Definition: Trigger

Wenn ihr Fragen bzw. Probleme bezüglich des Forums habt, äußert sie bitte hier. Auch jede Form von (sachlicher) Kritik, Anregungen und/oder Feedback sind hier willkommen.

Definition: Trigger

Beitragvon Panvie » Fr. 16.01.2015, 03:10

Trigger - Was ist das?
_____________________________________________________________________________________

Der Begriff Triggern - ursprünglich aus dem Englischen - steht für "Schalten" oder "Auslöser". Besonders häufig begegnet uns dieses Wort im Zusammenhang mit der menschlichen Seele, bzw. der psychischen Verfassung. Trigger kommen im Allgemeinen von außen, sind ungewollt, ungewünscht und teilweise unerwartet.

Für uns heißt triggern, dass die Gemütslage zum Teil sehr schnell in eine andere Gefühlswelt abkippen kann. Noch dazu ist der Begriff hier im Forum negativ belegt. Ein Stimmungs-Umsturz kann bei besonders triggernden Texten der Fall sein.

_____________________________________________________________________________________

Angewandt wird die sogenannte Trigger-Warnung insbesondere bei Texten, speziell im Internet. Aber auch bei einigen Songs, Videos oder Filmen sollte die Warnung zu finden sein. Jeder, der Texte veröffentlicht, sollte sich Gedanken darüber machen, ob seine Worte andere Menschen emotional aufwühlen könnten. Besonders hier im Forum gilt es dieses zu beachten.

Betroffen vom Triggern kann jeder Mensch sein. Jeder hat mal einen schlechten Tag oder miese Laune. Hier geht es aber um den auslösenden Effekt. Diesen verspüren insbesondere psychisch nicht stabile oder kranke Menschen, die auch sehr sensibel auf bestimmte Texte, Situationen, Szenen oder Songs reagieren - welche darunter teilweise auch besonders schwer leiden. Allerdings ist jeder Mensch irgendwie triggerbar. Das Problem ist nicht der Trigger selbst, sondern seine Folgen aus der sich auftuenden, umgekippten Gemüts- und Stimmungslage. Möglicherweise tut sich durch das Getriggert-Sein ein Abgrund auf, welcher besonders tragische Ausgänge nach sich ziehen kann. Verwiesen sei hierbei auf den Drang selbstverletzenden Verhaltens, verstärkte Depression, suizidale Gedanken und weitere pathologische Folgen. Natürlich bei jedem Menschen individuell schwerwiegend bzw. gar nicht vorhanden.

Hervorgerufen wird der Trigger durch starke Emotionen, Gefühle, Erregungen, was zum Beispiel durch Erinnerungen an Depression oder seelische Krisen geprägt ist. Beispielsweise auch Filmszenen, die Erlebtes, Gefühle und Erinnerungen aufgreifen und wieder vor das geistige Auge führen. Allgemein findet man in Text und Bild manchmal etwas, was man irgendwoher bereits in einer negativen Version kennt. Was man vielleicht sogar versucht hat, bewusst oder unbewusst, zu verdrängen oder anders zu verarbeiten.

Leider lässt sich nicht vorhersagen, ob ein bestimmter Text oder Song etc. triggernd sein kann. Allerdings ist es zu vermuten, wenn starke oder deprimierende Emotionen und Gefühle oder für die meisten Menschen als extrem negativ zu empfindende Situationen beschrieben werden. :idea: Wir appellieren daher auch ein Stück weit an die Verfasser, sich in ihre Leser hinein zu versetzen und vorher eine Trigger-Warnung vor bestimmte Aufzeichnungen zu setzen. :idea:

Leider lässt sich das Thema "Trigger" nicht verallgemeinern und unter Umständen können auch ganz banale Dinge einen Menschen aufwühlen, die nur derjenige versteht, der es erlebt hat.

Zu erwähnen ist noch der Selbsttrigger. Dieser passiert, wenn bewusst negative Emotionen geweckt werden. Besonders traurige Filme nach einer Trennung zum Beispiel. Man versucht bewusst abzukippen und weiß um den Effekt, der eintreten könnte - vielleicht sogar extra soll. Den Selbsttrigger löst jeder für sich selbst aus.

===============================================
Auszüge aus dem Original vom ehemaligen Mitglied "Exitus"
===============================================
Panvie
 

Zurück zu Fragen, Probleme, Kritik und Feedback

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron