg sind. Ich kann dazu "nur" sagen, dass ich einige von ihnen durch die lange Zeit hier kenne und nicht das Gefühl habe, sie lassen das hier einfach hinter sich. Einige von ihnen haben sich das lange überlegt und bei einigen gab es sicher auch einfach einen Schlüsselmoment hier, der ihnen zeigte, es ist Zeit zu gehen.
Mir tut es ebenso weh, dass ich an der Situation nichts ändern kann. Das Forum ist nun allein in den Händen des Admin. Wenn er die Community nicht informiert oder sagen wir beruhigt/pflegt, wird dieser Zustand wohl noch so bleiben. Das ist nur meine Sicht und ich kann auch falsch liegen. Aber es ist nicht nur denen zuzuschreiben, die das Forum verliesen, dass es grad so ist, wie es ist.
TickTack
 

Re: Wenig Hilfe

Beitragvon Ruby » Di. 24.05.2016, 17:13

Hallo Richi,

ich gehöre leider auch zu den Usern, die anderen Usern hier keine große Hilfe sind. Das liegt aber nicht an der momentanen Situation im Forum, sondern wohl eher daran, dass ich mir extrem unsicher bin, anderen Usern überhaupt helfen zu können. Ich denke mir dann immer, dass ich selbst viel zu problembeladen bin, um anderen Usern eine Hilfe sein zu können. Für mich bist Du diesbezüglich ein Vorbild im Forum. Zumal es mich dünkt, dass Du Dich wirklich unheimlich gut in die Probleme anderer Menschen einfühlen kannst und auch sehr erfahren bist, sinn- und nutzvolle Lösungsvorschläge, Ratschläge und Tipps zu geben. Ich würde selbst gerne ein solch wertvolles Mitglied in diesem Forum sein. Wie gesagt, Du bist mir in dieser Hinsicht ein Vorbild. Und vielleicht gelingt es mir irgendwann, mich ebenfalls besser einzubringen, um anderen hier künftig eine Hilfe zu sein.

Über die User, die nach den Spannungen das Forum Hals über Kopf verlassen haben oder ihm den Rücken zugewendet haben, obwohl sie hier teilweise noch ihren Account aufrecht erhalten, denke ich, dass sie mit ihrem Verhalten in erster Linie den jetzigen Admin schädigen oder bestrafen wollen und ihnen gar nicht richtig bewusst ist, dass sie damit auch die restlichen User hier treffen. Vielleicht nehmen sie das auch bewusst in Kauf, zumal es ja auch von einigen Bemühungen gab, die verbliebenen User zu verängstigen und zu verunsichern. Vielleicht ging es einigen von ihnen auch darum, dieses Forum hier mit ihrem Schweigen auszutrocknen. Andere dieser User haben sich vielleicht auch in ihrem Stolz verletzt und gekränkt gefühlt, weil ihnen der Admin vorübergehend die Moderationsrechte entzogen hat, oder weil der Admin der geplanten Foren-Übernahme nicht zugestimmt hat. Das konnte man sehr gut an den Reaktionen in dem Thread erkennen, indem der Admin sein Statement und seine Ankündigungen bezüglich dem vorübergehenden Entzug der Moderationsrechte dargelegt hat. In diesem Thread waren die Reaktionen auf sein Handeln teilweise ziemlich gehässig, heftig und aufgeladen.

Vielleicht werden einige dieser User, die uns verlassen haben, irgendwann wieder zu uns zurück finden. Wenn sie ein bisschen Abstand zu der Sache gewonnen haben, die sie bewegt haben, das Forum zu verlassen, erinnern sie sich vielleicht auch an die guten, schönen und hilfreichen Zeiten im Forum. Viele von ihnen haben sich vielleicht einfach nur von den wenigen Usern, die hier mit Vehemenz Unsicherheiten und Ängste befeuert und geschürt haben, selbst verängstigen und verunsichern lassen. Bei einigen hat das bestimmt Wirkung gezeigt, zumal viele von uns ja auch ziemlich labil und empfänglich bezüglich Ängsten und Verunsicherungen sind. Vielleicht merken sie ja irgendwann, dass das Forum hier nicht unsicherer geworden ist, als es früher war. Ich jedenfalls vertraue diesem Forum und dem jetzigen Admin genau so, wie ich es schon zuvor unter der alten Leitung getan habe. All die Ängste und Unsicherheiten, die von einigen, die nun nicht mehr hier sind, geschürt worden sind, haben sich bisher nicht bewahrheitet.

Jedenfalls ist es bisher niemanden gelungen, dass Seelenkummer Forum zu zerstören oder auszutrocknen. Und solange es hier User wie Dich gibt, wird das auch in Zukunft nicht gelingen.

Obwohl ich auch erst in diesem Jahr ein Mitglied in diesem Forum geworden bin, hänge ich mittlerweile sehr daran. Das Forum hat mir geholfen, endlich frei, ehrlich und offen über meinen Kummer, meine Sorgen und meine Probleme zu schreiben. Daraus trage ich für mich persönlich einen therapeutischen Nutzen. Oftmals befreit es mich, über meine Situation zu schreiben. Manchmal sehe ich nach meinen Postings auch alles viel klarer. Ich erwarte nicht immer eine Reaktion auf mein Geschreibsel. Oft genügt es mir, wenn ich mich einfach nur mitteilen kann. Das alleine schon wirkt irgendwie befreiend. Nichtsdestotrotz würde ich hin und wieder auch gerne anderen Usern hier helfen und besser auf sie eingehen, fühle mich dazu aber nicht wirklich in der Lage, wie ich bereits zu Anfang meines Postings geschrieben habe. Ich muss das noch lernen. Ich schätze, dass das mit der Zeit vielleicht irgendwann besser wird und ich mehr Übung darin habe. Wie gesagt, Du bist diesbezüglich ein großes Vorbild für mich. Ich schätze Dich sehr. Ich bin nicht zuletzt dem Forum dankbar, dass ich so einen tollen Menschen wie Dich über dieses Forum hier kennen lernen durfte.

Ich hoffe nun sehr, dass sich kein neuer User davon irritieren lässt, dass dieses Forum ein bisschen ruhiger geworden ist. Mit jedem neuen User hier kommt wieder ein bisschen mehr Leben hinzu. Einige davon versuchen sich auch schon jetzt richtig gut miteinzubringen. Ich hoffe, dass sie das auch in Zukunft machen werden und das Forum irgendwann wieder genau so lebhaft und hilfreich wird, wie es noch Anfang dieses Jahres war. Und wie gesagt, ich für meine Person werde üben, irgendwann ebenso ein hilfreicher User zu werden, gerne so, wie Du es in meinen Augen bist. Ob mir das gelingen wird, weiß ich jedoch nicht. Denn dieses Ziel scheint mir recht hoch gesteckt zu sein. :wink:

Ganz lieben Gruß
Ruby
"Wenn Dir das Leben eine Zitrone gibt, mach Limonade draus."
"If you change nothing, nothing will change!"
Benutzeravatar
Ruby
Moderator
 
Beiträge: 921
Registriert: Sa. 23.01.2016, 08:11
Wohnort: Landkreis Aurich

VorherigeNächste

Zurück zu Fragen, Probleme, Kritik und Feedback

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron