Therapiestudie: Psychosen psychotherapeutisch behandeln

Studien, (fachliche) Umfragen und Petitionen befinden sich in diesem Bereich.

Therapiestudie: Psychosen psychotherapeutisch behandeln

Beitragvon Kolbeck » Fr. 16.10.2015, 18:15

Sehr geehrte Studieninteressierte,
wir, das Team der Klinischen Neuropsychologie und der Forschungsbereich Bildgebung der Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie des Universitätsklinikums Hamburg-Eppendorf (UKE) suchen für eine Therapiestudie Frauen und Männer ab 18 Jahren mit Psychose-Erfahrung. In der Studie wird das sogenannte Metakognitive Training (MKT) angeboten – eine psychotherapeutische Intervention, die zum Ziel hat, Informationen über „Denkfallen“ (z.B. voreiliges Schlussfolgern, einseitige Problemlösungen) sowie alternative Denkmuster zu vermitteln. Durch unsere Studie wollen wir aufzeigen, dass Psychose-Betroffene von dem Metakognitiven Training www.uke.de/mct profitieren können und ihre Symptomatik abgeschwächt werden kann.

Wer kann an der Studie teilnehmen?
Interessierte können teilnehmen, wenn:
1. von Seiten eines Arztes oder Psychotherapeuten die Diagnose Psychose/Schizophrenie oder Schizoaffektive Störung festgestellt wurde
2. Sie zwischen 18-65 Jahre alt sind
3. Sie in oder nahe Hamburgs leben, da die Intervention im Universitätsklinikum Eppendorf stattfindet

Wie läuft die Studie ab?
Interessierte erhalten das Gruppen-MKT (min. 6 Sitzungen). Direkt vor sowie 6 Wochen nach Teilnahme erfolgt eine Untersuchung der aktuellen Symptomatik sowie eine kernspintomographische Untersuchung (MRT) zur Wirksamkeitsprüfung. Für die Teilnahme an der Studie erhält ein Teilnehmer eine Aufwandsentschädigung von insgesamt 100€.

Bitte zögern Sie nicht, sich bei Rückfragen an uns zu wenden!

Kontakt für Interessierte: Katharina Kolbeck (M.Sc. Psychologin), Email: k.kolbeck@uke.de
Tel. (040) 7410-59514, Mobil: 0152-22827278.
Kolbeck
 

Zurück zu Umfragen und Petitionen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast